unternehmensWert:Mensch

Das Hochschulzentrum für Weiterbildung an der Hochschule Mainz hat gemeinsam mit dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Arbeit als Erstberatungsstelle für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) im Rahmen des Bundesförderprogramms unternehmensWert:Mensch aufgenommen. Das Ziel ist, KMU bei der Entwicklung einer modernen Personalpolitik zu unterstützen.

Über das Programm

Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten sollen die Möglichkeit erhalten, durch finanzielle Förderung professionelle Unternehmensberatung in Anspruch zu nehmen. Das Programm zielt darauf ab, KMU für zukünftige Herausforderungen zu sensibilisieren und auf die Veränderungen der Arbeits- und Produktionswelt sowie auf den demografischen Wandel vorzubereiten. Der Fokus liegt dabei auf vier Feldern der modernen Personalarbeit:

  • Personalführung
  • Chancengleichheit und Diversity
  • Gesundheit
  • Wissen und Kompetenz

Das Programm gliedert sich in drei Schritte: 

  1. In einer kostenlosen Erstberatung werden nach der Prüfung der Teilnahmebedingungen die individuellen Beratungsbedarfe ermittelt. Die Unternehmen erhalten einen Gutschein, mit dem sie, je nach Unternehmensgröße, 50 bis 80 Prozent der Kosten einer professionellen Unternehmensberatung erstattet bekommen.
  2. In einem zweiten Schritt erfolgt die Prozessberatung. Hier erarbeiten die für das Programm autorisierten Prozessberaterinnen und –berater – je nach dem Bedarf der jeweiligen Unternehmen mit anderer Gewichtung –  gemeinsam mit der Unternehmensführung und den Beschäftigten maßgeschneiderte Konzepte und Maßnahmen in einem oder in mehreren der genannte Felder: Personalführung, Chancengleichheit und Diversity, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz.
  3. Sechs Monate nach Abschluss der Prozessberatung erfolgt ein Ergebnisgespräch mit der Erstberatungsstelle. Gemeinsam mit der Unternehmensführung und Mitarbeitervertretung werden hier die Ergebnisse der Prozessberatung resümiert. 

Das Programm unternehmenswert:Mensch wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Es baut auf dem Expertenwissen der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ auf und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung. 
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit interessierten kleinen und mittelständischen Unternehmen, die ihre Personalpolitik modern gestalten wollen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Angebote

VORTRAGSREIHE

Moderne Personalpolitik im Mittelstand - Passgenaue Beratung finden

WEITERBILDUNG

Personalarbeit in Klein- und Mittelständischen Unternehmen