This content is not available or only partially available in English.
This content is not available or only partially available in English.

„Superkraft Kreativität – findet immer einen Weg“

Goldener und Bronze Nagel im ADC Talent Wettbewerb 2021

Die Alumna Lucie Langston der Fachrichtung Kommunikationsdesign gewinnt mit ihrem Comic „Through the Dunes“ einen Goldenen Nagel. Das Video „RAP SPRICHT WAHRHEIT“ der Studentinnen Leonie Neuhäusel, Linda Zwick und Teresa Peil holt einen Bronze Nagel. 

In der 57. Ausgabe des ADC Wettbewerbs tagten die 29 Jurys zum zweiten Mal ausschließlich virtuell und diskutierten die besten kreativen Arbeiten Deutschlands unter dem Festival-Motto „Superkraft Kreativität – findet immer einen Weg“. Die Preise wurden am Freitag den 6. Mai 2021 verliehen.

 

Gold für Lucie Langston

Der vielfach ausgezeichnete Comic „Through the Dunes“ von  Lucie Langston gewinnt nun auch die Goldene Nadel. Jurykommentar: „Ein Spaziergang in dem Naturschutzgebiet Mainzer Sand, Tee trinken und Kuchen backen. Vermeintlich alltägliche Dinge werden in der Graphic Novel illustrativ verwoben mit einer autobiografischen Auseinandersetzung von Gefühlen und Ängsten während des Lockdowns – und zwar auf so traumhaft schöne und melancholische Weise, dass man von dieser Geschichte total in Bann gezogen wird.“ 

Die Arbeit von Lucie Langston wurde von Prof. Monika Aichele betreut.

 

Bronze für Leonie Neuhäusel, Linda Zwick und Teresa Peil

Leonie Neuhäusel, Linda Zwick und Teresa Peil gewinnen Bronze mit ihrem Video „RAP SPRICHT WAHRHEIT“.

Vier Monate lang beschäftigte sich ein Seminar am Fachbereich Gestaltung der Hochschule Mainz mit dem gesellschaftlich höchst aktuellen Thema Fake News: Eine der entstandenen Arbeiten ist das Video der drei Studentinnen Leonie Neuhäusel, Linda Zwick und Teresa, welches nun vom ADC Talents Awards 2021 mit Bronze ausgezeichnet wurde. 

Die drei Studentinnen setzten ihre Idee gemeinsam mit einem Rapper und Sounddesigner um, um das junge Publikum mit Rap und visueller Sprache aufzuklären. Entstanden ist ein tolles Video, welches im Gedächtnis und in den Ohren bleibt. 

Die Arbeit wurde von Prof. Charlotte Schröner und Prof. Stefan Enders betreut.