Studierende mit 3D-Brille

Bewerbung Master-Studiengänge

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen für Bewerber/innen mit deutscher Studienberechtigung.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen Master

Konsekutive Master-Studiengänge

Konsekutive Master-Studiengänge

  • Erfolgreicher Abschluss eines Hochschulstudiums.
    Liegt bei Bewerbungsschluss der Studienabschluss noch nicht vor, muss ein Leistungsnachweis mit vorläufiger Durchschnittsnote und Angabe der zu diesem Zeitpunkt vorliegenden ECTS-Punkte, zeitnah dem Bewerbungsdatum, vorgelegt werden. Der Nachweis über die einzeln ausgewiesenen Leistungen der abgebenden Hochschule darf in Abhängigkeit des beworbenen Semesters nicht vor dem 15. Mai für das Wintersemester bzw. 15. November für das Sommersemester ausgestellt sein. Über den Nachweis ist zu belegen, dass bis auf höchstens 30 ECTS alle in dem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zu erbringenden ECTS-Punkte zum Zeitpunkt des Ablaufs der Bewerbungsfrist erbracht sind. Hinweis: Die noch fehlenden ECTS-Punkte/Studien- und Prüfungsleistungen sind innerhalb des ersten Hochschulabschlusses zu erbringen. Lediglich der Nachweis des abgeschlossenen ersten Hochschulstudiums kann bis zum Ende des ersten Mastersemesters nachgereicht werden.

Weiterbildende Master-Studiengänge

Weiterbildende Master-Studiengänge


Wie bewerbe ich mich an der Hochschule Mainz für einen Master-Studiengang?

Einzureichende Unterlagen

Übersicht der einzureichenden Unterlagen

Die Unterlagen müssen postalisch an die Hochschule Mainz geschickt oder während der Öffnungszeiten des Studierendenbüros persönlich abgegeben werden. Eine elektronische Übermittlung der einzureichenden Unterlagen ist nicht möglich!

Hinweis: Bitte beachten Sie die von der Hochschule Mainz geforderten Anforderungen hinsichtlich der Beglaubigungen.

Hinweis für die Studiengänge mit Bewerbungsschluss Sonntag, 15. Januar 2017: Bewerbungsschluss ist am Sonntag, 15. Januar 2017. Eine Verlängerung auf den nächsten Werktag erfolgt nicht. (§31 Absatz 3 Verwaltungsverfahrensgesetz)

Grafischer Link: Zum Online-Portal der Hochschule Mainz
(Falls Sie auf eine Fehlerseite weitergeleitet werden, verwenden Sie bitte einen anderen aktuellen Browser.)

Wichtige Hinweise zur Bewerbung

Eignungsprüfung

Bitte beachten Sie, dass für die Master-Studiengänge im Fachbereich Gestaltung und für den Master-Studiengang Management Franco-Allemand im Fachbereich Wirtschaft eine Eignungsprüfung Bewerbungsvoraussetzung ist.

Fachbereich Gestaltung

Fachbereich Gestaltung

Stufe 1: Eignungsverfahren (Mappenprüfung)

Stufe 1: Eignungsverfahren (Mappenprüfung)

bis zum 15. Juni für das Wintersemester
sind diese Unterlagen im Studierendenbüro einzureichen:

Der 15. Juni 2017 ist ein Feiertag. Die Frist zur Abgabe wird verlängert auf Freitag, den 16. Juni 2017.

Die Mappe / Das Portfolio ist zusammen mit den geforderten Unterlagen abzugeben bzw. zu senden an:

Hochschule Mainz
Studierendenbüro
Lucy-Hillebrand-Str. 2
55128 Mainz

Eine Abgabe der Mappe im Fachbereich ist nicht möglich! Wird die Mappe aus dem Ausland verschickt, muss das Paket als Dokumentensendung deklariert werden!

Mappenanforderungen der Master-Studiengänge aus den Lehreinheiten:

Mappenberatungstermine

Die vorgelegten Arbeiten führen im Fall der positiven Beurteilung als "bestanden" zur Einladung zum Eignungstest.

