Tagungen, Workshops, Mainzer Digital-Kongress

This content is not available or only partially available in English.

SAVE THE DATE: MADKON22 wird am Fr. 4.11.2022 stattfinden

#digitalerealität

 

Ort & Datum

  • Freitag, 4. November 2022
  • Weitere Informationen folgen.

Infos & Anmeldung in Kürze hier.

22.06.2022

FORSCHUNG MEETS Hub: Lesen in digitalen Zeiten

Im Vortrag wird erläutert, welche Bedeutung Lesen in verschiedenen Bevölkerungsgruppen hat, ob überhaupt noch gelesen wird und wie gut Menschen in Deutschland lesen können. Hieran anknüpfend werden verschiedene Möglichkeiten erörtert, wie und wo Leseförderung ansetzen und erfolgreich sein kann.

Lukas Heymann ist wissenschaftlicher Projektleiter am Institut für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen in Mainz. Er forscht und arbeitet zu Themen der Geringen Literalität, Vorlesen in Familien und Einflüssen der Digitalisierung auf das Lesen.

Die Präsentation zum Vortrag ist hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 22. Juni 2022, 16 Uhr
  • Online über Zoom

27.04.2022

FORSCHUNG MEETS Hub: Mixed Reality

Mixed Reality gewinnt in der Wirtschaft zunehmend an Relevanz. In der Logistik erlaubt der Einsatz von Datenbrillen umfangreiche Möglichkeiten zur Prozessoptimierung und Qualitätssicherung. In der Architektur bieten virtuelle Modelle entweder als Augmentierung der Realität oder abgebildet in der virtuellen Realität neue Ansätze die Erfahrbarkeit. Ziel dieses Vortrags ist die vielfältigen Möglichkeiten von Mixed Reality in der Wirtschaft aufzuzeigen. Dazu werden ausgewählte Anwendungsszenarien mit entsprechenden Realisierungsstufen aufgezeigt und hinsichtlich ihres Mehrwerts analysiert.

Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher und Lothar Steiger sind an der Hochschule Mainz im Fachbereich Wirtschaft tätig und beschäftigen sich seit 2008 sehr intensiv mit dem Thema Augmented Reality und Anwendungsszenarien im Unternehmenskontext. Ihr Buch „Augmented Reality: Theorie und Praxis“ erscheint im Juli 2022 in der dritten Auflage. Prof. Thomas Mrokon ist in der Fachrichtung Architektur der Hochschule Mainz tätig und untersucht die Einsatzmöglichkeiten von Mixed Reality im Kontext von Building Information Modelling (BIM).

Die Präsentation zum Vortrag ist hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 27. April 2022, 16 Uhr
  • Online über Zoom

07.04.2022

Digitale Bildung: Kompetenzmanagement in der Digitalen Transformation Umsetzung

Bildnachweis: Daniilvolkov - stock.adobe.com.

Wie verändert sich digitale Bildung mit Augmented Reality? Dieser Frage soll die hybride Veranstaltung nachgehen, zu der die TF SemanticServices GmbH gemeinsam mit der Hochschule Mainz, der Carpe Futurum – Stiftung für digitale Bildung und dem Gutenberg Digital Hub einlädt. Die Teilnahme ist virtuell oder in Präsenz möglich.

Der Prototyp der Augmented Business Cockpit App zeigt mit einem Mixed Reality Tutorial ein Praxisbeispiel für eine neuartige Form von Schulungen, basierend auf Augmented Reality (AR) und Künstlicher Intelligenz (KI). Im Rahmen der Präsenzveranstaltung besteht die Möglichkeit, das von der EU und dem Land Rheinland-Pfalz geförderte und durch eine Mehr-Methoden-Studie der Forschungsgruppe WIMM der Hochschule Mainz unterstützte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben vor Ort mit einer Microsoft HoloLens 2 zu testen.


Ort & Datum

  • Donnerstag, 07. April 2022, 12-16 Uhr

Zur Anmeldung geht es hier.

Mehr lesen

23.02.2022

FORSCHUNG MEETS Hub: Process Analytics

Während wir Software nutzten, damit sie unsere tägliche Arbeit unterstützt, hinterlassen wir digitale Fußabdrücke. Diese digitalen Spuren liefern Informationen darüber, welche Aufgaben wir zu welchem Zeitpunkt erledigt haben, welche Daten von uns erstellt oder manipuliert wurden, und erlauben es sogar, Prozessabläufe und -ergebnisse vorherzusagen. In diesem Vortrag zeigt Prof. Dr. Tobias Walter, wie digitale Spuren helfen, komplette Transparenz in Prozessabläufe zu bringen – faktenbasiert und fernab individueller, subjektiver Meinungen über Prozesse – und uns sogar einen Blick in die Zukunft richten lassen.

