Herzlich willkommen in der Lehreinheit Architektur!

 

Unser Studienangebot


     

Aktuelle Informationen aus der Lehreinheit


Veranstaltungen/Termine/Nachrichten

 

"Gemeinschaft der Stille" Ausstellungseröffnung im Zentrum Baukultur der Bachelor-Thesis SoSe 2015

Begrüßung : Hermann-Josef Ehrenberg, Vorstandsmitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Vortrag :  Kloster Tabgha am See Genezareth, Israel; Architektur 9+, Trier
Einführung Gemeinschaft der Stille / Räume der Stille :                                   Prof. Rainer Pagel, Hochschule Mainz; Helena Sudermann, Dipl.-Ing. Architektin, Hochschule Mainz
Präsentation Entwurfsarbeiten : Absolventen Bachelor-Studiengang Architektur, Hochschule Mainz
Ausstellung : 15. September bis 9. Oktober 2015, Mi - Fr 14 - 18 Uhr

Vernissage: 15.09.2015, Beginn 18.30 h, Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Rheinstraße 55, Mainz (Brückenturm).

 

"ASRM 2015 Architektursommer RheinMain - MainzWiesbadenTurm"

Der Kunstverein Eisenturm Mainz hat Architekturstudierende der Hochschule Mainz unter Leitung von Prof. Kerstin Molter und Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier eingeladen, im Rahmen der diesjährigen Festlichkeiten anlässlich seines vierzigjährigen Bestehens auszustellen.

Zum Zeitpunkt der Ausstellung findet der Architektursommer RheinMain 2015 statt, ein Architekturfestival in Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Offenbach und Darmstadt. Inhalt des Festivals ist es, innovativen Ideen zu nachhaltiger Regionalplanung, Städtebau und Architektur vor dem Hintergrund der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Zusammenhänge der Metropolregion zu thematisieren. Die Synergie der zeitgleichen Ereignisse verstärkt die Attraktivität des Eisenturms und macht die inhärente Symbolik des Verbindens eines Stadttors im öffentlichen Raum sichtbar.

Der Eisenturm, gegenwärtig Wirkungsort des Kunstvereins Eisenturm Mainz, wird vornehmlich über seine Körperhaftigkeit, seine ursprüngliche Funktion als Wachturm und Stadttor förmlich einverleibend, erfahren. Aus dem gewachsenen Kontext gerissen, rückt ihn seine isolierte Stellung in den Focus, jedoch auch aus dem Alltag. Die Architektur-Studierenden ändern das Umfeld des Eisenturms und die Nutzung der Räume über das Bewahren oder Generieren der Kunst hinaus mit dem Ziel, den Turm in den Kontext des Alltags und der Öffentlichkeit einzubeziehen, das „waste land“ zu aktivieren. Ein sichtbar artikulierter Raum um und im Turm wird Platz bieten, zu reden, zu debattieren und nachzudenken.

Vierzig Jahre Kunstverein Eisenturm Mainz: Ausstellung vom 11.09. - 04.10.2015, Vernissage 11.09.2015 im / am Eisenturm.

Intervention ASRM am Eisenturm: 18.09. - 25.09.2015

Koordination: Prof. Kerstin Molter und Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier

 

Gutenberg-Stipendium 2015 für Architektur-Studentin der Hochschule Mainz

Im Rahmen einer Feierstunde im Gutenberg-Museum sind am 19. Juni 2015 die diesjährigen Preisträger des Gutenberg-Stipendiums der Landeshauptstadt Mainz bekannt gegeben worden. Marianne Jung, Studentin der Architektur, erhielt ein Gutenberg-Stipendium für Ihre Abschlussarbeit "UrbanHybrid", dem Entwurf für ein Wohn- , Büro- und Geschäftshaus mit Kultureinrichtungen in prominenter Mainzer Innenstadtlage zwischen Peterskirche und Großer Bleiche. Aufgabensteller und Betreuer der Bachelor-Thesis im Sommersemester 2014 war Prof. Michael Spies. Marianne Jung studiert aktuell im Master-Studiengang Architektur und steht kurz vor Ihrem Abschluss.