Eignungsprüfungstermine

Eignungsprüfungstermine

Sofern Ihre Mappe mit „bestanden“ bewertet wurde, erhalten Sie eine Einladung zur Eignungsprüfung. Diese finden wie folgt statt:

Kommunikationsdesign
Dienstag, 20.06. und Mittwoch, 21.06.2017

Innenarchitektur
Montag, 19.06. und Dienstag, 20.06.2017

Zeitbasierte Medien
Dienstag, 27.06.2017

Stufe 2: Online-Bewerbung

Stufe 2: Online-Bewerbung

Die Frist für die Online-Bewerbung ist:

15. Juli für das Wintersemester

Fachbereich Wirtschaft

Fachbereich Wirtschaft

Master-Studiengang Management Franco-Allemand

Master-Studiengang Management Franco-Allemand

Stufe 1: Eignungsverfahren

Stufe 1: Eignungsverfahren

Bis zum 15.06. sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Antrag auf Teilnahme am Eignungsverfahren
  • Ein mit dem akademischen Diplom- oder Bachelor-Grad an einer Universität, einer Fachhochschule oder einer gleichgestellten Hochschule in Deutschland oder einer gleichwertigen Abschlussprüfung im Ausland abgeschlossenes Studium, in welchem nicht mehr als 1/3 der ECTS-Punkte in wirtschaftswissenschaftlichen Modulen erworben wurden. Der Abschluss muss mindestens 180 ECTS und den ETCS-Grade C besitzen. Ist im Zeugnis kein ECTS-Grade ausgewiesen, kann eine Zulassung bis Notendurchschnitt 2,5 erfolgen.
  • Liegt bei Bewerbungsschluss der Studienabschluss noch nicht vor, so muss ein Leistungsnachweis mit vorläufiger Durchschnittsnote und Angabe der zu diesem Zeitpunkt vorliegenden ECTS-Punkte, zeitnah dem Datum der Bewerbung, vorgelegt werden. Der Nachweis über die einzeln ausgewiesenen Leistungen der abgebenden Hochschule darf in Abhängigkeit des beworbenen Semesters nicht vor dem 15. Mai für das Wintersemester ausgestellt sein. Über den Nachweis ist zu belegen, dass bis auf höchstens 30 ECTS alle in dem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zu erbringenden ECTS-Punkte zum Zeitpunkt des Ablaufs der Bewerbungsfrist erbracht sind.
    Hinweis: Die noch fehlenden ECTS-Punkte/Studien- und Prüfungsleistungen sind innerhalb des ersten Hochschulabschlusses zu erbringen. Lediglich der Nachweis des abgeschlossenen ersten Hochschulstudiums kann bis zum Ende des ersten Mastersemesters nachgereicht werden.
  • Nachweis über deutsche, französische und englische Sprachkenntnisse, die mindestens dem Niveaus B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen.
  • Chronologischer, lückenloser und unterschriebener Lebenslauf
  • Motivationsschreiben

Motivationsschreiben

Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben für den Master-Studiengang Management Franco- Allemand soll 500 bis 650 Wörter umfassen und in deutscher oder französischer Sprache verfasst sein. Durch das Motivationsschreiben sollen die Bewerberinnen und Bewerber ihre besondere Motivation für den gewählten Studiengang nachweisen.
Folgende Punkte sind darzulegen, wobei keine formal einzuhaltende Struktur vorgegeben ist:

  1. Die Gründe der Bewerberinnen und Bewerber für die Wahl des Studiums an diesen beiden Hochschulen,
  2. die persönliche Eignung der Bewerberinnen und Bewerber für die Anforderungen des Studiengangs,
  3. besondere Qualifikationsmerkmale, die Bewerberinnen und Bewerber in den Studiengang einbringen können, beispielsweise
    • qualifizierte und studienrelevante Praxiserfahrung in einem Unternehmen oder einer vergleichbaren Institution
    • Engagement und herausragende Leistungen in Funktionen, die verantwortungsvolle Aufgaben beinhalten (beispielsweise in gesellschaftlichen, politischen , kulturellen und sportlichen Bereichen)
    • studienrelevante, längere Auslandsaufenthalte
    • sonstige fachliche und/oder studienrelevante Qualifikationen sowie
  4. die Skizzierung angestrebter Einsatzfelder im Berufsleben, für welche die Inhalte des Studiengangs notwendig bzw. für Bewerberinnen und Bewerber erstrebenswert sind.