Prof. Dr. Tobias Walter ist seit 2019 Inhaber einer Professur für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Mainz. Davor war er als Berater in der Privatwirtschaft tätig, wo er die Digitalisierung von Prozessen in Unternehmen verschiedener Industriezweige vorantrieb. Zu seinen aktuellen (Forschungs-)Schwerpunkten zählen, neben der Lehre, Process Science und Data Science.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

 

Ort & Datum

  • Mittwoch, 23. Februar 2022, 16 Uhr
  • Online über Zoom

01.12.2021

FORSCHUNG MEETS Hub: Erfolgreiche Startup-Kollaborationen

Viele etablierte Unternehmen kämpfen mit den steigenden Anforderungen an ihre digitale Transformation, da sie mit dem Innovationsdilemma konfrontiert sind: Sie müssen zwei verschiedene Herausforderungen gleichzeitig meistern, nämlich ihr Kerngeschäft optimieren ("Exploitation") und sich gleichzeitig neu erfinden ("Exploration"). In der Wissenschaft nennen wir Organisationen, die diese Herausforderung meistern können, "ambidextrous Organisations". In der Theorie verstehen wir die Dynamik solcher Organisationen gut, in der Praxis bleibt dies jedoch eines der größten Rätsel, das es zu lösen gilt.

Der Erfolg etablierter Unternehmen kann ihnen durchaus im Wege stehen, und die Innovationskraft, die sie brauchen, ist oft nicht innerhalb des Unternehmens, sondern außerhalb zu finden. Eine Möglichkeit, diese Herausforderungen zu meistern, ist die Zusammenarbeit mit Startup-Unternehmen.

Prof. Dr. Tobias Gutmann ist Assistant Professor für Produktinnovation an der EBS Business School. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf Corporate Venturing, neue Technologien und die Entwicklung neuer Produkte. Er ist Co-Leiter des Instituts für Technologie, Innovation & Customer Centricity (TICC) sowie des Siemens Product Innovation Labs.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 01. Dezember 2021, 16 Uhr
  • Online über Zoom

29.10.2021

„#digitale nachhaltigkeit - MADKON21" - 4. Mainzer Digital-Kongress

Digitalisierung ermöglicht nach der Vorstellung vieler einen schonenden Umgang mit unserer Umwelt. Welchen Beitrag leistet die Digitalisierung allerdings wirklich zur ökologischen Nachhaltigkeit? Werden Ressourcen tatsächlich nachhaltiger und sparsamer verwendet durch den Einsatz von digitalen Technologien? Dazu referieren beim "MADKON21" Nachhaltigkeitsexpert*innen aus Wirtschaft und Forschung. Die Teilnehmner*innen sollen aktuelle sowie geplante Projekte und Initiativen kennenlernen, in denen IT-Systeme zur Unterstützung und Umsetzung für nachhaltige Projekte und Initiativen eingesetzt werden.

Ort & Datum

  • Freitag, 29. Oktober 2021, ab 09.30 Uhr
  • Online und im LUX-Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, 55116 Mainz

30.06.2021

FORSCHUNG MEETS Hub: Visualisierung von Polizeimeldungen in Mainz - Für Bürger:innen oder für Data Stories?

Heutzutage werden Pressemitteilungen mit Hilfe von Presseportalen im Internet veröffentlicht. Am Beispiel der Polizei können interessierte Bürger:innen oder speziell Journalisten:innen Informationen über aktuelle Ereignisse und Einsätze in einer Stadt oder Region abrufen. In diesem Vortrag wird eine Möglichkeit vorgestellt, wie Pressemitteilungen auf Basis von freiverfügbarer Software und offenen Daten auf einer Karte visualisiert werden können. Bei der Kommunikation der Ergebnisse ist jedoch etwas zu beachten: Sollten die neugewonnenen Informationen ohne Weiteres abrufbar sein?

