Verantwortlich – Ich?

In meiner Master-Thesis beschäftige ich mich mit der Neo-Ökologie als Zukunftstrend, unseren ökologischen Werten und der Verantwortung des Einzelnen. Und stelle dem Besucher die Frage »Verantwortlich – Ich?«

Entstanden ist »Verantwortlich – Ich?« eine Mischung aus Installation und Projektion, aus statischen und beweglichen Objekten. Sie stellt die unaufhörlich arbeitenden Maschinen der Milchproduktion dar und verdeutlicht ihre Zusammenhänge und deren Auswirkungen auf die Umwelt. Auf spielerische Weise wird so das ökologische Netzwerk der Milchwirtschaft aufgezeigt und dem Betrachter seine eigene Rolle in der Wahl seiner Konsumgüter verdeutlicht.

Der Betrachter durchläuft in drei Phasen durch die Installation:

1. Einführung mit anschließender Typisierung
Sie zeigt die Bedeutung von Ökosystemen auf und verdeutlicht die Rolle der eigenen Person in diesem Zusammenspiel. Und endet schließlich mit der Frage, wie aufmerksam gehe ich einkaufen und was ist mir dabei wichtig. Mit seinem Klick über das eigene Konsumverhalten steuert der Besucher die anschließende Animation.

2. Die ökologischen Zusammenhänge am Beispiel der Milch

Zu sehen sind die Bereiche Futtermittelproduktion, Biodiversitäten, Tierhaltung, Treibhausgase, Transport, Milchverarbeitung und Verpackung. Schritt für Schritt komplettiert sich das Gesamtbild und zeigt so die Zusammenhänge und Abhängigkeiten. Eine AudioApp bietet die Möglichkeit parallel oder auch im Nachhinein Zusatzinfos in Form von kleinen Geschichten anzuhören.

3. Der eigene Umweltbetrag als Kassenzettels
Nach dem ersten kompletten Durchlauf der Projektion, wird dem Besucher der eigene Umweltbetrag als Kassenzettel ausgedruckt. Dieser Kassenzettel fasst die verschiedenen Bereiche in Zahlen zusammen. Und dient als Erinnerung, Mitbringsel und zum Weitertragen.

Eckdaten

Projekt von:
Anna-Lena Hänicke

Text/Fotos: 
Anna-Lena Hänicke

Betreut von:

Prof. Katja Davar
Prof. Petra Eisele
Prof. Anna-Lisa Schönecker

Gutenberg Intermedia:
Future Spaces