This content is not available or only partially available in English.

„Mit Beginn des Studiums bin ich in ein Unternehmen integriert“

Johannes Partin,
App Developer Infrastructure Services des Kooperationsunternehmens Heraeus Holding GmbH

Leitthema

Meine Karriere startet mit Heraeus an der Hochschule

Kurzbeschreibung der aktuellen Aufgaben

Johannes Partin, arbeitet als App Developer bei der Heraeus infosystems GmbH und arbeitet an der Konzeption und Implementierung von Mobile App Lösungen für Mitarbeiter und Kunden von Heraeus. 2018 hat er sein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Mainz abgeschlossen.

Schildern Sie bitte zunächst die wichtigsten Stationen Ihres Werdegangs

Nach meinem Abitur an der Otto-Hahn-Schule Hanau im Jahr 2014, habe ich das ausbildungsintegrierte Studium bei Heraeus begonnen. Dieses Duale Studium besteht aus zwei Teilen: der Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und dem Studium Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Mainz.

Welche Vorteile sehen Sie in einem ausbildungs-/berufsintegrierenden Studium gegenüber einem Vollzeitstudium?

Das Duale Studium hat meiner Meinung nach vor allem den Vorteil, dass Studierende direkt zu Beginn des Studiums in ein Unternehmen integriert sind. Dies ist zwar eine hohe Belastung, man kann aber direkt theoretische Inhalte aus dem Studium auf die Praxis transferieren und anwenden. Außerdem sammelt man in Hinblick auf den Start ins Berufsleben viel Praxiserfahrung in einem Unternehmen.

Warum haben Sie sich für ein duales Wirtschaftsinformatik-Studium an der Hochschule Mainz entschieden?

Da Heraeus ein Kooperationspartner der Hochschule Mainz ist, bin ich auf die Hochschule aufmerksam geworden. Vor und während meiner Bewerbungsphase habe ich mich dann im Detail mit dem Wirtschaftsinformatik-Studium auseinandergesetzt. Viele der Module in Informatik und Wirtschaft haben mich sofort angesprochen, weshalb ich mich dann schlussendlich für ein duales Studium an der Hochschule Mainz entschieden habe.

Mit welchen Inhalten haben Sie sich während Ihres Studiums besonders intensiv beschäftigt?

Während meines Studiums habe ich mich vor allem auf Softwareentwicklung und -architektur konzentriert. Außerdem habe ich mich viel mit agilem Projektmanagement beschäftigt, das auch Thema meiner Bachelorarbeit war.

Welche Herausforderungen haben Sie im Studienverlauf als besonders relevant erlebt?

Die Prüfungen zu den einzelnen Modulen stellen jedes Semester aufs Neue ihre jeweils eigene Herausforderung dar.

Außerdem ist es nicht so einfach, Ausbildung, Arbeit, Studium und Privatleben insbesondere während der Prüfungsphasen miteinander zu vereinbaren. Da ist eine gute Planung wichtig.

Haben Sie während Ihrer Studienzeit internationale Erfahrungen gesammelt?

Während meines Studiums war ich in der vorlesungsfreien Zeit, zwischen dem sechsten und siebten Semester, an verschiedenen Standorten des Heraeus Konzerns in den USA. Dort hatte ich die Gelegenheit viele unserer internationalen Kollegen kennenzulernen, vielfältige Eindrücke in den USA zu sammeln und mein Englisch zu verbessern.

Welche Fertigkeiten, die Sie in Ihrem Studium erlernt haben, erweisen sich als bereichernd in Ihrer aktuellen Position?

Neben der großen Menge an theoretischem Wissen aus dem Studium, würde ich zwei Soft Skills besonders hervorheben, welche man – manchmal auf schmerzhafte Art und Weise – während des Studiums gelernt hat. Zum einen ist es durch die Doppelbelastung aus Studium und Arbeit/Ausbildung sehr wichtig nicht den Überblick über seine Termine, Deadlines und Prüfungen zu verlieren, um sich für letztere bestmöglich vorbereiten zu können. Zum anderen habe ich während meines Studiums gelernt, mich selbst und meine Arbeit souverän zu präsentieren.

Welche Vorteile sehen Sie für Ihren Arbeitgeber in der Beschäftigung eines dual studierenden Mitarbeiters?

Der Vorteil für den Arbeitgeber liegt meines Erachtens insbesondere in der Praxiserfahrung, welche bereits in dem entsprechenden Unternehmen gesammelt wird. Schon während des Studiums leisten Duale Studenten einen großen Beitrag als Mitarbeiter des Unternehmens. Nach dem Studium kennen die Absolventen bereits viele Prozesse und sind enger an das Unternehmen gebunden.

Ein persönlicher Tipp für alle dual Studierenden der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Mainz?

Das Duale Studium an der Hochschule Mainz stellt insbesondere durch die Kombination aus Ausbildung/Arbeit in der Firma und Studium an der Hochschule eine große zeitliche Belastung dar. Durch gutes Zeitmanagement ist diese Herausforderung aber gut zu meistern und sollte einen nicht abschrecken.

Am Ende hat man eine gute akademische sowie praktische Ausbildung, welche einem eine Vielzahl an beruflichen Möglichkeiten öffnet.