Futura – Schrift unserer Zeit.

Ein kollaborativer Dokumentarfilm.

Mehr als 80 Jahre nach der Erstveröffentlichung der Futura 1927, ist es an der Zeit der Schrift die die Welt erobert hat, ein filmisches Denkmal zu setzen. »Futura – Schrift unserer Zeit« ist ein Projekt mit dem Ziel einen kollaborativ generierten Dokumentarfilm über die Schrift Futura und Paul Renner zu erstellen.

Die Umstände der Entstehung, sowie ihre Verwendung in der Vergangenheit sind bestens erforscht und in einigen Büchern nachzulesen. Diese Fakten, sollen selbstverständlich auch im Film wiedergegeben werden. Aber in mehr als 80 Jahren sind bestimmt noch jede Menge andere interessante Geschichten rund um die Futura entstanden. Vielleicht kann ein alter Schriftsetzer, der noch Erfahrung im Handsatz gesammelt hat, über den Umgang mit der Futura berichten, oder ein Schriftgestalter erzählt von den besonderen Herausforderungen bei der Digitalisierung der Futura. Wie wird mit der Schrift heute gearbeitet und was sagen junge Designer zur Futura? Geschichten dieser Art aufzuspüren, Interviews zu führen und auf Video zu dokumentieren ist vornehmlich das Ziel dieses Projektes. 

Ein einzelner Filmemacher würde für die Umsetzung dieses Projektes Jahre benötigen. Auch bei eingehender Recherche könnte er nicht alle Geschichten rund um die Futura aufspüren und dokumentieren. Sicher würden so viele spannende Erzählungen nie den Weg in den Film finden. Aus diesem Grund ist die Mitarbeit von Vielen so wichtig. Mit Deiner Mithilfe kann der Film »Futura – Schrift unserer Zeit« Realität werden. Werde zum Dokumentarfilmer und so Teil dieses Projektes.

Eckdaten

Projekt von:
Christian Weber

Text/Fotos:
Christian Weber

Gutenberg Intermedia:
Design for Participation