Kooperative Promotionen

Anwendungsorientierte
Forschung

This content is not available or only partially available in English.

Kooperative Promotionen

Da Hochschulen für angewandte Wissenschaften kein eigenes Promotionsrecht haben, bietet die Hochschule Mainz Promotionsverfahren in Kooperation mit Universitäten an. Sie können sowohl ein strukturiertes Promotionsprogramm mit der London South Bank University absolvieren, als auch eine individuelle kooperative Promotion mit anderen Universitäten. So gab es in den letzten Jahren beispielsweise Promotionsverfahren mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Universität Koblenz-Landau und weiteren Universitäten in Rheinland-Pfalz und bundesweit. 

Anschrift

Hochschule Mainz - University of Applied Sciences
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz 

Betreuung
Hochschule Mainz
Kooperierende
Universität
Themenbereich
Prof. Dr. Isabelle HillebrandtOtto-Friedrich-Universität BambergVoice Marketing
Prof. Dr. Elmar KonradTU DarmstadtTeam-Ambidextrie in der Kultur-und Kreativwirtschaft
Prof. Dr. Oliver MauronerUniversität Koblenz-LandauWiderstände im Kontext der Digitalisierung
Prof. Dr. Oliver MauronerBauhaus-Universität WeimarOpen Innovation and the Maker Movement
Prof. Dr. Oliver MauronerJGU MainzDynamic Capabilities in Organizations
Prof. Dr. Sven PagelJGU MainzKI in Marketing-Informations- und Video-on-Demand-Systemen
Prof. Dr. Sven PagelJGU MainzDigital Storytelling
Prof. Dr. Sven PagelHochschule Rhein-MainDatenvisualisierung an der Schnittstelle von KI und UX
Prof. Dr. Sven PagelUniversiteit EnschedeCo-Shopping: Social influence factors in shopping environments
Prof. Dr. Sven PagelUniversität Koblenz-LandauSecurity und Privacy in der digitalen Transformation
Prof. Dr. Sven PagelUniversität Koblenz-LandauAkzeptanz von digitalen Werkzeugen
Prof. Dr. Gunther PillerJGU MainzMethodenentwicklung und –anwendung zur Erkennung und Bewertung von Potentialen der KI
Prof. Dr. Gunther PillerJGU MainzMachine-Learning-Anwendungen im Smart City Kontext
Prof. Dr. Gunther PillerJGU MainzErkennen von Digitalisierungspotentialen
Prof. Dr. Susanne RankFAU Erlangen-NürnbergFührung, Empowerment und Commitment
Prof. Dr. Anna RosinusJGU MainzNew Normal: Hybrid Work and effective Office Design
Prof. Dr. Sebastian SchlütterJGU MainzRisikomanagement und Szenario-Analysen in der Finanzbranche
Prof. Dr. Sebastian SchlütterJ.W.Goethe Universität FrankfurtEmpirical assessment of insurance companies‘ risk profiles
Prof. Dr. Maria StrobelTechnische Universität Bergakademie FreibergDesigning learning ecosystems in the digital age: individual and contextual factors for skill development

 

Betreuer
Hochschule Mainz
Kooperierende
Universität
Themenbereich
Prof. Dr. Lydia BalsSouthbank University LondonEnsuring sustainability in supply chains: A competence model for purchasing professionals
Prof. Dr. Elmar KonradTU BerlinE-Commerce in the Light of Western Commercial Art Markets
Prof. Dr. Elmar KonradTU BerlinGründungsfinanzierungsverhalten von kreativwirtschaftlichen Start-ups
Prof. Dr. Elmar KonradUniversität Koblenz-LandauErfolgreiches Gründen und Wachsen im Kultur- und Kreativsektor
Prof. Dr. Sven PagelUniversität MagdeburgWahrnehmung und Wissenserwerb bei bewegtbildbasierten Produktpräsentationsformen im E-Commerce
Prof. Dr. Sven PagelFAU Erlangen-NürnbergHCI-Gestaltung für digitale Lesemedien
Prof. Dr. Herbert PaulSouthbank University LondonDifferent Perspectives on Strategizing
Prof. Dr. Herbert PaulSouthbank University LondonDo Divestments create Shareholder Value in D-A-CH-region companies?
Prof. Dr. Gunther PillerJGU MainzIdentifikation und Bewertung daten- und technologiegetriebener analytischer Anwendungen

*Zulassung zur kooperativen Promotion an der promotionsberechtigten Institution/Universität
**Erfolgreiche mündliche Verteidigung

DOCTORADO EN CIENCIAS EMPRESARIALES Y SOCIALES (UCES, BUENOS AIRES)

Sie haben Ihren Master in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit herausragenden Ergebnissen abgeschlossen, haben einen Bezug zu Lateinamerika und wollen nun promovieren? Dann ist dieses kooperative Promotionsverfahren eventuell das Richtige für Sie.

