This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

"Fake News" im Umlauf

Stellungnahme des Präsidenten

Am Standort Holzstraße sind seit dem 27. November von unbekannter Stelle Postkarten in Umlauf gebracht worden, auf denen ich unter dem Motto „Muth zur Veränderung“ angeblich auf „globale Missstände“ aufmerksam mache, für eine „nachhaltige Hochschule“ werbe und verschiedene Aktionen in der Adventszeit ankündige. Auch auf Instagram werden Aktionen hierzu angekündigt.

Die Verunglimpfung meines Namens und die kunstvoll eingefügte Nikolausmütze kann ich mit Humor nehmen. Und selbstverständlich unterstütze ich das Engagement für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, das gerade auch Thema einer „Public Climate School“ an der Mainzer Universität ist.

Aber ich distanziere mich ausdrücklich von einer im Schutz der Anonymität verbreiteten „Fake News“, die brennende aktuelle Themen instrumentalisiert mit dem einzigen Ziel, meine Person zu diffamieren. Das ist unfair und undemokratisch und trägt nicht dazu bei, das Klima an der Hochschule zu verbessern.

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Muth
Präsident der Hochschule Mainz