This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Me­di­en­de­signer auf der gamescom

Auf der diesjährigen gamescom, der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele in Köln, präsentiert die Hochschule Mainz drei Projekte aus der Fachrichtung Mediendesign. Dabei handelt es sich um Games und Trailer, die Studierende unterschiedlicher Semester realisiert haben.

„Tobi G.“ von Lisa Ströher und Team
Im Spiel "Tobi G." kann man ergründen, was in einem pubertierenden Teenager vorgeht. Tobi ist ein normaler 15-jähriger Teenager in der Selbstfindungsphase. In seinen Träumen verarbeitet er seine sexuellen Phantasien. Nur wenn er sich seinen Herausforderungen stellt, schafft er es, wieder aus dem Traum zu entkommen!

„The Tinkerer's Tower“ von Anna Breunig
Der kleine Drache Ember bewegt sich in einer 3D Visual-Novel durch eine fantastische Welt, in der es das Rätsel über den Bastler im Turm und seine gebauten Golems aufzudecken gilt.

„Ankou“ von Inka McAtee und Team
Ankou teleportiert die Spieler in eine dystopische Zukunft - an den einzigen Ort, an dem Sauerstoff noch direkt in ein vollautomatisiertes Gewächshaus transportiert wird, umzingelt von Gartenrobotern, die versuchen, alle umzubringen. Und dann ist da noch eine alte Technikerin...

Seit 25 Jahren werden im Studiengang „Zeitbasierte Medien“ an der Hochschule Mainz kreative Köpfe für den audiovisuellen und interaktiven Medienbereich ausgebildet. Schwerpunkt des Tätigkeitsfeldes der Mediendesignerinnen und -designer sind, neben dem klassischen Bewegtbild, 2D- und 3D-Animationen, interaktive Mediensysteme wie Websites, Games, Apps, AR/VR-Experiences sowie Installationen und Projektionen im Raum. Aufgrund der integrativen Ausbildung in den Kernbereichen stehen den Absolventinnen und Absolventen zahlreiche Arbeitsfelder in der Medien- und Kreativwirtschaft offen.

Die gamescom findet vom 20. bis 24. August 2019 auf dem Gelände der Koelnmesse statt und hat im vergangenen Jahr rund 370.000 Besucherinnen und Besucher und 1000 Ausstellerinnen und Aussteller angelockt.