Prof. Dr. Pascal Neis hat seit Ende 2018 die bundesweit erste Stiftungsprofessur für Geo-Government an der Hochschule Mainz inne (gefördert durch die Carl-Zeiss-Stiftung). Davor war er an verschiedenen Forschungseinrichtungen und in der Privatwirtschaft tätig. Zu seinen aktuellen Schwerpunktfeldern zählt neben der Lehre die Forschung in verschiedenen Bereichen der Geoinformatik.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

 

 

Ort & Datum

  • Mittwoch, 30. Juni 2022, 16 Uhr
  • Online über Zoom

26.05.2021

FORSCHUNG MEETS Hub: Digitale Bildung – Empirische Studien zur Nutzung digitaler Medien in Kitas und Schulen

Die Vermittlung digitaler Kompetenzen ist ein Kernpunkt digitaler Bildung. In verschiedenen Forschungsprojekten wurden bei Kindern im Alter zwischen 3 und 6 Jahren quantitativ als auch qualitativ untersucht, wie sie digitale Medien insbesondere Tablets nutzen und welchen Einfluss diese auf sie haben. Weiterhin werden Studien zur Nutzung digitaler Medien in grund- und weiterführenden Schulen vorgestellt.

Prof. Dr. Stefan Aufenanger ist Seniorforschungsprofessor für digitale Bildung an der Universität Mainz und beschäftigt sich in seiner Forschung mit der Nutzung digitaler Medien zu Lehren und Lernen in allen Bildungsinstitutionen.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 26. Mai 2021, 16 Uhr
  • Online über Zoom

07.05., 10.05. & 17.05.2021

"Machine Learning & Data Mining" - 2. Digital-Workshop im Mai 2021

Nach der erfolgreichen Workshopreihe im Herbst 2020 empfängt Sie das Data Science Lab der Hochschule Mainz am 07., 10. und 17.05.2021 zum neuen Digital-Workhsop "Machine Learning & Data Mining"

Lernen Sie in zweieinhalb Tagen betrieblich relevante Grundlagen des Maschinellen Lernens kennen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die praktische Umsetzung, indem Sie bereits nach kurzer Einführung selbstständig Anwendungsbeispiele durchführen. Lernen Sie mit Daten und Analysemethoden anhand von Python umzugehen und sichern Sie sich Umsetzungsvorlagen in Python. Identifzieren Sie im Nachgang des Workshops in einem 90-minütigen Potenzialcheck unternehmensspezifische Potenziale.

Sichern Sie sich unter data-science.lab (at) hs-mainz.de ihre Teilnahme. Die Workshopleiter und Mitarbeiter des Data Science Lab heißen sie herzlich willkommen. 

Ort & Datum

Die Veranstaltung findet am: 

  • Freitag  07.05.2021 - 13:00 - 17:00 Uhr
  • Montag 10.05.2021 - 09:00 - 17:00 Uhr
  • Montag 17.05.2021 - 09:00 - 17:00 Uhr

virtuell über Zoom statt.

28.04.2021

FORSCHUNG MEETS Hub: Tanz trifft Digitalisierung – Forschung zur digitalen Dokumentation von Zeitgenössischem Tanz

Im Projekt Motion Bank an der Hochschule Mainz wird seit über 10 Jahren zur Erfassung, Anreicherung und Weitergabe von Wissen im Zeitgenössischen Tanz geforscht. Motion Bank wurde 2010 vom renommierten Choreographen William Forsythe gegründet und arbeitet seither mit einem internationalen Netzwerk von künstlerischen und institutionellen Partnern zusammen. An der Hochschule Mainz verbindet das Projekt in den momentan laufenden Projekten #vortanz und #cotanz neueste Motion Capture Technik mit Fragen zu maschinellem Lernen und zu den Herausforderungen verteilten Arbeitens für bewegungsintensive Disziplinen.

Prof. Florian Jenett ist Ko-Direktor der Motion Bank und leitet das Projekt an der Hochschule Mainz. Dort hat er eine Professur für Medieninformatik im Fachbereich Gestaltung inne und leitet die Werkstatt iLab an der Schnittstelle zwischen Kommunikationsdesign, Innenarchitektur und Mediendesign.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 28. April 2021, 16 Uhr
  • Online über Zoom

31.03.2021

FORSCHUNG MEETS Hub: Programmierbare Netzwerke - Paradigmen, Tools und Einsatzgebiete

Im vergangenen Jahrzehnt haben Computernetze – etwas unbemerkt – einen immensen Technologiesprung vollbracht. Neue Netzwerkarchitekturen und offene Software-Stacks und haben vielfältige Möglichkeiten für Netzbetreiber, sowie Entwickler und Forscher eröffnet. In diesem Vortrag stellen wir einige dieser neuen Technologien vor, betrachten wie diese bereits heute im Kontext von Cloud-, 5G-, und modernen Glasfasernetzen erfolgreich eingesetzt werden, und gehen auf zukünftige Entwicklungen und Forschungsfragen ein.