Stufe 2: Online-Bewerbung

Stufe 2: Online-Bewerbung

Folgende Unterlagen müssen bis zum Bewerbungsschluss am 15. Juli eingereicht werden:

  • Kopie des Personalausweises.
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung in Kopie (Hochschulreife/Fachhochschulreife/beruflich qualifiziert/Meister).
  • Erklärung über bisherige Studienzeiten.
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller bisherigen Hochschulen (können bis zur Einschreibung an der Fachhochschule Mainz nachgereicht werden).

Bewerbung mit Vorstudienzeiten

Als Bewerber/in mit Vorstudienzeiten in Deutschland und im Ausland müssen Sie Unterlagen zu den Vorstudienzeiten zusätzlich zu den geforderten Unterlagen bei der Bewerbung an unserer Hochschule fristgerecht vorlegen. Dies betrifft alle bisherigen Studiengänge, in denen Sie immatrikuliert waren oder sind.

Master-Studiengänge

Master-Studiengänge

Bei Bewerbung für einen Master-Studiengang müssen die folgenden Nachweise für alle bisherigen Vorstudienzeiten in Master-Studiengängen in Deutschland und im Ausland vorgelegt werden:

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung (in deutscher Sprache) Unbedenklichkeitsbescheinigung für ausländische Hochschulen (in englischer Sprache)
  • Leistungsnachweis/Notenspiegel (in deutscher Sprache)
    mit Angabe der ECTS-Punkte/Note/Anzahl der Versuche inklusive der nicht bestandenen Leistungen mit Angabe des vorläufigen Notendurchschnitts Ihrer bisher erbrachten Leistungen.
    Diese Unterlage über die einzeln ausgewiesenen Leistungen darf in Abhängigkeit des Semesters, für das Sie sich bewerben, nicht vor dem 15.05. für das Wintersemester bzw. 15.11. für das Sommersemester ausgestellt sein.
  • Inhaltsangaben der einzelnen Module inkl. der ECTS Punkte (in deutscher Sprache)
  • Studienverlaufsplan (in deutscher Sprache)
  • rechtsverbindliche Erklärung zu Studienzeiten

Sollten Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung noch an einer anderen Hochschule in einem Master-Studiengang immatrikuliert sein und können dort Leistungen erbringen, müssen Sie eine aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung und einen aktuellen Leistungsnachweis/Notenspiegel inklusive der nicht bestandenen Leistungen nach der Benotung der letzten Prüfungsleistung durch die bisherige Hochschule nochmals unaufgefordert dem Studierendenbüro vorlegen. Als Frist ist der 15.10. für das Wintersemester und der 30.03. für das Sommersemester festgesetzt.

Fachsemester und Leistungsanerkennung

Fachsemester und Leistungsanerkennung

Bei der Anerkennung von Leistungen aus früheren Studienzeiten werden sowohl bestandene Leistungen als auch nicht bestandene Versuche berücksichtigt. Gegebenenfalls sind zu einem späteren Zeitpunkt noch Unterlagen zu allen erbrachten und dann auch bewerteten Prüfungsleistungen vorzulegen.

Die Anerkennung erfolgt formal über den jeweiligen Prüfungsausschuss. Im Falle einer Zulassung in ein höheres Semester erhalten Sie mit dem Zulassungsbescheid eine Übersicht der anerkannten Leistungen und Fehlversuche. Im Falle einer Einstufung in das 1. Fachsemester wenden Sie sich zwecks der Anerkennung von Leistungen an die Studienberatung des jeweiligen Fachbereichs.

