LUX-Pavillon der Hochschule Mainz

This content is not available or only partially available in English.

Pavillon

Auf etwa 150 qm im Erdgeschoss und 450 qm im Obergeschoss präsentieren sich alle drei Fachbereiche in bester Lage den Mainzer Bürgerinnen und Bürgern. Damit hat die Hochschule die Möglichkeit, sich noch stärker in das städtische Geschehen einzubringen.

Das Schaufenster der Hochschule Mainz. Ein transparenter Ort, Multiplikator und Schnittstelle — von Themen und Thesen, von Impulsen und Geistesblitzen.

Eine neue Konstante in der Stadt – interdisziplinär, inspirierend und informativ. Auf lichtdurchfluteten 2 Etagen, mitten im Leben, mitten in Mainz.


Schaufenster und Showroom

Raum für regelmäßig wechselnde Ausstellungen und Anlaufstelle für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich über die Aktivitäten der Hochschule informieren wollen.


Creative Space

Raum für Symposien, Vortragsreihen, Tagungen, Workshops und Events der Fachbereiche Technik, Gestaltung und Wirtschaft. Für die Hochschule ist das LUX ein Ort, um interdisziplinär zusammenzuarbeiten und um sich mit anderen aus dem wirtschaftlichen, kulturellen oder kreativen Bereich auszutauschen.


Neue Öffnungszeiten

Dienstag bis Donnerstag: 12:00-18:00 Uhr 

Freitag: 10:00-18:00 Uhr 

Samstag: 9:30-18:00 Uhr 

Montag, Sonn- und Feiertag geschlossen

Eintritt frei

Aktueller Hinweis

Der LUX Pavillon ist wieder geöffnet!

Der Ausstellungsbesuch ist ab sofort ohne Voranmeldung und Corona-Test möglich. Die Gesamtzahl der zulässigen Besucher*innen im Ausstellungsraum ist begrenzt. Aus diesem Grund ist der Ausstellungsbesuch bei hohem Personenaufkommen auf 30 Minuten begrenzt und es kann ggf. zu Wartezeiten kommen.

Anschrift

LUX - Pavillon der Hochschule Mainz
Ludwigsstraße 2
55116 Mainz

Events

Event im LUX
03.08. - 14.08.
Bachelor-Thesis Ar­chi­tek­tur
Gründungszentrum Biotechnologie & Life Science - Ausstellung im LUX-Pavillon   23 Bachelor-Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Architektur/Hochschule Mainz stellen vom 03.08.2021 -14.08.2021 ihre Abschlussprojekte im LUX, dem Schaufenster der Hochschule Mainz, aus. Aufgabe der Bachelor-Thesis war ein Gründungszentrum Biotechnologie & Life Science auf dem Gelände der Generalfeldzeugmeister-Kaserne in der Mainzer Oberstadt zu entwickeln. Ein Gründungszentrum soll das immense Potenzial der Landeshauptstadt Mainz in den Feldern LifeScience und Biotechnologie effektiv unterstützen und Mainz als erfolgreichen Gründerstandort für Biotechnologie-Startups stärken. Das Grundstück des Gründerzentrums liegt als „Inkubator“ mitten auf dem Gelände der Kaserne. Die gegenwärtige militärische Nutzung der Kaserne soll aufgegeben werden. Das Gelände in unmittelbarer Nachbarschaft zu der weltweit bekannten BioNTec liegt günstig am Stadteingang und bietet gute Voraussetzungen für einen Campus, wo Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Wohnraum ein innovatives Umfeld erzeugen. Hier soll ressourcenschonend und ressourcenbewusst gearbeitet und gelebt werden. Leitung: Prof. Kerstin MolterVizepräsidentin für Studium und Lehre, Professorin für Entwerfen und Konstruieren HINWEISE Die Veranstaltung findet im LUX Pavillon der Hochschule Mainz (Ludwigsstraße 2; direkt am Schillerplatz) statt. Der Ausstellungsbesuch ist ab sofort ohne Voranmeldung und Corona-Test möglich. Die Gesamtzahl der zulässigen Besucherinnen und Besucher im Ausstellungsraum ist begrenzt. Aus diesem Grund ist der Ausstellungsbesuch bei hohem Personenaufkommen auf 30 Minuten begrenzt und es kann ggf. zu Wartezeiten kommen. ÖFFNUNGSZEITEN Dienstag bis Donnerstag12:00–18:00 Uhr Freitag 10:00–18:00 Uhr Samstag 9:30–18:00 Uhr Montag, Sonn- und Feiertaggeschlossen Der Eintritt ist frei!
Event im LUX
19.08. - 10.09.
MOZARTGARAGE
Interdisziplinäres szenografisch-künstlerisches Realisierungsprojekt Innenarchitektur/Kommunikationsdesign Wann: 19. August – 10. September 2021Wo: LUX-Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, 55116 Mainz Parkhäuser sind gigantische Sterbehäuser eines fossilen Konzepts individueller Auto-Mobilität und damit ideale Orte für die entwerferische Auseinandersetzung mit Mozarts REQUIEM (KV 626 / 1791) – dem ikonografischen Beispiel für Trauermusik. Sieben interdisziplinäre Teams aus Studierenden der Fachrichtungen Innenarchitektur und Kommunikationsdesign haben im Sommersemester 2021 für das Projekt MOZARTGARAGE szenografisch-künstlerische Interventionen für eine immersive Rauminszenierung von Mozarts REQUIEM für das Hochschulparkhaus auf dem Campus entwickelt und realisiert. Das Spektrum der Arbeiten reicht von performativen und partizipativen Aktionen über temporäre Architektur bis hin zu Raum-Installationen und Soundscapes. Die sieben ortsspezifischen Arbeiten, die unter der Leitung von Prof. Kirstin Arndt und Prof. Wolf Gutjahr entstanden, wurden Ende Juni für einen Tag öffentlich im Hochschulparkhaus auf dem Campus gezeigt. Eine stark konzentrierte Präsentation sowie die Dokumentationen der sieben Projekte von MOZARTGARAGE werden nun im LUX-Pavillon der Hochschule ebenfalls  öffentlich präsentiert. Zu dem Projekt erscheint eine Publikation, die u.a. im LUX erworben werden kann.   ÖffnungszeitenDienstag bis Donnerstag 12:00–18:00 UhrFreitag 10:00–18:00 UhrSamstag 9:30–18:00 UhrMontag, Sonn- und Feiertag geschlossen lux.hs-mainz.de/events/mozartgarage Der Ausstellungsbesuch ist ab sofort ohne Voranmeldung und Corona-Test möglich. Die Gesamtzahl der zulässigen Besucher*innen im Ausstellungsraum ist begrenzt. Aus diesem Grund ist der Ausstellungsbesuch bei hohem Personenaufkommen auf 30 Minuten begrenzt und es kann ggf. zu Wartezeiten kommen.

Kalender

07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00