This content is not available or only partially available in English.

FAQ Coronavirus

Wenn Sie sich testen lassen, bleiben Sie bitte der Hochschule auch schon bis zum Erhalt des Testergebnisses fern.

Abgesehen von der Quarantäne informieren Sie bitte die Hochschulleitung unter praesidentin (at) hs-mainz.de oder kanzlerin (at) hs-mainz.de.
Die Hochschulleitung muss in die Lage versetzt werden, zu entscheiden, ob die Hochschule wegen einer vorausgegangenen Präsenz Ihrerseits gefährdet ist. Daher benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Details entnehmen Sie bitte der nebenstehenden Prozessbeschreibung unter Download. Selbstverständlich behandeln wir die Daten vertraulich, soweit keine gesetzlichen Informationspflichten bestehen.

Das Land hat eine zentrale Telefon-Hotline für Patienten eingerichtet, die vermuten, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Der Service ist seit Dienstagnachmittag unter der Telefonnummer 0800 99 00 400 zu erreichen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Beim DRK in Landau und in Mainz stehen jeweils zehn Mitarbeiter bereit. Die zusätzlichen Kapazitäten seien dringend nötig, weil die Telefonnummern des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes und die für dringende Notfälle bestimmte 112 stark überlastet waren.

Wenn Sie sich testen lassen, bleiben Sie bitte der Hochschule auch schon bis zum Erhalt des Testergebnisses fern.

  • 14 Tage häusliche Quarantäne
  • Liste mit Kontakten in den vergangenen 14 Tagen erstellen (Name,Telefon, E-Mail, wenn möglich Melde-Adresse), kann ggf. vom Gesundheitsamt angefordert werden
  • Als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter: Information an Vorgesetzten, Klärung weitere Vorgehensweise
  • Wenn in dieser Zeit im Haushalt keine Symptome erkennbar sind und Abklärung mit Hochschule erfolgt ist: danach wieder zur Hochschule kommen
  • Wenn in dieser Zeit im Haushalt Symptome auftreten: Sofort Hausarzt anrufen, Gesundheitsamt informieren, Hochschule informieren
  1. Beantworten Sie die Schlüsselfragen des Robert-Koch-Instituts:
    • War die Person innerhalb der letzten 14 Tage in einem der Risikogebiete?
    • Hatte die Person innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten?
  2. Sollte eine der beiden Fragen mit Ja beantwortet werden, bitten Sie die betroffene Person, eine ärztliche Beurteilung der Situation einzuholen. Bitten Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule umgehend telefonischen Kontakt mit der Personalabteilung aufzunehmen, um das weitere Vorgehen zu klären.
  3. Nach aktuellem Stand besteht die Empfehlung des Innenministeriums Rheinland-Pfalz,  dass diese Person für 14 Tage der Hochschule fernbleiben soll.