Cross Business Mentoring Programm

für Alumni

Cross Business Mentoring – Ihr Weg zur Führungskraft

Der Fachbereich Wirtschaft und Alumnity bieten seit Herbst 2014 ein Cross Business Mentoring Programm für Alumni an. Ziel des Programms ist es, Absolventinnen und Absolventen bei ihrer Entwicklung zur Führungskraft zu unterstützen, indem sie von den Erfahrungen der Mentoren profitieren.

Jedem Mentee steht ein Mentor zur Seite, welcher seinem Schützling Tipps und Ratschläge bei wichtigen Entscheidungen oder bei der Reflexion des eignen Verhaltens gibt.

Bei den Mentoren handelt es sich um langjährige Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft. Neben den Mentoring-Gesprächen werden Workshops für Mentees und Mentoren angeboten, die deren berufliche Qualifikation unterstützen.

Mentee & Mentor im Interview

Langfassung des Videos
MP4, 49 MB

Success Stories

Maik Gieß & Sami El Sherif

Maik Bernhard Gieß (Mentee) und Sami El Sherif (Mentor) erzählen von ihrem Mentoring-Jahr in 2015/16.

Zur Story

Nicole Moertel & Axel Peters

Nicole Moertel (Mentee) und Axel Peters (Mentor) erzählen von ihrem Mentoring-Jahr 2015/16.

Zur Story

Aufbau und Inhalt des Programms

Das Cross Business Mentoring Programm ist auf die Dauer von einem Jahr ausgelegt. In vier bis acht Treffen pro Jahr bearbeiten Mentorinnen/Mentoren und Mentees persönliche Themen und Herausforderungen aus dem Berufsalltag der Mentees in Mentoring-Gesprächen. Die Mentoren lassen die Mentees an ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben und geben Hilfestellung bei Handlungsmöglichkeiten.

In den ersten Gesprächen sollten die Erwartungen geklärt sowie die Ziele für das Mentoring festgelegt werden. Die Mentorinnen/Mentoren geben den Mentees dabei die Möglichkeit, die Situation von außen durch die Augen der Mentoren zu sehen und dadurch anders einzuschätzen. Dabei ist die Abgrenzung der Mentorenarbeit zu der eines Coaches wichtig.

Im begleitenden Rahmenprogramm bekommen Mentees neben der Auftakt- und Abschlussveranstaltung in unter anderem drei Mentee-Workshops Spezialthemen wie Selbst- und Konfliktmanagement nähergebracht. Die Ergebnisse der Workshops fließen ebenfalls in die Tandemarbeit ein. Die Mentees nehmen Ratschläge an und setzen diese optimaler Weise in konkreten Handlungsfeldern um.

Rahmenprogramm

Die Auftaktveranstaltung setzt den Anfangspunkt für das Mentoringjahr. Hier stellen sich die Teilnehmer des Programms vor. Neben einer Vorstellung des Programms werden auch die Rollen und Verantwortung von Mentoren/innen und Mentees geklärt.
Danach findet die Zusammenführung der Tandems statt.

Der Erfolg des Mentoringprorgramms wird durch begleitende Angebote für Mentoren/innen unterstützt. Der Mentorenworkshop schult die Mentoren/innen gezielt für ihre Aufgabe und zeigt ihnen  ihre Aufgaben, aber auch Grenzen im Rahmen eines Mentorings auf. Außerdem erhalten sie Tipps und Tricks für die Gesprächsführung und den Umgang mit den Mentees – auch in problematischen Situationen.

Der Erfolg des Mentoringprogramms wird durch begleitende Angebote für die Mentees unterstützt. Sie erhalten in drei Workshops Schulungen zur Rolle als Mentee sowie Selbst- und Konfliktmanagement durch  erfahrene Führungskräftetrainer und erlernen Strategien und Techniken, die ihnen den Weg in die Führungskarriere ebnen können.

Das Mentorendinner dient dem zwanglosen Austausch unter den Mentoren zu Themen des Mentorings und der besseren Vernetzung innerhalb der Mentorengruppe. Hier können Erfahrungen und Tipps weitergegeben werden.

Die Abschlussveranstaltung ist der Höhe-, aber gleichzeitig auch Endpunkt des Mentoringjahres.
Zu diesem Zeitpunkt endet auch die Mentoringbeziehung. Das Mentoringjahr wird zusammengefasst. Es wird gemeinsam ein Ausblick für Mentoren und Mentees erarbeitet. Beide erhalten die Möglichkeit, die Gruppe an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen und ziehen Bilanz inklusive Verbesserungsvorschlägen für kommende Mentoringteilnehmer.
Gleichzeitig wird mittels eines Evaluationsbogens der Erfolg des Programms geprüft.

Wie werde ich Mentee?

Um sich als Mentee bei diesem Programm anmelden zu können, braucht es nicht viel: Einzig die Motivation und das Ziel sich beruflich zu einer Führungskraft weiterentwickeln zu wollen und mindestens drei Jahre Berufserfahrung genügen für Ihren Startschuss.

Warum Sie beim Cross Business Mentoring Programm teilnehmen sollten:

  • Erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk
  • Lernen Sie Ihre eigenen Fähigkeiten kennen und einzusetzen
  • Holen Sie sich Ratschläge bei wichtigen Entscheidungen
  • Reflektieren Sie Ihr eigenes Auftreten und Handeln

Klingt interessant? Dann bewerben Sie sich gleich hier.

Anmeldung zum Cross Mentoring Programm

Fact Sheet
PDF, 834 KB

Melden Sie sich online als Mentee für das Cross Mentoring Programm an

Bewerbungsschluss: 15.01.2019

Online-Anmeldung

Wie werde ich Mentor/in?

Alle Mentoren weisen über 10 Jahre Berufserfahrung in einer Führungs- oder Projektleiterrolle auf und habe Freude daran ihre Erfahrungen an Nachwuchsführungskräfte weiterzugeben, sie zu beraten und in Sachen Gesprächsführung zu coachen.

Ihre Chancen durch die Teilnahme an dem Programm liegen darin,

  • ihre Erfahrungen als Ratgeber weitergeben zu können
  • Einblicke in die Perspektive der „jüngeren Generation“ zu erhalten
  • die eigene Arbeitsweise zu reflektieren
  • ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten zu trainieren
  • ihre Netzwerke weiter auszubauen – auch durch den Kontakt zu anderen Mentoren

Haben Sie Interesse an der Mentorentätigkeit? Dann melden Sie sich gerne unter mentoring.wirtschaft (at) hs-mainz.de.

Wir freuen uns über weitere motivierte Partner an unserer Seite!

Download

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.