Treppenhaus am Standort Holzstraße, Foto: Katharina Dubno

Überblick über Adobe Connect

Bei Adobe Connect handelt es sich um eine Softwarelösung für Online-Konferenzen und Online-Meetings. Damit können also virtuelle Seminare sog. Webinare und Online-Veranstaltung mit maximal 200 Teilnehmern realisiert werden. Hierbei lässt sich Adobe Connect den Erfordernissen der eigenen Online-Veranstaltung anpassen. Egal ob in einer kleinen Gruppe gemeinsam gearbeitet oder ein Fachvortrag einer große Anzahl von Teilnehmern präsentiert werden soll.

Adobe Connect kann auf allen gängigen Systemen (Windows, MAC, Linux1) und sogar auf mobilen Geräten (separate App erforderlich) mit einer breitbandigen Internetanbindung genutzt werden. Allerdings muss Adobe Flash auf dem Gerät installiert sein.

Besuchen Sie die Seite des DFN für weitere Informationen.

 


1 Da der Support bei Linux-Distributionen eingeschränkt ist, kann es bei einer Nutzung von Adobe Connect mit Linux unter Umständen zu Problemen kommen. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie eine Virtualisierungssoftware oder setzen Sie den Citrix-Client der Hochschule Mainz ein.

Ansprechpartner

Fachbereich Wirtschaft

Florence de Boni

Mediendidaktik
Tel. +49 6131 628 -7322
florence.deboni@hs-mainz.de

 

Fachbereich Technik und Gestaltung

Ruwen Schick

Tel. +49 6131 628 -7329
ruwen.schick(at)hs-mainz.de

 

Bei Problemen mit OLAT

elearning@hs-mainz.de


Bei Problemen mit dem IT-Account

helpdesk@hs-mainz.de

Partner

 

Logo Virtueller Campus Rheinland-Pfalz

E-Learning Koordinatoren

Prof. Dr. Klaus Böhm

Fachbereich Technik
klaus.boehm@hs-mainz.de

Prof. Holger Reckter

Fachbereich Gestaltung
holger.reckter@hs-mainz.de

Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher

Fachbereich Wirtschaft
anett.bicher@hs-mainz.de