This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

Probieren vor dem Studieren

Online-Version jetzt auch für Schulklassen

Der Orientierungsprozess für Studieninteressierte steht auch in der Corona Pandemie nicht still - aber wie können Schülerinnen und Schüler sich informieren, wenn Messen, Schulvorträge und Informationsveranstaltungen abgesagt sind? Hier setzt die Hochschule Mainz auf digitale Studienorientierung – ein Baustein der Kennenlernangebote ist das Programm „Probieren vor dem Studieren“, ob für „fast fest Entschlossene“ oder auch „für Schulklassen“.

Probieren vor dem Studieren
„Probieren vor dem Studieren PLUS – für fast fest Entschlossene“ findet seit April 2020 digital für einzelne Studieninteressierte statt. Neu ist, dass dieses Angebot jetzt auch von Schulklassen genutzt werden kann.

Die Schulklassen können studentische Mentoren via Video-Chat über ihren Wunschstudiengang und den Studienalltag befragen. Dabei erhalten sie viele praktische Tipps aus dem Studienalltag für einen erfolgreichen Studienstart.

Für folgende Studiengänge wird „Probieren vor dem Studieren“ aktuell angeboten:

  • Angewandte Informatik
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Innenarchitektur
  • Internationales Bauingenieurwesen (International Civil Engineering),
  • Kommunikationsdesign
  • Wirtschaftsrecht
  • Zeitbasierte Medien

Welcher Studiengang vorgestellt wird, erfolgt in Absprache mit der Schule. Bei Interesse schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit der Teilnehmerzahl und den gewünschten Studiengängen an: schule (at) hs-mainz.de. Sie können sich auch telefonisch an die „Schnittstelle Schule/Hochschule“ wenden unter der Telefonnummer: 06131 628 7326

Kennenlernangebote
Wer sich individuell über das Studienangebot informieren möchte, findet unter kennenlernen.hs-mainz.de eine Vielzahl verschiedener Informationsmöglichkeiten – vom Podcast bis hin zu Live-Video Chats zu einzelnen Studiengängen.

Bereits am 28. und 29. August stellt die Hochschule Mainz auf der Online-Messe ABI Zukunft Frankfurt am Main digital das Studienangebot der drei Fachbereiche Gestaltung, Technik und Wirtschaft vor. Im Austausch mit studentischen Mentoren können sich Studieninteressierte „auf Augenhöhe“ informieren und so wertvolle Tipps zu erhalten. Das Angebot wird durch Vorträge zu den Studiengängen ergänzt.