Ansicht der Stadt Mainz von der Wiesbadener Rhein-Seite, Foto: Erich Weiler

Welche Austauschprogramme hat der FB Wirtschaft?
Der Fachbereich Wirtschaft hat derzeit Verträge mit mehr als 60 Partnerhochschulen weltweit. Die Beziehungen zu unseren europäischen Partnern basieren weitestgehend auf bilateralen Agreements innerhalb des Erasmus+ - Programms. Als Erasmusstudierender an einer Partnerhochschule zu studieren bedeutet:

  • kostenloser Studienplatz an der Partnerhochschule!
  • Erasmusstipendium entsprechend den Vorgaben des DAAD (Ländergruppen) zwischen ca € 180 bis € 300 monatlich (nur bei einem Mindestaufenthalt von 3 Monaten und wenn Sie Leistungen erbringen, die Ihnen im FB Wirtschaft anerkannt werden)
  • Studienorganisation weitgehend über das International Office
  • Falls alle Erasmusplätze vergeben sind, besteht an einigen unserer europäischen Partnerhochschulen die Möglichkeit als sog. Fee-paying student zu studieren, d.h. Sie zahlen Studiengebühren. Die Organisation dieser Aufenthalte übernimmt auch hier weitestgehend das International Office.

Studierende können mehrmals mit einem ERASMUS+-Stipendium gefördert werden. Wer im Rahmen des Bachelor Studiums im Ausland mit ERASMUS gefördert wurde, kann diese Leistung im Rahmen eines evtl. späteren Masterstudiums noch einmal in Anspruch nehmen.

Gehen Sie an eine unserer Partnerhochschulen im nichteuropäischen Ausland, übernimmt auch hier das International Office die Organisation des Austauschs. Hier haben Sie allerdings keinen Erasmusstatus, d.h. Sie zahlen an vielen der Partnerhochschulen Studiengebühren und Sie erhalten auch kein Erasmusstipendium.

Welche Bewerbungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?
- Mindestdurchschnittsnote an der HS Mainz 3,0
- Mindestens 80% der ECTS Punkte aus Semeser 1 (für Bewerber im 2.
Fachsemester) bzw. 80% aus Semester 1 und 2 (für Bewerber im 3. Fachsemester)
- Darüber hinaus sind entsprechende Sprachkenntnisse nachzuweisen.

Kann ich mir eine Partnerhochschule aussuchen?
Im Prinzip ja, aber...
wir haben an jeder Partnerhochschule nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen.  Deshalb sollen Sie bei Ihrer Bewerbung für einen Studienplatz im Ausland immer 5 Hochschulen angeben, an denen Sie sich vorstellen können zu studieren (bitte nur ernsthafte Auswahl!).

Kann ich auch ein Jahr an einer Partnerhochschule studieren?
Ja, wir befürworten dies ausdrücklich.

Kann ich auch an 2 verschiedenen Partnerhochschulen studieren?
Ja, auch das ist möglich.

Kann ich auch an einer Nicht-Partnerhochschule studieren?
Ja, allerdings selbst organisiert. Falls  eine spätere Anerkennung gewünscht ist, bitte vorher das Studienprogramm mit dem International Office des FB Wirtschaft absprechen. 

Wo finde ich Informationen zu unseren Partnerhochschulen?
Das International Office bietet mehrmals im Semester eine ‚Fragestunde’ zum Thema Auslandsstudium an (Termine in Olat und Aushänge), außerdem einmal jährlich im Wintersemester, meist im November, die Messe "Wege ins Ausland".
Im International Office, Raum A1.12 finden Sie Erfahrungsberichte und e-mail Adressen von ehemaligen Austauschstudierenden.

Wann gehe ich am besten ins Ausland?
Im Studiengang BA BWL ist im 5. Semester ein Mobilitätsfenster vorgesehen. Das ist der beste Zeitpunkt, ein Auslandssemester ohne Zeitverlust zu absolvieren. Bei allen anderen Studiengängen ist eine individuelle Absprache sinnvoll.

Bis wann muss ich mich bewerben?

Es gibt nur einen Bewerbungstermin im Jahr
Bewerbungen
bis 15. Dezember für das darauffolgende akademische Jahr (Wintersemester und Sommersemester).

Welche Bewerbungsunterlagen muss ich einreichen?

  • Bewerbung über Mobility online (siehe Broschüre "Wege ins Ausland", letzte Seite)
  • Motivationsschreiben, in welchem Sie darlegen warum Sie gerade an diese Partnerhochschule studieren möchten; in der Sprache, in der Sie dort studieren werden (ca. 1 Seite)
  • Notenausdruck ( Intranet, muss nicht beglaubigt sein)
  • Nachweis Sprachkenntnisse (letztes Schulzeugnis-Pflicht, plus ggf. Sprachkurse, Auslandsaufenthalte)
  • Lebenslauf (in deutscher oder englischer Sprache)

Wie groß sind meine Chancen, dass ich an der Partnerhochschule studieren kann, die ich mir ausgewählt habe?
Das ist abhängig von der Anzahl der Bewerber und den jeweiligen Präferenzen - jedes Jahr gibt es andere Favoriten. Ist die Nachfrage größer als das Angebot, entscheiden wir über die Vergabe der Plätze mittels eines Rankingverfahrens.

Für die Studienplatzvergabe an unseren amerikanischen, asiatischen und australischen Patnerhochschulen findet noch ein gesondertes Bewerbungsgespräch statt – der Termin wird per Aushang bekannt gegeben (OLAT oder Aushang International Office).