Prof. Dr. Zdravko Bozakov ist seit 2020 Professor für Cloud und Netzwerkarchitektur an der Hochschule Worms. Er forscht auf den Gebieten Software-Defined Networking, Kommunikationsarchitekturen, Netzwerkanalyse und Security. Zuvor war er bei Dell EMC und Radisys tätig, wo er Projekte in den Bereichen Could, IoT, 5G und FTTH (Fiber to the Home) Partnern aus Industrie und Forschung verantwortete.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 31. März 2021, 16 Uhr
  • Online über Zoom

24.02.2021

FORSCHUNG MEETS HUB: „Ist das ein Buch oder kann das weg?“ – Usability digitaler Lesemedien

Wir alle lesen im Alltag immer häufig vom Bildschirm – E-Books, E-Paper, aber auch Blogs, E-Mails u.v.m. Doch nicht immer nutzen elektronische Publikationen die Potentiale der Digitalisierung aus. Wann ist ein digitales Lesemedium eigentlich bequem „benutzbar“ und wann und warum lässt ein Leser es lieber am digitalen Wegesrand liegen? Und mit welchen Mitteln lässt sich dieser Nutzen eigentlich messen? Diesen Fragen geht Prof. Dr. Sibylle Kunz in ihrem Vortrag aus der zukünftigen Welt des Lesens nach. Sie ist Professorin für Medieninformatik an der Internationalen Hochschule IUBH und forscht zur Usability digitaler Lesemedien, über die sie auch ihre Dissertation verfasst hat.

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 24. Februar 2021, 16 Uhr
  • Online über Zoom

27.01.2021

FORSCHUNG MEETS Hub: Cultural & Creative Entrepreneurship - Networks, Financing, Ambidexterity

Im fünften Beitrag unserer Vortragsreihe „Forschung meets Hub“ stellt Prof. Dr. Elmar D. Konrad den Forschungsschwerpunkt des iuh – Institut für unternehmerischen Handeln der Hochschule Mainz vor: „Cultural & Creative Entrepreneurship“ – und hier insbesondere erfolgreiches Gründen und Wachsen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Dabei werden Erkenntnisse und Befunde laufender Forschungsprojekte zu Netzwerken, Finanzierung und Ambidextrie in der Kreativwirtschaft vorgestellt und diskutiert.

Prof. Dr. Elmar D. Konrad leitet seit 10 Jahren das iuh – Institut für unternehmerisches Handeln der Hochschule Mainz und hat eine Professur in Interdisciplinary Start-up Management and Creative Entrepreneurship inne, welche die erste fachübergreifende Gründungsprofessur in Rheinland-Pfalz is

PPT zum Vortrag hier abrufbar.

Die Vortragsreihe "Forschung meets Hub" ist 2020 aus dem Forschungsbeirat des Gutenberg Digital Hub e.V. hervorgegangen.

Ort & Datum

  • Mittwoch, 27. Januar 2021, 16 Uhr
  • Online über Zoom

16.11. & 23.11.2020

„Machine Learning & Data Mining" - Digital-Workshop

Ein praktischer Einstieg in Methoden und Werkzeuge für Anwendungen im betrieblichen Alltag

Lernen Sie im Rahmen eines zweitägigen anwendungsorientierten Workshops (16. und 23.11.2020) zusammen mit dem Data Science Lab am Fachbereich Wirtschaft betrieblich relevante Grundlagen des Maschinellen Lernens kennen.

Dabei setzen Sie - nach einer kurzen Einführung mit betrieblichen Anwendungsbeispielen - selbst praktische Übungen zum Umgang mit Daten und Analysemethoden an Hand von Python in die Tat um. Der Workshop wird abgerundet durch einen kurzen Einblick in Fördermöglichkeiten für Projekte des Maschinellen Lernens und einen unternehmensspezifischen 30-minütigen Potenzialcheck.

Ort & Datum

  • Montag, 16. und 23. November 2020, 09.00-17.00 Uhr
  • Virtuell über Zoom

30.10.2020

„#digitale-intelligenz - MADKON20" - 3. Mainzer Digital-Kongress

Unsere Gesellschaft, jede Stadt und jede Region stehen vor vielfältigen digitalen Herausforderungen. Digitale Anwendungen, Künstliche Intelligenz und smarte Anwendungen können dabei helfen, das Leben der Bürgerinnen und Bürger attraktiv zu gestalten. Die intelligente Vernetzung unserer Gesellschaft, der Bürger und Unseres Lebens innerhalb der Gemeinden und Städte erfordert ein Umdenken. Systeme mit künstlicher Intelligenz können diesen Prozess in Zukunft unterstützen.

