Häufig gestellte Fragen

Die maximale Gruppengröße beträgt 30 Studierende.

Eine Bewerbung mit dem Bachelorabschluss einer Berufsakademie ist möglich. Voraussetzung ist, dass dieser Abschluss mit dem Bachelor einer Hochschule oder Fachhochschule gleichgestellt ist.

Ja. Es dürfen nicht mehr als 30 ECTS-Punkte aus dem Erststudium zum Bewerbungsschlusstermin fehlen. Der vorläufige Notendurchschnitt muss bis 15. November vorliegen. Fehlende Leistungen aus dem Erststudium müssen bis zum 28. Februar erbracht worden sein.

Der Englischnachweis darf nicht älter als zwei Jahre sein. Das Ergebnis des Sprachtests muss zwei Monate nach Studienbeginn vorliegen.

Wenn Sie mindestens ein Semester an einer englischsprachigen Hochschule studiert haben, und ein Transkript mit Ausweis der besuchten und bestandenen Kurse vorliegt, ist ein besonderer Sprachtest nicht erforderlich.

Das aktuelle Semester können Sie zu Ende studieren. Danach muss ein neuer Kooperationsvertrag vorliegen.

Ja, aber spätestens zum Beginn des nächsten Semesters muss ein neuer Kooperationsvertrag vorliegen. Dieser ist für die Fortführung des Studiums zwingend erforderlich.

Nein. Zur Zulassung benötigen Sie mindestens 180 ECTS und mindestens ECTS-Note C. Ist kein ECTS Grad ausgewiesen, dann ist ein Notendurchschnitt von 2,5 oder besser zwingend.

Nein. Sie können das Studium nur im Sommersemester beginnen.

Nein. Die Vorlesungen sind am Dienstagnachmittag und samstags. Im Studiengang wird auf Anwesenheitspflicht geachtet.

Ja. Wenn eine Teilnahme zum geplanten Zeitpunkt nicht möglich ist, müssen Sie die Exkursion im Folgejahr nachholen.

In jedem Semester wird mindestens eine Vorlesung in englischer Sprache angeboten. Der Leistungsnachweis ist ebenfalls in englischer Sprache zu erbringen.

Ja. Der Sitz des Arbeitgebers muss allerdings in Rheinland-Pfalz sein.