This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

OPEN EYES

Die Kreativbranche in Mainz öffnet zum zweiten Mal die Türen.

Die Hochschule Mainz veranstaltet am 10. Januar 2020 Jahr den Rundgang Open Eyes und ermöglicht einen Austausch auf Augenhöhe zwischen den Studierenden und Agenturen, Studios, Ateliers, Werkstätten und Büros aus den unterschiedlichsten Disziplinen der Mainzer Kreativwirtschaft: Grafik Design, Digitale Medien, Fotografie, Branding, Strategie, Marketing, Texterstellung, Architektur, Illustration, Softwareentwicklung, uvm.

Open Eyes macht das große, interdisziplinäre, kreative Potential der Stadt Mainz sichtbar. Diesmal beteiligen sich 25 Agenturen aus dem gesamten Stadtgebiet, die für die Studieren-den aller Fachbereiche in verschiedenen Routen ihre Türen öffnen und konkrete Einblicke in ihre Projekte, Arbeitsweisen und Büros geben. Parallel finden Vorträge von Branchen-Start ups im Pavillon der Hochschule Mainz „LUX“ statt. Am Abend trifft sich die Branche mit den Studierenden zu einem ab-schliessenden get together und einer Diskussionsrunde zum Thema Gründung und Berufsstart.

Open Eyes wird von Studierden für Studierende organisiert.

Kooperationspartner ist DESCOM (Designforum Rheinland-Pfalz). Der Rundgang ist hochschulintern und kostet für Studierende 12 Euro.

Projektverantwortlich:
Prof. Gregor Ade, Hannah Krauskopf

Ort:
LUX, Pavillon der Hochschule Mainz,
Ludwigsstraße 2, 55116 Mainz und 25 Stationen in der Stadt Mainz