Beachten Sie bitte, dass in Ihrem Fall die Zulassung  unter der aufschiebenden Bedingung erfolgt, dass innerhalb des Immatrikulationszeitraums bzw. einer anderen durch die Hochschule im Zulassungsbescheid benannten Frist die explizit angeforderten Unterlagen vollständig, fristgerecht und prüfungsfähig vorgelegt werden und die Prüfung der Unterlagen durch die Hochschule zu einem positiven Prüfungsergebnis führt.

Kann ein positives Prüfungsergebnis nicht bescheinigt werden, entfaltet der unter der aufschiebenden Bedingung erteilte Zulassungsbescheid keine Rechtswirkung. Ein Anspruch auf Immatrikulation besteht nicht; eine besondere Bescheidung hierüber erfolgt nicht.


Öffnungszeiten

Di, Do, Fr 9.00 - 12.00

Di und Do 13.15 - 17.00

Raum A1.01

Kontakt

Studierendenbüro
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz

studierendenbuero@hs-mainz.de

Ansprechpartnerinnen

Ursula Eiermann

Leiterin Studierendenbüro

Grundsatzfragen

Mo bis Fr. Vor- und Nachmittag
Tel. +49 (0) 6131 -628 -7380
ursula.eiermann(at)hs-mainz.de

 

 

Fachbereich Technik

Sabrina Grobelny

  • B.Eng. Bauingenieurwesen
  • B.Eng. Internationales Bauingenieurwesen
  • M.Eng. Bauingenieurwesen (VZ/TZ)
  • M.Sc. Bau- und Immobilienmanagement/Facilities Management
  • M.Sc. Technisches Immobilienmanagement
  • M.Sc. Technisches Gebäudemanagement

Mo bis Fr Vor- und Nachmittag

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7383
sabrina.grobelny(at)hs-mainz.de

Carolin Wittek

  • B.Eng. Architektur
  • B.Eng. Bau- und Immobilienmanagement/Facilities Management
  • B.Sc. Geoinformatik und Vermessung
  • B.Eng. Technisches Gebäudemanagement
  • B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen (Bau)
  • M.Sc. Architektur
  • M.Sc- Geoinformatik und Vermessung
  • M.Eng. Geoinformatk

Mo - Fr Vor- und Nachmittags

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7389
carolin.wittek(at)hs-mainz.de

 

 

Fachbereich Gestaltung

Stefanie Stuck

Bachelor- und Masterstudiengänge

Di, Mi, Do, Fr vormittags

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7386
Stefanie.stuck(at)hs-mainz.de

 

 

Fachbereich Wirtschaft

Ursula Eiermann

  • B.A. Betriebswirtschaftslehre Vollzeit
  • B.A. Betriebswirtschaftslehre Teilzeit
  • B.A. Betriebswirtschaftslehre dual

Mo bis Fr Vor- und Nachmittag

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7380

ursula.eiermann(at)hs-mainz.de

Sabrina Grobelny

  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik (dual)
  • B.Sc. Medien, IT & Management (dual)

Mo bis Fr Vor- und Nachmittag

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7383
sabrina.grobelny(at)hs-mainz.de

Daniela Hinker

  • B.A. Betriebswirtschaftslehre (Vollzeit)
  • LL.B. Wirtschaftsrecht

Mo bis Fr vormittags

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7384
daniela.hinker(at)hs-mainz.de

Christiane Mann

Bachelorstudiengänge und

Internationale Masterstudiengänge

Mo, Di, Mi, Fr vormittags

Do Nachmittag

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7382
christiane.mann(at)hs-mainz.de

Iris Schwabe

Bachelorstudiengänge und

Masterstudiengänge

Mo bis Fr Vor- und Nachmittag

Tel. +49 (0) 6131 -628 -7381
iris.schwabe(at)hs-mainz.de

Download

Einschreibeordnung

Studienplatzvergabeverordnung

Hochschulauswahlsatzung vom 27.06.2014

UNI-ASSIST Information (english)

UNI-ASSIST Merkblatt

Studienplatzbörse

www.studieren.de

Semesterdauer

Studienjahr

Wintersemester 1.09. bis 28./29.02.
Sommersemester 1.03. bis 31.08.