This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

3000 € für Äthiopien

Mainzer ZONTA Club unterstützt das Semay ®-Projekt

Mädchen und Frauen zu unterstützen und zu fördern, ist das Anliegen des Mainzer ZONTA Clubs. Wie jedes Jahr vergibt der Club im Frühjahr die aus Aktionen und Spenden der Clubmitglieder im vergangenen Jahr 2018 eingegangenen Gelder an soziale Projekte.

Mit 3.000 € unterstützt ZONTA Mainz das studentische Äthiopien-Projekt „Semay ®“ der Hochschule Mainz. Die Mittel fließen direkt in ein Projekt der Missionsklinik in Attat, Äthiopien. Junge Mädchen erhalten hier die Möglichkeit das Handwerk der Stickerei zu erlernen und können so durch den Verkauf der Produkte nicht nur zum Lebensunterhalt der Familien beitragen, sondern den Zugang zu einer handwerklichen Ausbildung erhalten und den Weg in die Selbständigkeit schaffen. So entsteht eine neue Generation selbstbewusster junger Frauen, die den Weg aus der Armut eigenständig schafft. Mehr unter www.semay.de

„Im Jubiläumsjahr zu 100 Jahre ZONTA International, ist es uns ein besonderes Anliegen, mit dem Gesamtvolumen der Spenden von über 10.000 Euro ein starkes Signal gegen Gewalt, Ausbeutung und Unterdrückung von Mädchen und Frauen und für Bildung und gleiche Rechte zu setzen“, so Vizepräsidentin Andrea von Vultejus bei der Übergabe.

Frauen stärken - Empowering Women, 100 Jahre ZONTA stehen für den Einsatz für die Stärkung der Menschenrechte von Mädchen und Frauen weltweit. Der ZONTA Club Mainz ist dankbar, daran teilzuhaben und sich für die Rechte und die Stellung der Frau einzusetzen.