Studentin mit Kind auf dem Arm im Foyer am Standort Holzstraße

Studieren mit Kind

Studieren mit Kind

Allgemein

Die Hochschule Mainz verfügt über ein umfassendes Angebot an Kinderbetreuung, das alle Altersstufen und alle individuellen Anforderungen von Eltern abdeckt. Es reicht von der klassischen Kindertagesstätte „Campulino“ über die Elterninitiative „Rappelkiste“, das Angebot von Tagesmüttern bis hin zu Notfalleinrichtungen, wenn eingespielte Betreuungslösungen kurzfristig versagen.
Insbesondere für einkommensschwache Studierende bietet die Hochschule dabei zusätzlich finanzielle Unterstützungen an.

KITAS

Kita Campulino

Seit Oktober 2011 hat die Kindertagesstätte „Campulino“ ihre Türen für Kinder von Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschulen, der Max-Planck-Institute und des Studierendenwerkes Mainz geöffnet.
Insgesamt 82 Plätze stehen für Kinder im Alter von wenigen Monaten bis zum Schuleintritt zur Verfügung. Hauptkriterium für die Aufnahme ist ein Wohnsitz in Mainz. In geringem Umfang stehen auch für Kinder aus dem übrigen Rheinland-Pfalz Plätze zur Verfügung.
Es gibt sind sechs Gruppen – von der Krippengruppe über altersgemischte Gruppen bis hin zur regulären Kindergartengruppe. Der Beitrag für Krippenkinder ist abhängig vom Einkommen der Eltern. Für Kinder, die älter als zwei Jahre sind, fallen lediglich Kosten für das Mittagessen an.
In den ersten vier Wochen begleiten die Eltern ihre Kinder, um ihnen eine schrittweise Einge-wöhnung in das Umfeld der Kindertagesstätte zu ermöglichen.
Die Kindertagesstätte ist täglich von 7:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Anschrift

Kita Campulino
Lucy-Hillebrand-Straße 2a
55128 Mainz

Leiterin: Michaela Moch

T 06131 39-37374
F 06131 39-24907
moch (at) studierendenwerk-mainz.de

Studierendenwerkseite zur Kita Campulino

Kita Rappelkiste

Die Rappelkiste liegt im Herzen der Mainzer Altstadt. Das Betreuungsangebot richtet sich an Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren.
Die Rappelkiste ist eine Elterninitiative und leistet den gesamten Kitabetrieb in Selbstorganisation. Alle elf Wochen übernehmen die Eltern abwechselnd den Putzdienst in der Rappelkiste, waschen Lätzchen, Handtücher, Waschlappen usw. von einer Woche Kitabetrieb und kaufen das Frühstück für die gesamte Woche ein.
Zusätzlich übernehmen die Eltern jeweils eine Aufgabe, seien es Hausmeistertätigkeiten, Finanzen, Reparaturen etc.
Der Vorstand, bestehend aus drei Mitgliedern, übernimmt administrative und organisatorische Aufgaben. Alle paar Wochen treffen sich die Eltern zur Mitgliederversammlung oder zum pädagogischen Elternabend zusammen mit den Erzieherinnen.

Anschrift

Kinderstube Rappelkiste e.V.
Dagobertstrasse 1
55116 Mainz

M 0157 58301889
info (at) kinderstube-rappelkiste.de

www.kinderstube-rappelkiste.de

Tagesmütternetzwerk

In Zusammenarbeit mit dem Familienservice Mainz bietet die Hochschule Mainz eine individuelle Betreuungsmöglichkeit für Kinder von Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Kinder können ab dem Alter von acht Wochen bis ca. 12 Jahren betreut werden.
Das Betreuungskonzept umfasst:

  • Die pädagogische Begleitung der Tagesmütter
  • Die Orientierung am Betreuungsbedarf der Betroffenen (z.B. an Vorlesungszeiten)
  • Kinder ab sechs Monaten (in Einzelfällen auch jüngere Kinder)
  • Eine Betreuungszeit von max. 20 Stunden pro Woche
  • Eine einkommensabhängige Förderung durch die Hochschule

Der Plan, die Hochschule als familienfreundlichen Studien- und Arbeitsort zu gestalten, wird dank der Kooperation mit dem Familienservice Mainz seit Jahren erfolgreich umgesetzt.
Das Tagesmütternetz verfügt über eine pädagogische Begleitung und kann sich flexibel auf den Betreuungsbedarf einstellen. Die oft fixen Vorlesungszeiten, Prüfungstermine und Bibliotheksordnungen können so mit den familiären Verpflichtungen vereinbart werden.
Den Service der Betreuungsvermittlung können sowohl Studierende als auch Beschäftigte nutzen. Die Betreuungskosten der Studierenden werden von der Hochschule je nach Einkommenssituation maximal hälftig übernommen. Das Netzwerk der Tagesmütter garantiert den Eltern eine verlässliche und flexible Betreuung.

Anschrift

pme Familienservice Mainz
Hauptstraße 3-5
55232 Alzey

T 06731 999-054
F 06731 999-058
mainz (at) familienservice.de

www.familienservice.de

Notfallbetreuung: 3K – Kinder, Kunst, Kultur

In Zusammenarbeit mit dem Familienservice Mainz bietet die Hochschule Mainz eine individuelle Betreuungsmöglichkeit für Kinder von Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Kinder können ab dem Alter von acht Wochen bis ca. 12 Jahren betreut werden.
Das Betreuungskonzept umfasst:

  • Die pädagogische Begleitung der Tagesmütter
  • Die Orientierung am Betreuungsbedarf der Betroffenen (z.B. an Vorlesungszeiten)
  • Kinder ab sechs Monaten (in Einzelfällen auch jüngere Kinder)
  • Eine Betreuungszeit von max. 20 Stunden pro Woche
  • Eine einkommensabhängige Förderung durch die Hochschule

Der Plan, die Hochschule als familienfreundlichen Studien- und Arbeitsort zu gestalten, wird dank der Kooperation mit dem Familienservice Mainz seit Jahren erfolgreich umgesetzt.
Das Tagesmütternetz verfügt über eine pädagogische Begleitung und kann sich flexibel auf den Betreuungsbedarf einstellen. Die oft fixen Vorlesungszeiten, Prüfungstermine und Bibliotheksordnungen können so mit den familiären Verpflichtungen vereinbart werden.
Den Service der Betreuungsvermittlung können sowohl Studierende als auch Beschäftigte nutzen. Die Betreuungskosten der Studierenden werden von der Hochschule je nach Einkommenssituation maximal hälftig übernommen. Das Netzwerk der Tagesmütter garantiert den Eltern eine verlässliche und flexible Betreuung.

Anschrift

3K – Kinder, Kunst, Kultur
Altmünstergemeinde (Pfarrhaus)
Münsterstraße 25
55116 Mainz

06131 6277663
mainz(at)familienservice.de

 


Service-Hotline

Kostenlose Hotline zum Babysitter-Ersatz und Back-up-Betreuung für Ihr Kind

0800 801007080