Events LUX

This content is not available or only partially available in English.

LUX-Pavillon der Hochschule Mainz

Seit Ende Mai 2019 verfügt die Hochschule Mainz über ein zentrales Schaufenster in der Innenstadt

LUX heißt der neue Standort der Hochschule Mainz zwischen Schillerplatz und Staatstheater.

LUX wie hell und strahlend, wie sichtbar und klar.
LU wie Ludwigsstraße plus X. Wie Multiplikator und Schnittstelle – von Themen und Thesen, von Impulsen und Geistesblitzen. 
X wie die Variable in Gleichungen und die neue Konstante in der Stadt – inspirierend und informativ.
UX wie User Experience, wie Interaktion und Erlebnis.


Pavillon

Auf etwa 150 qm im Erdgeschoss und 450 qm im Obergeschoss präsentieren sich alle drei Fachbereiche in bester Lage den Mainzer Bürgerinnen und Bürgern. Damit hat die Hochschule die Möglichkeit, sich noch stärker in das städtische Geschehen einzubringen.

Das Schaufenster der Hochschule Mainz. Ein transparenter Ort, Multiplikator und Schnittstelle — von Themen und Thesen, von Impulsen und Geistesblitzen.

Eine neue Konstante in der Stadt – interdisziplinär, inspirierend und informativ. Auf lichtdurchfluteten 2 Etagen, mitten im Leben, mitten in Mainz.


Schaufenster und Showroom

Raum für regelmäßig wechselnde Ausstellungen und Anlaufstelle für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich über die Aktivitäten der Hochschule informieren wollen.


Creative Space

Raum für Symposien, Vortragsreihen, Tagungen, Workshops und Events der Fachbereiche Technik, Gestaltung und Wirtschaft. Für die Hochschule ist das LUX ein Ort, um interdisziplinär zusammenzuarbeiten und um sich mit anderen aus dem wirtschaftlichen, kulturellen oder kreativen Bereich auszutauschen.


Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag
10:00—18:00 Uhr

Montag, Sonn- und Feiertag
geschlossen

 

 

Weitere Informationen

Events

Event im LUX
08.01.2020
VORTRAGSREIHE POSITIONEN „WEISSES RAUSCHEN“
Dipl.-Ing. Fabrice Henninger Im Rahmen der Vortragsreihe der Hochschule Mainz, Fachbereich Technik, Fachrichtung Architektur im Wintersemester 2019|20 wird am 08.01.2020 Herr Fabrice Henninger einen Vortrag halten. Im Rahmen der Vortragsreihe Positionen berichten die geladenen Experten aus ihrem Tätigkeitsfeld und formulieren ihre Haltung zu aktuellen Themen und Fragestellungen. Zur Vortragsreihe Positionen in diesem Wintersemester haben wir drei Architekt_innen eingeladen, die jüngst in den Bund Deutscher Architekten BDA berufen worden sind. Fabrice Henninger wird in seinem Vortrag neben der Kurzvorstellung des Architekturbüros hdg Architekten BDA unter dem Titel „Weißes Rauschen - im Dickicht aus Typologie, Form und Haltung“ seine Position zu aktuellen Themen erläutern. „Am Beispiel diverser gebauter und geplanter Architekturen beschreiben hdg Architekten BDA, Fabrice Henninger und Florian Lachenmann, ihre Auseinandersetzung mit Aufgaben und Grenzen der alltäglichen Bautätigkeit. Dabei blicken Sie auf 13 Jahre Wettbewerbsbeteiligung und Realisierung zurück und werfen Fragen zu Themen wie ersuchte Angemessenheit, soziale Verantwortung, Zwischenmenschlichkeit oder konstruktive Praktikabilität in den Gedankenraum.“ hdg Architekten (aus https://www.hdg-architekten.de/buero/, 02.10.2019)