Digital & Innovativ

Unsere Referenzen und Kooperationsmöglichkeiten

This content is not available or only partially available in English.

Kooperationsmöglichkeiten - Kurze Beratungen bis hin zu Großen Förderprojekten

Welche Formen gibt es?

  • Individuelle Workshops & Beratungen - hervorragend als initialer Startschuss geeignet
  • Zusammenarbeit mit Studierenden & deren Professoren in (kleinen) Projekten
  • Individuelle Forschungs- & Praxisprojekte (3 Monate - mehrere Jahre)
  • Öffentlich geförderte Kooperationsprojekte

 Wer macht's?

  • Mehrere erfolgreiche Forschungsgruppen, Professorinnen und Professoren mit langjähriger Erfahrung zu digitalen Technologien, Innovationen und Transformationen
  • Etwa ein Dutzend wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Förderung möglich?

  • Ja - es gibt zahlreiche Förderinstrumente von Bund, Ländern und der EU (z.B. BITT, InnoStart, InnoTop, ZIM, EuroStars, ...)
  • von kleinen Zuschüssen für kurze Beratungen bis hin zu mehrjähriger Förderung größerer Kooperationsprojekte
  • dadurch können große Teile Ihrer Kosten erstattet werden

Anwendungsorientierte Forschungsprojekte

Warum Forschung, warum Hochschule?

Einschlägige Praxis- und Berufserfahrung:

dies ist eine Grundvoraussetzung für eine Fachhochschul-Professur. Daher sind unsere Professorinnen und Professoren mit den Frage- und Problemstellungen der Praxis vertraut und können ihre langjährige Erfahrung in gemeinsamen Kooperationsprojekten einbringen.

Wir lehren und forschen, Sie profitieren:

unsere Studiengänge richten sich nach den Herausforderungen, die in der Praxis relevant sind.  Dabei machen wir den Studierenden bewusst, dass Forschung, Innovation und Entwicklung unzertrennliche Bausteine sind, sodass Sie die Fachkräfte von morgen bereits heute binden können.

Wirtschaftsstandort Deutschland & Rhein-Main:

eine dynamische und innovative Wirtschaft sind die Basis unseres Wohlstandes - das wollen wir erhalten und stärken, auch indem wir die Studierenden frühzeitig Forschungs- & Entwicklungsprojekte mit externen Partnern unter Leitung der Professorinnen und Professoren durchführen lassen.

Beispiel? 26 Studierende in sechs Arbeitsgruppen planen und erstellen einen Prototypen für eine digitale Informationssäule (Infoterminal) in Kooperation mit den Mainzer Stadtwerken, welche Busfahrer in Ihrem Arbeitsalltag unterstützen soll. Zur Projektseite - Digitale Haltestelle für Mainzer Busfahrer

Kooperative Promotionen

Einzelkooperationen und ein Forschungskolleg „DI-GEST - Digitalisierung Gestalten“ mit 3 Forschungstandems in Kooperation mit der JGU

Kontakt

Tina Marie Monelyon, Dipl.-Kffr.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

T  +49 6131 628-3450  |  F  +49 6131 628-93450

digital.innovation (at) hs-mainz.de

 

 

Bildnachweise

Titelbild, Gruppenbild: Gregor Schläger

LUX-Pavillon: Katharina Dubno