Unternehmensplanspiele 2019

Bildmarke blau aus dem Logo der Hochschule Mainz

Angebotsfrist 18. Januar 2019

Mit der vorliegenden Öffentlichen Ausschreibung nach § 3 Abs. 2 VOL/A sollen cloud/onlinebasierte Unternehmensplanspiele zur Vermittlung betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge im Lehrbetrieb mit folgenden Anforderungen beschafft werden:

1. Technische Anforderungen

  • Cloud/online-basierte Software (mehrere unterschiedliche Planspiele)
  • Die Studierenden sollen in Teams spielen können
  • Die Studierenden können das in einem Semester eingesetzte Planspiel über ihren eigenen Laptop/PC spielen.
  • muss deutschen oder europäischen Datenschutzbestimmungen entsprechen
  • Es sollte möglich sein, 4-6 Runden innerhalb von 8 Vorlesungsstunden für die Erstsemester zu spielen.
  • Für die höheren Semester planen wir eine größere Zahl von Runden (6-10 Runden), auch während 3-tägiger Blockveranstaltungen.

2. Inhaltliche Anforderungen an die Software

  • Anspruchsniveau 1: Für die Erstsemester wird ein einfaches Planspiel benötigt, das grundsätzliche betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im Rahmen der Wertschöpfungskette aufzeigt. Dieses Planspiel muss in deutscher Sprache vorliegen.
  • Anspruchsniveau 2: Zum Ende des Bachelorstudiums (5./6. Semester) wird ein Planspiel benötigt, das detaillierte bzw. umfassende operative Zusammenhänge aufzeigen kann. Dazu sollen mehrere Produkte auf verschiedenen Märkten angeboten werden. Dieses Planspiel wird in deutscher und englischer Sprache benötigt.
  • Anspruchsniveau 3: Im Masterstudium wird ein globales, strategisch angelegtes und komplexes Planspiel (komplexe, globale und strategische Zusammenhänge) benötigt, das mit mehreren Produkten auf verschiedenen Märkten gespielt wird. Hier ist eine englische Version notwendig.
  • Anspruchsniveau 4: Weiterhin sollen neben allgemeinen Managementplanspielen auch funktions- und/oder branchenspezifische Planspiele zur Verfügung stehen, z.B. für Dienstleistungsunternehmen oder für Start-ups. Diese Planspiele werden in unterschiedlichen Semestern im Rahmen des Bachelorstudiums angeboten.

3. Auswertungsmöglichkeiten der Dozenten
Der Dozent muss in der Lage sein, die Planspiele zu überwachen und in den Spielverlauf steuernd eingreifen können. Ebenso müssen einfach zu nutzende, elektronische Auswertungsunterlagen zur Verfügung stehen. Der Dozent erhält auf seinem Laptop/PC Zugang zu den Analysen und Ergebnissen.

4. Servicevertrag/ Telefon-Hotline
mit mindestens folgender Erreichbarkeit während der Vorlesungszeiten: Montag bis Freitag von 8.15 Uhr bis 20.15 Uhr und Samstag von 8.15 Uhr bis 15.15 Uhr

5. Schulung
Schulung für Dozenten vor Ort an der Hochschule Mainz, Lucy-Hillebrand-Str. 2, 55128 Mainz mit Angabe der Anzahl der Schulungstage pro Planspieltyp. Es sind alle Kosten wie
z.B. Fahrt- und Übernachtungskosten für den Referenten, Schulungsmaterial, etc. einzukalkulieren.

Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eines Vertrages für die Dauer von 5 Jahren.
Wir gehen von einer Teilnehmerzahl zwischen 500 und 1.000 Teilnehmern pro Jahr aus. Das
Angebot soll gestaffelt werden für folgende Mengen:

  • bis 600 Lizenzen pro Jahr
  • von 601 bis 800 Lizenzen pro Jahr
  • ab 801 Lizenzen pro Jahr

Alternativ kann auch eine Flatrate angeboten werden.

Die Teilnehmerzahlen pro Semester stehen ca. innerhalb eines Monats nach Semesterbeginn
fest. Wir gehen von einer Teilnehmerzahl von ca. 250-500 pro Semester aus. Die Abrechnung
soll semesterweise auf der Basis der genutzten Lizenzen erfolgen.
Es sind alle Kosten einzukalkulieren, die innerhalb der Vertragslaufzeit von 5 Jahren anfallen.

Weitere Anforderungen entnehmen Sie bitte der Vergabeunterlage.