"Portfolio" Studiengang Innenarchitektur

Masterstudiengang Kommunikation im Raum

Studienziel

Authentische Räume sind dialogfähig. Die Gestaltung des architektonischen Raums als Kommunikationsraum hat in den letzten Jahren immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen; dadurch wächst auch die Komplexität der gestalterischen Aufgabe. Die Interaktion zwischen Mensch, Raum und Objekt erhält durch die Integration analoger und digitaler Medien einen Mehrwert, der der Vermittlung emotionaler und inhaltlicher Botschaften dient.

Der Masterstudiengang „Kommunikation im Raum“ setzt sich mit einer Vielzahl an Themen räumlicher Kommunikation auseinander wie der Raumatmosphäre, dem Einsatz innovativer Materialien und der Nutzung der Oberfläche als Kommunikationsebene. Er beschäftigt sich mit Räumen, in denen Kommunikation und Information in besonderer Weise ihren Ausdruck finden. Interaktive, nutzergesteuerte Objekte und Räume, die auf unterschiedliche Ansprüche reagieren, gehören ebenso dazu wie intelligente, kommunizierende Medienräume, Ausstellungsarchitekturen sowie Räume mit informativem Charakter und grafischen Oberflächen, in denen Objekt, Raum und Inhalte zu komplexen Einheiten verbunden werden.

Studienbedingungen

Jeder Studierende erhält einen täglich 24 Stunden zugänglichen Arbeitsplatz in einer eigens dafür eingerichteten Masteretage. Hier kann gearbeitet werden:
Arbeitsplatz, Drucker, Plotter, Beamer, W-LAN, etc. stellt die Hochschule; einen Laptop sollten Studierende selbst mitbringen.

Alle Werkstätten des Studiengangs Innenarchitektur sind für gestalterische und entwerferische Experimente nutzbar. Eine umfangreiche Bibliothek, u. a. mit aktuellen Zeitschriften steht für Recherchen zur Verfügung.

Werkstätten und Ressourcen

Die Lehreinheit verfügt über eine Schreinerei, eine Modellbauwerkstatt, ein digitales Verbundlabor, Computerpools,  eine Materialbibliothek und eine umfangreich ausgestattete Fachbereichsbibliothek.
Die Modellbau- und Holzwerkstatt verfügt neben der üblichen Ausstattung mit einer 3-achsigen CNC-Fräse und einer Laser-Schneide-Anlage über computergesteuerte Maschinen, mit deren Hilfe digitale 2D- und 3D-Daten direkt in reale Modelle und Prototypen überführt werden können.
Tages- und Kunstlicht, Gebäudetechnologie und Medienarchitektur können im digitalen Verbundlabor erprobt werden. Hierfür stehen u. a. Dali-gesteuerte Leuchtensysteme, ein Tageslichtsimulator und ein LED-Medienbaukasten zur Verfügung. Im digitalen Verbundlabor findet Forschung in enger Kooperation mit bedeutenden Unternehmen der Industrie statt.

Öffnungszeiten

Assistenz
Di-Do  13 - 14Uhr
Mi         9 - 12Uhr

Sekretariat
Mo       9 - 12Uhr
Mi        9 - 12Uhr

Ansprechpartner

Prof. Andreas Kaiser
Studiengangsleitung
ia(at)hs-mainz.de

Monika Kursawe
Prüfungsamt/Sekretariat
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -2411
monika.kursawe(at)hs-mainz.de

Studierendenbüro
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz
studierendenbuero(at)hs-mainz.de

Stefanie Stuck
Tel. +49 (0) 6131 -628 -7386
stefanie.stuck(at)hs-mainz.de

Fachfragen Studium

Assistenz Innenarchitektur

Raum H0.14
Tel. +49 (0) 6131 - 628 2435
assistenz-ia(at)hs-mainz.de

 

Tobias Scheeder
Assistent
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -2430
tobias.scheeder(at)hs-mainz.de

 

Katharina Bahne
Assistentin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 - 2438
katharina.bahne(at)hs-mainz.de