Ar­chi­tek­tur

This content is not available or only partially available in English.
Event im LUX
03.12.2019
Deutscher Ziegelpreis 2019
Die Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2019 gastiert seit März deutschlandweit an ausgesuchten Hochschulen und Universitäten. Gezeigt werden prämierte energieeffiziente Bauten, die das gestalterische Potenzial des traditionellen Baustoffes Ziegel erkennen lassen, mit dem in der heutigen Zeit außergewöhnliche wie nachhaltige Architektur geschaffen wird.Das Ziegel Zentrum Süd e.V. (ZZS) hat in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) den Deutschen Ziegelpreis in diesem Jahr bereits zum vierten Mal verliehen. Anfang Februar wurden bei der feierlichen Preisverleihung 2 Hauptpreise, 6 Sonderpreise und 8 Anerkennungen für herausragende Architektur in Ziegel-Bauweise vergeben.Die flankierende Ausstellung, die auf ihrer Wanderschaft an Hochschulen und Universitäten im ganzen Bundesgebiet gastiert, zeigt einschließlich der prämierten Projekte eine Auswahl der 100 besten Ein-reichungen, die die Vielseitigkeit zeitgenössischer Ziegel-Architektur belegen. Jeweils individuell arrangiert wird sie mit spannenden Werkberichten von einer/einem der 16 PreisträgerInnen eröffnet und ist dann etwa zwei Wochen lang zu sehen.Am Di 03. Dezember eröffnet Prof. Peter Krebs aus Karlsruhe als einer der Anerkennungs-Preisträger um 18 Uhr mit einem Werkbericht im LUX die Wanderausstellung in Mainz. Die Ausstellung wird von Di 03.12. bis Di 10.12. im LUX | Pavillon der HS Mainz, Ludwigsstr. 2, zu sehen sein und zieht dann weiter an die Hochschule Mainz | Fachbereich Technik | Fachrichtung Architektur, Holzstr. 36, wo sie von Mi 11.12. bis Di 17.12. gezeigt wird.Auf www.deutscher-ziegelpreis.de sind die gesamten Ergebnisse und eingereichten Arbeiten sowie die digitale Dokumentation zum Deutschen Ziegelpreis 2019 zu finden. Gedruckte Dokumentationen sind beim Ziegel Zentrum Süd in München kostenfrei erhältlich.
Event im LUX
08.01.2020
VORTRAGSREIHE POSITIONEN „WEISSES RAUSCHEN“
Dipl.-Ing. Fabrice Henninger Im Rahmen der Vortragsreihe der Hochschule Mainz, Fachbereich Technik, Fachrichtung Architektur im Wintersemester 2019|20 wird am 08.01.2020 Herr Fabrice Henninger einen Vortrag halten. Im Rahmen der Vortragsreihe Positionen berichten die geladenen Experten aus ihrem Tätigkeitsfeld und formulieren ihre Haltung zu aktuellen Themen und Fragestellungen. Zur Vortragsreihe Positionen in diesem Wintersemester haben wir drei Architekt_innen eingeladen, die jüngst in den Bund Deutscher Architekten BDA berufen worden sind. Fabrice Henninger wird in seinem Vortrag neben der Kurzvorstellung des Architekturbüros hdg Architekten BDA unter dem Titel „Weißes Rauschen - im Dickicht aus Typologie, Form und Haltung“ seine Position zu aktuellen Themen erläutern. „Am Beispiel diverser gebauter und geplanter Architekturen beschreiben hdg Architekten BDA, Fabrice Henninger und Florian Lachenmann, ihre Auseinandersetzung mit Aufgaben und Grenzen der alltäglichen Bautätigkeit. Dabei blicken Sie auf 13 Jahre Wettbewerbsbeteiligung und Realisierung zurück und werfen Fragen zu Themen wie ersuchte Angemessenheit, soziale Verantwortung, Zwischenmenschlichkeit oder konstruktive Praktikabilität in den Gedankenraum.“ hdg Architekten (aus https://www.hdg-architekten.de/buero/, 02.10.2019)  
 
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00