This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Bauhaus goes Hong Kong

Welche Innovationen des Bauhauses waren so bedeutend, dass sie bis heute und sogar noch in Zukunft Relevanz in Design und Architektur haben?

Diesen Fragen widmete sich am 11. und 12. April 2019 ein wissenschaftliches Symposium an der Fakultät Architektur der University of Hong Kong zum Thema „designing the future – 100 years of bauhaus“.

Eingeladen waren internationale Expertinnen und Experten aus den Forschungsbereichen Architektur- und Designtheorie sowie Designer und Architekten, die ihre eigenen gestalterischen Zukunftsentwürfe zur Diskussion stellten.

Prof. Dr. Petra Eisele (Fachbereich Gestaltung, Kommunikationsdesign) war mit zwei Vorträgen vertreten: Zum einen analysierte sie die Strategien der gestalterischen Selbstdarstellung der heute so berühmten Schule, zum anderen zeigte sie auf, welche typografischen Innovationen des ungarischen Bauhaus-Meisters László Moholy-Nagy unser mediales Erleben bis heute prägen.

Additional News

No results found for this selection.