Welche Auswahlkriterien liegen dem Rankingverfahren zugrunde?
- Notendurchschnitt
- Sprachkenntnisse
- Motivation
- allgemeiner Eindruck der Bewerbung (wie z.B. Vollständigkeit, etc.)
- Auswahlgespräche

Wann erfahre ich an welche Hochschule ich studieren werde?
für das Wintersemester im darauffolgenden Januar, für das Sommersemester im darauffolgenden April; der Termin für die Platzvergabe wird per Aushang bekannt gegeben und ist ein Pflichttermin für alle Bewerber, da dort die Abwicklung aller wichtigen Formalitäten erfolgt.

Wann beginnen die Vorlesungen an den ausländischen Hochschulen?
Siehe Semesterdaten bei der Beschreibung der einzelnen Hochschulen in der Broschüre "Wege ins Ausland". Genaue Daten erhalten Sie dann von der Partnerhochschule.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für ein Studium im Ausland?
Erasmus+Stipendium (für die sog. ERASMUS PRogramme); Abwicklung nur über das International Office.

Bildungskredit www.bildungskredit.de
Auslands-BaföG
DAAD-Stipendium
für Jahresstipendien (www.daad.de) / 1 Jahr Vorlaufzeit
PROMOS-Stipendien, i.d.R. Semesterstipendien (in Form von Teilstipendien oder Reisekostenpauschalen); Abwicklung nur über das International Office
Fulbright-Stipendium f. USA (Studienplatzzuweisung, langer Vorlauf); www.fulbright.de

Weitere Möglichkeiten finden Sie in der Broschüre "Förderungsmöglichkeiten für Deutsche - Studium, Forschung, Lehre im Ausland" vom DAAD.

Kann ich mir die im Ausland erbrachten Leistungen an der Hochschule Mainz anerkennen lassen?
Unter Einhaltung der Anforderungen zur Anerkennung .... ja (siehe Broschüre "Wege ins Ausland"). Es gelten abweichende Regelungen in den einzelnen Studiengängen.

Wie kann ich mich sprachlich auf den Auslandsaufenthalt vorbereiten?
-Englisch: wird immer in verschiedenen Niveaustufen angeboten, Beratung durch die Fachgruppe Sprachen
-Spanisch und Französisch: wird auch meist in verschiedenen Niveaustufen angeboten, Beratung durch Fachgruppe Sprachen
-siehe auch Sprachangebot des ASTA
-Tell-me-more: Interaktives Sprachlernprogramm, welches Sie hier an der HS Mainz nutzen können (Fachgruppe Sprachen)
-Sprachkurse an Hochschulen in Europa (www.daad.de)
-Sprachurlaub/-reisen, Sommerkurse (Fachgruppe Sprachen)
-Kontakt zu Incoming-Studierenden an unserer Hochschule (sog. ‚Sprach-Tandem’ und Café Lingua)

Was ist sonst noch zu beachten?
Fragen zur Versicherung bei Krankheit oder Unfall im Ausland sind grundsätzlich mit Ihrer bisherigen Versicherungsgesellschaft zu klären. Viele Versicherungen bieten die Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card-EHIC) an. Es ist ratsam, eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Bitte denken Sie, falls notwendig, frühzeitig an die Beantragung eines Visums, zuständig sind die jeweiligen Auslandsvertretungen in Deutschland.

Bitte kümmern Sie sich frühzeitig um die Rückmeldung an der Hochschule Mainz während Ihres Auslandsaufenthalts (wenn nötig Vollmacht ausstellen).

Einen Internationalen Studierendenausweis erhalten Sie unter Vorlage des gültigen Studierendenausweises und eines Passbildes beim ASTA gegen eine geringe Gebühr.

Der deutsch-französische Sozialausweis berechtigt, in Frankreich soziale Leistungen (Essen, Übernachtungen) gleichberechtigt mit französischen Studierenden in Anspruch zu nehmen. Erhältlich ist dieser vormittags beim Studierendenwerk Mainz, Staudinger Weg 21, Eingang A.

Soll ich ein Urlaubssemester beantragen?
I.d.R. empfehlen wir ein Urlaubssemester einzulegen, siehe ausführliche Beschreibung in der Broschüre "Wege ins Ausland"

Vermitteln Sie auch Praktika im Ausland?
Nein, wir vermitteln keine Praktika im Ausland. Informationen erhalten Sie u.a. bei:

Career Center unserer Hochschule oder
EU Service Point 

Ansprechpartner

Ariane Göbel

Tel. +49 (0) 6131 628 -7362
ariane.goebel(at)hs-mainz.de

 

Sabine Klebig

Tel. +49 (0) 6131 628 -7363
sabine.klebig(at)hs-mainz.de

 

Ulla Hück

Tel. +49 (0) 6131 628 -7364
ulla.hueck@hs-mainz.de

 

FAX International Office, Wirtschaft

+49 (0) 6131 628-7369

Download

Wege ins Ausland

Informationsveranstaltungen

Di, 25.10.16, 12.30 Uhr
Infoveranstaltung/Fragestunde zum Studium im Ausland

Mi, 16.11.16, 11.00-14.00 Uhr
Messe „Wege ins Ausland“, Foyer

Do, 01.12.16, 11.45 Uhr
Infoveranstaltung/Fragestunde zum Studium im Ausland

Di, 13.12.16, 10.00 Uhr
Fragen zur Bewerbung

Räume werden per Aushang am International Office (A1.12) bekannt gegeben.