Häufig gestellte Fragen

15. Januar zum Sommersemester, 15. Juli zum Wintersemester.

Die Vorlesungen im Wintersemester beginnen in der Regel Ende September/Anfang Oktober, die des Sommersemesters in der Regel Mitte März. In den dazwischenliegenden Zeiträumen ist vorlesungsfrei. Da es sich hier um ein Vollzeitstudium handelt, sind die einzelnen Vorlesungen über die gesamte Woche von montags bis freitags verteilt.

Dem internationalen Bezug kommt in diesem Studiengang eine hohe Bedeutung zu. Ein Auslandssemester ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen. Da Sie insbesondere die Themen des 5. Semesters problemlos auch im Ausland erarbeiten können, eignet sich dieses Semester besonders für ein Auslandssemester ohne Zeitverlust.

Die Klausuren werden in den letzten zwei Wochen vor Semesterende geschrieben. Beachten Sie jedoch, dass in manchen Modulen auch Hausarbeiten, Präsentationen oder Ähnliches als Leistungsnachweis gefordert werden. Diese sind dann unter Umständen auch während des Semesters zu bearbeiten.

Nein, für den Bachelor sind alle Fächer mit ihren Prüfungsleistungen zu erbringen. Sofern Sie bereits Leistungsnachweise von anderen Hochschulen vorlegen können, ist nach individueller Prüfung deren Anerkennung möglich. Einzelne Veranstaltungen können Sie auch als Gasthörer besuchen.

Die Orientierungswoche dient allen Erstsemestern zur systematischen Einführung in das Studium. Neben Informationsveranstaltungen werden Sie Ihrer jeweiligen Semestergruppe zugeteilt und haben Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Fragenstellen. Die Orientierungswoche findet jeweils eine Woche vor Vorlesungsbeginn statt – im Sommersemester meist in der zweiten Märzwoche, im Wintersemester meist in der letzten Septemberwoche.