Der „doctorado en ciencias empresariales y sociales“ ist ein an der Universidad de Ciencias  Empresariales y Sociales (UCES) eingerichtetes Promotionsstudium. Es wurde im Dezember 2017 von der argentinischen Akkreditierungsbehörde CONEAU als kooperatives Promotionsverfahren mit der Hochschule Mainz akkreditiert. Die CONEAU hat dabei Professorinnen und Professoren des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Mainz in ihrer Funktion als Lehrende, Betreuerinnen und Betreuer sowie Prüferinnen und Prüfer „kooptiert“. Ein Professor der Hochschule Mainz ist Mitglied im Promotionsausschuss (comisión del doctorado) der UCES.

Das Promotionsprogramm ist als Teilzeitstudium konzipiert und umfasst in den ersten zwei Jahren neben der Entwicklung des Forschungskonzepts den Besuch von Seminaren zur Forschungstheorie und –methodik sowie zu inhaltlichen Schwerpunkten der geplanten Forschungsarbeit. Der zweite Zeitabschnitt soll ebenfalls zwei Jahre dauern und ist ausschließlich der Forschung und Erstellung der Dissertation (tesis) gewidmet.
Die Doktorarbeit kann in spanischer, englischer oder portugiesischer Sprache erstellt werden. Gute Kenntnisse der spanischen Sprache sind erforderlich, da einige Seminarteile in den ersten zwei Jahren auf Spanisch gehalten werden. Die Seminare finden entweder online oder als Präsenzveranstaltungen in Mainz statt. Leistungen aus dem Masterstudium können angerechnet werden – Absolventen der Mainzer Masterprogramme in International Business (MA.AA und MA.IB) können damit alle verbleibenden Seminare online belegen.

Die Forschungsarbeit wird – abhängig vom Forschungsgegenstand – von Professorinnen und Professoren der Hochschule Mainz oder der UCES betreut. Die Verteidigung (Disputation) der Arbeit erfolgt vor einer dreiköpfigen Prüfungskommission in Buenos Aires.

Der Titel „Doctor en ciencias empresariales y sociales“ wird von der UCES vergeben – auf der Urkunde wird auf die Zusammenarbeit mit der Hochschule Mainz verwiesen. Dieser Titel ist in Deutschland als „Dr. (UCES, Buenos Aires)“ zu führen. Eine Eintragung des Titels in den Personalausweis ist auf Grund eines fehlenden Äquivalenzabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Argentinien nach derzeitigem Recht nicht möglich.

 

Abschluss: Doctor en Ciencias Empresariales y Sociales (UCES; Buenos Aires)

Dauer: 4 Jahre

Studienbeginn: März

Bewerbungsfrist: 31. Dezember

Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch

 

Epistemología

Metodología de la investigación social

Métodos cuantitativos

Sociedad, ética y negocios

Taller de tesis I – III

Seminarios de formación específica (abhängig vom Forschungsthema)

 

Interessenten bewerben sich nach ausführlichen Vorgesprächen mit Prof. Dr. Schüle mit den üblichen Unterlagen und einer ersten Projektskizze. Über die Zulassung entscheidet der Promotionsausschuss der UCES. Mit der Zulassung erwerben Sie das Recht, auf Wunsch auch Präsenzveranstaltungen in Buenos Aires (z.B. als Intensivkurse im Januar und im Juli) zu besuchen.

 

Die Studiengebühren betragen für den Standardablauf EUR 10.000. Hiervon sind während der ersten zwei Jahre EUR 2.250 pro Semester (jeweils EUR 1.125 an die Hochschule Mainz und an die UCES) zu zahlen. Die restlichen EUR 1.000 werden von der UCES im dritten Jahr erhoben.

Für die Ausstellung der Urkunde durch die UCES und das Wissenschaftsministerium in Argentinien wird eine Gebühr von zurzeit ca. EUR 300 erhoben. Darüber hinaus können Gebühren für Visa und polizeiliches Führungszeugnis entstehen.

 

Kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Schüle: ulrich.schuele (at) hs-mainz.de    

 

Dokumente und Links zur Promotion

Allgemeine Informationen

  • Qualitätszirkel Promotion (2014): Gemeinsam die Promotion gestalten, Handlungsempfehlungen für Betreuende und Promovierende
    https://www.qz-promotion.de/home/projekt-handbuch/
  • Stock, S., Schneider, P., Peper, E., Molitor, E. (2014):  Erfolgreich Promovieren, Heidelberg, Springer.

Seminare (Forschung & Lehre)

Seminare zu Forschung

 

Seminare zu Lehre

Kontakt

Prof. Dr. Ulrich Schüle
Kooperative Promotion mit UCES
T +49 6131 628-3253
ulrich.schuele (at) hs-mainz.de
Sabine Daniel
Koordination Forschung
T +49 6131 628-3443
sabine.daniel (at) hs-mainz.de
Chat Icon