07.12.16

Zweifache Auszeichnung

Kategorie: Studium, Technik, News, Bauingenieurwesen, News, Presse, Auszeichnungen/Preise

Laura Stiehl erhält IHK-Preis 2016 und IHK-Sonderpreis „200 Jahre Rheinhessen“

Verleihung des IHK-Preises mit (v.l.n.r.) Günter Reichart (Vorstandsmitglied EWR AG), Dr. Christoph Klein, Laura Stiehl, Christian Jörg, Günter Jertz (IHK-Hauptgeschäftsführer), Caroline Vogelsang, Dr. Engelbert J. Günster (IHK-Präsident) | Foto: IHK Rheinhessen, Stefan Sämmer

Für ihre Masterarbeit „Energieeffizientes Bauen am Beispiel eines Hotelneubaus in lngelheim am Rhein“ ist Laura Stiehl, Absolventin der Hochschule Mainz, mit dem mit 2000 Euro dotierten IHK-Preis 2016 ausgezeichnet worden. Die Masterarbeit entstand im Studiengang Bauingenieurwesen und wurde von Prof. Dr. Alfons Buchmann in Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen Karl Gemünden als Praxispartner betreut. In der Bewertung erhielt sie die Bestnote 1,0. Wegen des hohen Innovationsgehaltes und des engen Regionalbezuges der Forschungsarbeit von Laura Stiehl entschied sich die Jury, der jungen Bauingenieurin zusätzlich auch den mit 1.000 EUR dotierten IHK-Sonderpreis „200 Jahre Rheinhessen“ zuzuerkennen.

Laura Stiehl hat am dreidimensionalen Gebäudemodell eine umfangreiche rechnergestützte Wärmebedarfsrechnung für den Neubau eines Hotels mit Geschäftshaus in Ingelheim erstellt. Ein entscheidendes Ergebnis der Arbeit ist, dass eine detaillierte Berechnungder Wärmebrückenverluste eine wirtschaftliche Alternative darstellt zur heute üblichen Anwendung eines pauschalen Wärmebrückenzuschlages. Aus Laura Stiehls Berechnungen ergibt sich auch, welche Bauteile für eine Verringerung der Wärmeverluste durch zusätzliche Dämmung besonders geeignet sind. Sie zeigt am Beispiel von zwei Bauteilen, dass Energiekosten in der Größenordnung von rund 10.000 EUR pro Jahr reduziert werden können - ein Vielfaches der Investitionskosten für die zusätzliche Dämmung. Die Juroren waren vom großen Nutzen für die Praxis der Bauwirtschaft überzeugt.

Laura Stiehl, geb. 1990, hatte sich schon in ihrer Schulzeit zum Ziel gesetzt, Bauingenieurin zu werden. Sie erwarb ihre allgemeine Hochschulreife am Technischen Gymnasium in Mainz, nahm dann das Bachelorstudium des Bauingenieurwesens an der Hochschule Mainz auf und schloss es im Januar 2014 mit dem Bachelor of Engineering ab. Das daran anschließende Masterstudium beendete sie erfolgreich im Februar 2016 mit dem Master of Engineering.


Ansprechpartner Dekanat

Prof. Dr. Karl-Albrecht Klinge

Dekan
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1010
dekanat.technik(at)hs-mainz.de

Prof. Dr. phil. habil. Regina Stephan

Prodekanin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1234
regina.stephan(at)hs-mainz.de

Rita Keßler-Morath

Geschäftsführerin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1012
Fax +49 (0) 6131 - 628 -1009
dekanat.technik(at)hs-mainz.de

N. N.

Geschäftszimmer
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1013
Fax +49 (0) 6131 - 628 -91013
dekanat.technik(at)hs-mainz.de