This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Weiter kombiniert studieren

Prof. Dr. Susanne Weissman, Präsidentin der Hochschule Mainz, und Innenstaatssekretär Randolf Stich haben nach Abschluss der gemeinsamen Projektphase einen dauerhaften Kooperationsvertrag zum Kombinierten Studium im Bereich Geoinformatik und Vermessung unterzeichnet. Bildquelle: MdI RLP

Prof. Dr. Susanne Weissman und Innenstaatssekretär Randolf Stich haben einen dauerhaften Kooperationsvertrag zum Kombinierten Studium in der Fachrichtung Geoinformatik und Vermessung unterzeichnet.

Kombiniert studieren im Bereich Geoinformatik und Vermessung wird an der Hochschule Mainz auch weiterhin möglich sein. Prof. Dr. Susanne Weissman, Präsidentin der Hochschule Mainz, und Innenstaatssekretär Randolf Stich besiegelten diese Entscheidung nach Abschluss der gemeinsamen Projektphase mit einem dauerhaften Kooperationsvertrag. „Wir freuen uns, dass wir die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit, auf die unsere Lehreinheit Geoinformatik und Vermessung und das Innenministerium zurückblicken, mit diesem erfolgreichen Studiengang weiterführen“, so Prof. Dr. Susanne Weissman.

Seit 2014 bietet die Hochschule Mainz den kombinierten Bachelorstudiengang Geoinformatik und Vermessung in Kooperation mit dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz (LVermGeo) und der Flurbereinigungsverwaltung Rheinland-Pfalz (DLR) an. Die Erfahrungen mit diesem Weg der beruflichen Qualifizierung sind sehr positiv, die Anzahl der Studierenden steigt stetig. Auf diese Weise könne der Bedarf an Vermessungsfachkräften gesichert werden, so Stich. 

Studierende absolvieren gleichzeitig den Bachelor-Studiengang und die berufspraktische Ausbildung im vermessungs- und geoinformationstechnischen Dienst des Landes (3. Einstiegsamt). Neben der unmittelbaren Verknüpfung von Theorie und Praxis profitieren die Studierenden durch den Zeitgewinn und durch ein eigenes Einkommen.

36 Absolventinnen und Absolventen haben seit 2014 das Studium in Kooperation mit der Vermessungs- und Katasterverwaltung abgeschlossen, 30 Studierende befinden sich aktuell im Studium, 18 weitere werden im Sommer 2021 mit ihrem Kombinierten Studium starten.