Das Ziel des MADKON ist es, den Teilnehmer*innen einen fundierten Einblick in den aktuellen Stand zum Themenfeld "Smarte Intelligenz“ zu geben. Dabei sollen Aspekte wie Smart City, Smart Society, der Einsatz von KI-Systemen und die Umsetzung virtueller Systeme, auch mit Blick auf den energieeffizienten IT-Einsatz, diskutiert werden.

Ort & Datum

  • Freitag, 30. Oktober 2020, ab 09.30 Uhr
  • Online und im LUX-Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigsstraße 2, 55116 Mainz

„Digital Innovation - von AI bis UX" - Tagung am 06.12.2019

Ort & Datum

  • Freitag, 06. Dezember 2019, ab 12.00 Uhr
  • LUX-Pavillon der Hochschule Mainz
  • Ludwigsstraße 2, 55116 Mainz

 

Zeitplan und Programm

  • 12:00-12:15: Begrüßung durch Dr. Ingrid Vollmer (Geschäftsführerin IHK Rheinhessen), Prof. Dr. Oliver Mauroner, Prof. Dr. Sven Pagel und Prof. Dr. Gunther Piller
  • 12:15-12:45: Themenvortrag Artificial Intelligence (AI) - Einstiege in maschinelles Lernen und Data-Analytics für mittelständische Unternehmen (Prof. Dr. Gunther Piller & Jan Wiesemann - CubeServ GmbH)
  • 12:45-13:15: Themenvortrag Innovation - Das klassische Innovationsmanagement hat ausgedient! Potenziale von Kreativitätsmanagement, Design-Thinking, Open-Innovation und Maker-Spaces (Prof. Dr. Oliver Mauroner)
  • 13:15-14:00: Workshops
  • 14:00-14:40: Pause bei Kaffee und Kuchen & Get-together
  • 14:40-15:00: Vortrag "Digitalisierung in Rheinhessen aus Sicht der IHK" (Oliver Sacha - IHK Rheinhessen)
  • 15:00-15:30: Themenvortrag User-Experience (UX) - Drei Schritte des User-Centered-Designs für digitale Produkte: Requirements-Engineering, UX-Prototyping und Validierung (Prof. Dr. Sven Pagel)
  • 15:30-16:15: Workshops
  • 16:15-16:45: Themenvortrag zu Fördermöglichkeiten für Unternehmen - Erfahrungs- und Projektberichte samt Diskussion
  • ab 16.45: Networking & Get-together bei Speis und Trank

 

Workshops

  • Design-Thinking - ob neue Prozesse, Produkte oder Strukturen - die kreative Methode zur Ideenfindung
  • Digitalisierungspotentiale erkennen - Prozesse und Werkzeuge zum erfolgreichen digitalen Wandel
  • Mensch und Medien: wie werden digitale Technologien genutzt - Eye-Tracking & psychophysiologische Messverfahren
  • Anwendungsszenarien von Augmented- & Virtual-Reality

Mitveranstalter

Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Unterstützt durch

Transfernetz Rheinland-Pfalz

Gutenberg Digital Hub e.V.

IT Klub Mainz & Rheinhessen e.V.

CubeServ GmbH

Individuelles Gespräch

Während der Tagung können Sie die Professorinnen und Professoren gern im Einzelgespräch zu konkreten Projekten, Möglichkeiten der Zusammenarbeit und weiteren Punkten befragen. Sprechen Sie uns gerne im Vorhinein dazu an. Vor und während der Veranstaltung weisen wir zudem nochmals auf diese Möglichkeit hin.

LUX-Pavillon

Der neue Ort für Symposien, Tagungen und Workshops all Art der Hochschule Mainz.

Kontakt

Profilbereich Digital Innovation

 

Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Fachbereich Wirtschaft - School of Business

Lucy-Hillebrand-Straße 2 | 55128 Mainz

 

Bildnachweise

Titelbild & Carousel: Gregor Schläger

LUX-Pavillon: Katharina Dubno

IHK Rheinhessen: https://www.rheinhessen.ihk24.de/blob/contextless/3148168/ece9c74adf8710638d336733add40363/globallogo-data.png

Chat Icon