News Studentin/Student Alumna/Alumnus Vertreter/in der Medien

Gleichstellungsförderung

Foto: Katharina Dubno

Hochschule Mainz im „Instrumentenkasten“ der DFG

Einige der gleichstellungsfördernden Maßnahmen der Hochschule Mainz sind in den sog. Instrumentenkasten der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG aufgenommen worden, in dem rund 280 Modellbeispiele vorgestellt werden. Die Beispiele dokumentieren die konkrete Umsetzung von Gleichstellungskonzepten sowie aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich der Chancengleichheit an Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Sie sollen Impulse und praktische Informationen für die tägliche Arbeit geben.

Folgende Maßnahmen wurden als „Modellbeispiel“ in den Instrumentenkasten aufgenommen:

  • Erstsemesterinnen-Mentoring
  • Finanzielle Unterstützung für die Kinderbetreuung ( für Studierende)

Als „vergleichbare Maßnahme“ wurde aufgenommen:

  •  FWW – Frauen in Wissenschaft und  Wirtschaft |Mentoring-Programm für Absolventinnen.  (Dem „Programm Team-Mentoring“ der Leibniz Universität Hannover zugeordnet.) 

„Vergleichbare Maßnahmen“ sind Maßnahmen, die in der Qualitätsprüfung als aufnahmewürdig bewertet werden, die aber im Vergleich mit anderen Maßnahmen nicht den gleichen Modellcharakter haben. Die vergleichbaren Maßnahmen werden aufgenommenen Modellbeispielen zugeordnet und zeigen damit die Bandbreite an Varianz in den zugeordneten Themenbereichen und Handlungsfeldern.

Der Instrumentenkasten der DFG wird quartalsweise aktualisiert und enthält innovative Modellbeispiele gleichstellungsfördernder Maßnahmen, die anderen Einrichtungen als Anregung dienen sollen.

Die gleichstellungsfördernden Maßnahmen der Hochschule Mainz sind zu finden unter:

Erstsemester-Mentoring

Zuschüsse zur Kinderbetreuung

Weitere Informationen hier.