This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.
-

Bachelor-Thesis „NaturTheater“

BA Thesis Naturtheater

Ausstellung in der Aula des Standorts Holzstraße               

Die Landschaft, die das antike Dionysos Theater in Athen umgab, war keine Kulisse, sondern bildete den inhaltlichen Kontext der szenografischen Inszenierung. Dies gilt für alle Theater dieser Epoche.

Seit der Wiedererfindung des Theaters in der Renaissance gibt es zahlreiche Beispiele für eine sehr bewusste und absichtsvolle Entscheidung für einen Theaterort im Freien aufgrund der umgebenden Landschaft und der dadurch transportierten Botschaft. 

Vom Gartentheater bis zur Seebühne wird die Welt, die diese Theaterorte umgibt, zum szenografisch inszenierten Raum eines Naturtheaters. 

Die Moderne hat sehr wenig zu der Entwicklung eines zeitgenössischen Naturtheaters beigetragen. Der Typus eines Theaters im Außenraum blieb seltsam konservativ verhaftet. Besonders im Nationalsozialismus hatten Freilichtbühnen an ideologisch instrumentalisierbaren Orten Hochkonjunktur.

Heute werden im Sommer zumeist aus touristischen Gründen und in der Regel ohne tiefergehende inhaltliche Bezugnahme zahllose Orte, von der Industriebrache bis zu den Pyramiden von Gizeh als Freilichttheater genutzt. 

Im Sommersemester 2021 entstanden 28 Arbeiten, die nach neuen, experimentellen Ansätzen für Natur-Theater-Aufführungen suchten.

WANN: 21. bis 24. Juni, jeweils von 13:00-18:00 Uhr

WO: Aula des Standorts Holzstraße (Holzstraße 36)

ANMELDUNG: bis 13. Juni

Ein Besuch der Ausstellung ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Um sich anzumelden, schicken Sie bitte bis 13. Juni eine E-Mail an: ia-assistenz@hs-mainz.de