Zukunftsorientiertes Management im Mittelstand

This content is not available or only partially available in English.

Pro­fes­sur für Allgemeine Be­triebs­wirt­schafts­leh­re, insbesondere zukunftsorientiertes Management im Mittelstand

Forschung

Forschungsthemen
  • Co-Creation, Innovationsräume, Maker-Spaces, Co-Working, Innovations-Labs, Hackathons, Citizen science, Entrepreneurship
  • Innovationsmanagement in KMU und Start-ups
  • Kreativität, Ideen- und Kreativitätsmanagement, Design Thinking
  • Management 3.0, Agiles Management 
 
Forschungsmethoden 
  • Qualitative Studien, Fallstudien
  • Quantitative Studien 

Publikationen

Ziel der Professur ist es, mit Hilfe wissenschaftliche Forschung akademisch- und praktisch-relevantes Wissen zu generieren und im Rahmen von Veröffentlichungen zugänglich zu machen. Durch regelmäßige Konferenzteilnahme, Publikationen und Forschungskooperationen soll eine möglichst hohe Sichtbarkeit erlangt werden.

Wissenstransfer

Für Unternehmen und andere Institutionen, die Bedarf an Beratungs-, Auftragsforschungs- oder Fortbildungsleistungen im Bereich von Innovation oder strategischem Management haben, machen wir gern ein Angebot. Wir können dazu vielfältige Kooperationsformen anbieten, z.B. kooperative Abschlussarbeiten, Projekte, Moderationen, Beratungen. Wenden Sie sich direkt an Prof. Dr. Oliver Mauroner mit Ihrer Anfrage. 

BMBF-Projekt Lichtwerkstatt - Open Photonics Makerspace

Offene Innovationsprozesse zu unterstützen und zu beforschen, diese Absicht verfolgt die Hochschule Mainz im Verbundprojekt „Lichtwerkstatt“ zusammen mit dem Institut für Angewandte Physik der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik Jena. Ziel des am 01.03.2017 gestarteten, BMBF-geförderten Verbundvorhabens (FKZ: 13N14220) ist es, einen photonikspezifischen Makerspace zu konzipieren, aufzubauen und mit Leben zu füllen. Mehr lesen ...

Lichtwerkstatt Jena

Unter dem Begriff Makerspace wird im Kern eine offene Werkstatt verstanden, welche einen niederschwefligen Zugang zu hochwertigen technischen Geräten (z.B. 3D Drucker, Lasercutter, Sensoren, Mikrocontrollern, Messgeräten) für eine breite Gruppe an interessierten Personen gewährt. Dieser Zugang ermöglicht eine schnelle Umsetzung kreativer Ideen in Form von Prototypen oder sogar Kleinserien.

Die Atmosphäre in Makerspaces ist typischerweise durch gemeinsames Lernen und eine Kultur des Mitmachens und Teilen geprägt. Häufig basieren die Neukreationen auf Open Source Technologien und weisen ganz bewusst offene Schnittstellen für die Weiterentwicklung auf. 

Für Unternehmen kann das kreative Potenzial, welches in Makerspaces entsteht sehr interessant sein, um z.B. neue Produktideen, alternative Anwendungsszenarien oder versierte Mitarbeiter zu finden. Die Verknüpfung der Maker mit Unternehmen zur Erschließung des Kreativ- und Innovationspotenzial gehört zu den zentralen Zielen der "Lichtwerkstatt".