Studiengang Zeitbasierte Medien (Master, Vollzeit)

Studienziel

Das Studienziel des Master-Studiengangs ist die Vermittlung, Erforschung und Realisation neuer inhaltlicher Konzepte und Anwendungen für den Einsatz digitaler Medien:

In 2D- und 3D-Animation, Film und Fernsehen, generativer und interaktiver Kommunikationssysteme.

Die Studierenden werden zu eigenständiger, kreativer, schöpferischer und verantwortungsbewusster Anwendung künstlerischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden sowie gesicherter praktischer Erfahrungen befähigt, wie sie für die selbständige Ausübung in Leitungsposition gestalterischer Berufe heutiger und zukünftiger Fernseh-Medien erforderlich sind. Bestandteil aller Projekte ist die Erarbeitung des wissenschaftlichen Hintergrundes. Dieser Anspruch zeigt sich auch im hohen Anteil an Theoriefächern.

Das Master-Studium führt zur gezielten Professionalisierung und Vertiefung der Arbeitsgebiete, zur persönlichen Entwicklung eigenständiger konzeptueller und gestalterischer Tätigkeit. Im Einzelfall kann er auch der Vorbereitung zu einer weiteren wissenschaftlichen Ausbildung im Rahmen eines Promotionsstudiums dienen.

Gemeinsam mit den Fernsehsendern vor Ort, Produktionsfirmen, Werbe- und Webagenturen etc. werden Projekte entwickelt und möglichst bis zum Pilotprojekt durchgeführt. Ein wichtiges Bindeglied zwischen Industrie und Hochschule stellt dabei das Institut für Mediengestaltung dar. Dessen jahrelange anwendungsorientierte Arbeit bietet externen Partnern die Gewähr für die erfolgreiche Abwicklung der gemeinsamen Projekte.

Wir wünschen uns aufgeschlossene, teamfähige und an neuen Entwicklungen interessierte Studierende. Unser interdisziplinärer Ansatz richtet sich nicht nur an Interessenten aus dem eigenen Bachelor-Studiengang. Wir wünschen uns auch Experten anderer Studienrichtungen, die konzeptuell an neuen Medienentwicklungen arbeiten wollen.

Mit abgeschlossenem Master-Studiengang Zeitbasierte Medien werden Sie in der Lage sein, zukunftsorientierte Projekte im Bereich der Medien eigenständig, kreativ, schöpferisch und verantwortungsbewusst zu konzipieren, zu entwickeln und zu implementieren.

Berufliche Perspektiven

Der Abschluss „Master of Arts (M.A.)“ befähigt zu selbständiger Tätigkeit und zu Leitungsfunktionen in den bereits genannten medialen Arbeitsgebieten Animation – Film/Fernsehen – Interaktion.

Er ist Voraussetzung für den höheren Dienst und führt zu Führungspositionen in der kreativen Industrie und Wirtschaft.

Die Stadt Mainz bildet im Zentrum des Rhein-Main-Gebietes mit einer ausgeprägten Werbebranche, zahlreichen TV-Auftragsproduzenten und den Fernsehsendern ZDF, SWR und HR eine herausragende Berufsperspektive für die Absolventen des Studiengangs.

Ansprechpartner

Monika Kursawe
Studienbüro
Tel. +49 (0) 6131 - 628 - 2411
monika.kursawe(at)fh-mainz.de

 

Prof. Olaf Hirschberg
Studiengangsleitung
zm_master(at)img.fh-mainz.de