This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

3. Tag der Unternehmen

Foto: Nathalie Zimmermann

Eine schöne Gelegenheit, mit kreativen und sehr gut ausgebildeten jungen Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen

Der 3. Tag der Unternehmen am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Mainz findet am 20. Mai statt.  Dieses Mal live & virtuell. Das virtuelle Event ist ein Angebot des Fachbereichs an seine 2130 Vollzeitstudierenden in den Bachelor- und Masterstudiengängen. Am Tag der Unternehmen werden Wirtschaftsvertreterinnen und Wirtschaftsvertreter mit Studierenden zusammengebracht, um gegenseitig in Kontakt zu treten und ihre Netzwerke aufzubauen oder zu erweitern. Die Studierenden lernen die Wirtschaft näher kennen und die teilnehmenden Unternehmen haben die Möglichkeit früh mit künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Gespräch zu kommen. „Wir finden es toll, dass der 3. Tag der Unternehmen, trotz der aktuellen Situation, digital stattfinden kann“, betont Julia Erk von Michelin. Das Unternehmen will die Chance nutzen und Studierende für Praktika, Werksstudententätigkeiten oder für den Berufseinstieg zu gewinnen.

Das Angebot ist vielseitig: 42 Unternehmen aus verschiedenen Branchen bieten 55 Live-Vorträge und 230 sogenannte 1:1 Meetings an. In den Meetings tauschen sich die Studierenden mit Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen aus. Sie können nach Jobs, Praktika oder Abschlussarbeiten fragen, erste Pluspunkte für den Job nach dem Studium sammeln oder sich einfach beraten lassen. BWL-Studentin Marisa Milani weiß ganz genau, warum sie das Event besucht: „Ich möchte meinen Master berufsintegrierend absolvieren“, verrät sie. Und der Tag der Unternehmen bietet ihr die perfekte Möglichkeit sich „über künftige Arbeitgeber zu informieren.“  

Auf die Studierenden warten 55 Vorträge zu verschiedenen Themenfeldern, wie Online-Marketing, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, E-Commerce Projekte, Steuerberatung, Softwareentwicklung, erfolgreiche Bewerbung und viele mehr. Mit einem Klick lernen sie mehr über Unternehmen wie BRITA und DeinDesign, KMPG und Ernst & Young oder auch über Michelin und Eckes-Granini. BRITA GmbH will die Studierende vor allem von ihrem zukunftsorientierten Markt der Trinkwasseroptimierung überzeugen. „Wir möchten junge Talente für uns gewinnen“, bekräftigt Rebekka Hilbert (Personal- und Organisationsentwicklung). Hilbert, selbst Absolventin der Hochschule Mainz, freut sich sehr den Studierenden das regional ansässige, aber stark global agierendes Familienunternehmen näher zu bringen. „Und wieder an die Hochschule zurückzukehren, auch wenn dies nur virtuell ist“.   
Die Firma URANO aus Bad Kreuznach ist bereits zum dritten Mal dabei. „Der Tag der Unternehmen ist immer eine schöne Gelegenheit, mit kreativen und sehr gut ausgebildeten jungen Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen. Diese Chance wollen wir auch virtuell gerne nutzen“, so Dr. Gernot Uhl, Senior Consultant. Diese Gelegenheit will auch Karoline Kronz nutzen: „Der Tag der Unternehmen bringt mich ein Stück näher an meine berufliche Zukunft.“ Daher freut sich die BWL-Studentin, die Menschen hinter den spannenden Unternehmen kennenzulernen und so mit den potenziellen Arbeitgebern zu Netzwerken.

Alle Infos zum Tag der Unternehmen und die Teilnehmerliste finden Sie hier:
hs-mz.de/tagderunternehmen