This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Verleihung Ho­no­rar­pro­fes­sur

Bernhard Schäfer wurde zum Honoraprofessor der Hochschule Mainz ernannt | Foto: Judith Wallerius

Bernhard Schäfer zum Honorarprofessor an der Hochschule Mainz bestellt

Der Mainzer Rechtsanwalt Bernhard Schäfer ist von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Honorarprofessor der Hochschule Mainz bestellt worden. Mit der Verleihung der Honorarprofessur würdigen die Ministerpräsidentin und die Hochschule das jahrelange Engagement von Bernhard Schäfer in der Fachrichtung Architektur der Hochschule Mainz, wo dieser als Lehrbeauftragter seit dem Wintersemester 2011/12 das Lehrgebiet „Privates Baurecht“ und seit dem Wintersemester 2016/17 auch das Lehrgebiet „Öffentliches Baurecht“ vertritt.

Bernhard Schäfer ist seit 1992 als Rechtsanwalt in Mainz zugelassen und ausgewiesener Experte in allen Bereichen des  privaten und öffentlichen Baurechts. Seit 1996 hat er Prozessvertretungen des Landes Rheinland-Pfalz in Bausachen übernommen. 1998/99 war er bei dem Projekt Abgeordneten- und Ministerialdienstgebäude in Mainz bauplanungs- und ausführungsbegleitend für das Land Rheinland-Pfalz tätig. Seit 2011 ist er bei der Maklerakademie der Allianz-Versicherung in München Referent im Haftungs-und Baurecht, seit 2012 für das Land Hessen, RP Darmstadt, in Haftungsrecht, Versicherungskonzepten und Compliance.

Anlässlich der Überreichung der Bestellungsurkunde am 11. Oktober 2018 erklärte der Präsident der Hochschule Mainz, Prof. Dr. Gerhard Muth: „Wir sind davon überzeugt, mit Herrn Bernhard Schäfer eine hervorragende Persönlichkeit und einen Repräsentanten aus unserer Region für das Anliegen unserer Hochschule gewonnen zu haben. Unser Lehrangebot wird in idealer Weise durch Praxiskontakte verstärkt, indem neben dem vielfältigen Praxisbezug unserer Lehrenden und Lernenden zusätzliche Kenntnisse in die Hochschule fließen. Herr Bernhard Schäfer wird nicht nur Fachkenntnisse hoher Qualität, sondern darüber hinaus Anregungen und Beiträge zur Bereicherung unserer Hochschulgegenwart leisten.“