This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.
-

TRIBUTE TO PAUL. Die Aus­stel­lung.

Die zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts gelten als Zeit des Umbruchs und der Neuerungen:
Architektonische, künstlerische und gestalterische Experimente führten zu zahlreichen „modernen“ Innovationen, so auch in der Schriftgestaltung.

Mit seiner Schrift „Futura“ gelang es Paul Renner, die Impulse der typografischen Avantgarde mit den Erfahrungen des professionellen Type Design zu verbinden. Er entwickelte eine neue geometrisch konstruierte Grotesk-Schrift, die in den kommenden Jahrzehnten einen wahren internationalen Siegeszug antreten und auch heute noch zu den bekanntesten Schriften gehören sollte.

Dass die Schrift mehr als neunzig Jahre nach ihrer Entstehung nichts von ihrer Modernität und Popularität verloren hat, verdeutlicht die Ausstellung im LUX, im Zentrum von Mainz: Gezeigt werden aktuelle visuelle Statements von 22 international bekannten Designerinnen und Designern, die sich mit Paul Renners „Futura“ auseinandersetzen – kritisch, anspielungsreich und inspirierend.

Mit Beiträgen von:
Erwin K. Bauer – Wien Ralph Bauer, vm& – Lima Ruedi Baur, Intégral – Paris / Zürich Bisdixit – Barcelona catalogtree – Arnheim / Berlin Neil Donnelly – New York form Design Magazine – Frankfurt Gardeners – Frankfurt Juli Gudehus – Berlin Lars Harmsen – München Marcel Häusler – Hamburg HauserLacour – Frankfurt HELMO – Montreuil sous Bois Antonia Henschel – Frankfurt I LIKE BIRDS – Hamburg Julia Neller – Berlin Erik Spiekermann / Ferdinand Ulrich, p98a – Berlin FÁBIO PRATA & FLÁVIA NALON, PS.2 – São Paulo Jakob Runge – München Markus Weisbeck – Frankfurt Trafik – Lyon Vier5 – Paris.

Zur Ausstellung im LUX ist die limitierte Sonderedition „Tribute to Paul“ mit den ausgestellten Postern erhältlich zum Preis von 10 EUR / 5 EUR für Studierende.

Ansprechpartnerinnen:
Petra Eisele
Isabel Naegele

 

LUX Pavillon
Das Schaufenster der Hochschule Mainz. Ein transparenter Ort, Multiplikator und Schnittstelle — von Themen und Thesen, von Impulsen und Geistesblitzen: Ein Raum für regelmäßig wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen der Fachbereiche Technik, Gestaltung und Wirtschaft sowie Anlaufstelle für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich über die Aktivitäten der Hochschule informieren wollen.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag: 10:00-18:00 Uhr
Montag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

Weitere Informationen
LUX - Pavillon der Hochschule Mainz
Ludwigsstr. 2
55116 Mainz
https://lux.hs-mainz.de/