Foto: Hochschule Mainz

Forschungsförderung durch Stiftungen

Stiftungen für Forschungsförderungen wurden gegründet um wirtschafts- und technologiepolitische Ziele zu unterstützen. Der Transfer neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und innovativer Technologien steht dabei im Vordergrund.

Portal für Stiftungen

Zur detaillierten Stiftungssuche hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen eine Datenbank eingerichtet.

Carl Zeiss Stiftung

Die Carl-Zeiss-Stiftung ist eine seit 1889 bestehende und von Ernst Abbe gegründete Stiftung. Gemäß der Intention ihres Stifters fördert sie Wissenschaft und Forschung im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Die Fördertätigkeit ist dabei auf die Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen begrenzt.

Aktuell: Nachwuchsförderprogramm

Carl Friedrich von Siemens Stiftung

Die Carl Friedrich von Siemens Stiftung dient dem Ziel der Förderung der Wissenschaften.


Das Herzstück der Tätigkeit der Stiftung ist das Vortragsprogramm, mit dem sich die Carl Friedrich von Siemens Stiftung an die wissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit wendet. In seinem Rahmen sprechen Gelehrte aus aller Welt vor einem interdisziplinär zusammengesetzten Auditorium über Themen, die von der Mikrobiologie und der Physik über die Kunstgeschichte und die Musikwissenschaft bis zur Philosophie und zur Politik reichen.

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz. Seit der Aufnahme der Stiftungsarbeit im Jahr 1991 (gegründet wurde sie 1990)
hat sie über 6800 Projekte mit ca. 1,2 Mrd. Euro Fördervolumen unterstützt.
Sie fördert Projekte aus den Bereichen Umwelttechnik, Umweltforschung, Naturschutz und Umweltkommunikation.

Deutsche Telekom Stiftung

Die Deutsche Telekom AG hat die Deutsche Telekom Stiftung als Ausdruck gesellschaftlicher Verantwortung und in der Überzeugung gegründet, dass Bildung, Forschung und Innovation - besonders in einem rohstoffarmen Land - unverzichtbare Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Entwicklung in einer vernetzten Wissens- und Informationsgesellschaft sind und der Staat auch auf die Ideen und Initiativen privater Akteure angewiesen ist, um die neuen Herausforderungen in diesen Bereichen bewältigen zu können.

Stifterverband für die deutsche Wirtschaft

Unterstützung für einzelne Forschungsvorhaben, aber auch Förderpreise und Stipendien werden oft durch Stiftungen vergeben. Der Stifterverband betreut derzeit über 300 Stiftungen. Allerdings ist nicht jede Stiftung "operativ" - man kann sich daher als Förderungssuchender nicht bei jeder Stiftung bewerben.

Stiftung Industrieforschung

Die Stiftung Industrieforschung will durch praxisnahe Projekte, Stipendien, Veranstaltungen und Preise die Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und der mittelständischen Industrie vertiefen. Die Ergebnisse der – wissenschaftlich fundierten – Vorhaben sollen einer größeren Anzahl kleiner oder mittelgroßer Unternehmen zugute kommen.

Vodafone Stiftung

Die Vodafone Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Als eigenständige gemeinnützige Institution fördert und initiiert sie Projekte mit dem Ziel, Impulse für den gesellschaftlichen Fortschritt zu geben, die Entwicklung einer aktiven Bürgergesellschaft zu fördern und gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen. Das Förderprofil der Vodafone Stiftung steht unter dem Leitmotiv „Erkennen. Fördern. Bewegen.“ und umfasst die drei Bereiche Soziales/Gesundheit, Bildung sowie Kunst und Kultur.

VolkswagenStiftung

Die VolkswagenStiftung fördert seit 1962 Forschungsvorhaben aller Disziplinen. Sie hilft, zukunftsweisende Wissensgebiete zu etablieren.
 
Anders als ihr Name vermuten lässt, ist die VolkswagenStiftung keine Unternehmensstiftung, sondern eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Mit einem Fördervolumen von rund 100 Millionen Euro pro Jahr ist sie die größte deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hier zu Lande überhaupt.

Die Fördermittel werden aus dem Kapital der Stiftung – derzeit etwa 2,4 Milliarden Euro – erwirtschaftet. Damit ist die Stiftung autonom und unabhängig in ihren Entscheidungen – eine starke Basis, um Wissen zu stiften!

Ansprechpartner

Dr. Sabine Hartel-Schenk

Leitung der Stabsstelle Forschung und Technologietransfer
Ausgründungen aus der Wissenschaft
Tel. +49 (0) 6131-628-7325
sabine.hartel-schenk(at)hs-mainz.de

Forschungsverträge

Trennungsrechnung / Vertragsmuster
für Lehr- und Forschungsprojekte

Informationen

Ausschreibungen

Regionale Förderung

InnoStart Kleine und mittlere Unternehmen können Zuwendung für die Vergabe von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten an Hochschulen / Forschungseinrichtungen beantragen.

DFG Leitfaden