Das Gutenberg-Stipendium der Stadt Mainz ist 1946 zur Förderung von Ausbildung und Lehre an den Mainzer Hochschulen gestiftet worden. Mit dem Stipendium werden abgeschlossene Arbeiten ausgezeichnet, die eine besondere wissenschaftliche, künstlerische oder fachliche Leistung darstellen, deren Thematik in einem Zusammenhang mit der Stadt Mainz steht.


 

"Mainz Mombacher Straße" - Jahresprojekt 2014/15 des Master-Studiengangs Architektur der Hochschule Mainz

Präsentation und Ausstellungseröffnung

Für zahlreiche ehemalige Fabrik-, Bahn- oder Hafengelände in deutschen Innenstädten werden nach dem Wegfall der industriellen Nutzung sinnvolle Nachnutzungen gesucht. Die Flächenkonversionen dieser Stadtbrachen können zur Entwicklung städtebaulich heterogener und strukturell schwacher Lagen in Zentrumsnähe beitragen und so eine aktive Stadtreparatur initiieren.

Der Master-Studiengang Architektur: Integrierte Wohnungsbauentwicklung der Hochschule Mainz hat im Rahmen seines Jahresprojektes 2014/15 die Areale entlang des Bahngeländes zwischen Mombacher Straße und gegenüberliegender Neustadt auf ihre Entwicklungsmöglichkeiten als Wohnstandorte hin untersucht. Die Ergebnisse dieser Projektstudie werden in der Veranstaltung präsentiert und diskutiert.

Präsentation und Ausstellungseröffnung: 30.06.2015, Beginn 19.00 h, Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Rheinstraße 55, Mainz (Brückenturm).

Ausstellung: 30.06. - 17.07.2015, Mi - Fr 14 - 18 Uhr, Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Rheinstraße 55, Mainz (Brückenturm).

Betreuung: Prof. Michael Spies

 

 

Bachelor-Thesis SoSe 2015 "Gemeinschaft der Stille"

Ausstellung der Bachelor-Arbeiten:

24.06.2015, 14-16 Uhr Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Aula.

Verabschiedung der Thesis-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer:

24.06.2015, 16-18 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Aula.

Betreuung: Prof. Rainer Pagel

 

"Extra Curriculum - Öffentlicher Raum"

Vortrag von Prof. Dipl.-Ing. Susanne Dürr, Hochschule Karlsruhe, Fakultät für Architektur und Entwerfen, Professur für Städtebau, Gebäudelehre und Entwerfen.

09.06.2015, 18.00 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Aula

Koordination: Prof. Kerstin Molter

 

Wohnpositionen "Architektur & Wohnungsbau"

Vortragsreihe im Sommersemester 2015

In der Reihe Wohnpositionen stellen im Sommersemester drei Architekten, die hervorragende Entwurfshaltungen im Wohnungsbau vertreten, ihre Wohnungsbauprojekte vor. Der Master-Studiengang Architektur und der Initiator Prof. Michael Spies freuen sich, Sie zu folgenden drei Terminen einladen zu können:

Dienstags, 18 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Hörsaal H1.11

12.05.2015 - Andreas Garkisch, 03 architekten, München

21.04.2014 - Peter Bender, motorlab architekten, Mannheim

14.04.2014 - Stephan Kögeler, römer partner, Köln

Betreuung: Prof. Michael Spies

 

"ASRM Lab 2014 Region im Fluss"

Im Sommer 2015 lädt der ArchitektursommerRheinMain zu einem Architekturfestival in Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Offenbach und Darmstadt ein. Dabei geht es um ein regionales Projekt mit internationaler Strahlkraft, innovativen Ideen zu nachhaltiger Regionalplanung, Städtebau und Gebäudeplanung.

Im April 2014 trafen sich dafür acht internationale Büros in einem Workshop im Deutschen Architekturmuseum DAM. Intensiv und kreativ wurden verschiedene

Visionen erarbeitet, die neue Impulse für das Zusammenwachsen der Region aufzeigen. Die Ausstellung zeigt die acht architektonischen und städtebaulichen Konzepte als übergeordnete Ideen und Entwicklungsmöglichkeiten für die Metropolregion.

Auftaktveranstaltung des ASRM 2015 - Architektursommer RheinMain

Ausstellungseröffnung:

Begrüßung: Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier, Hochschule Mainz.

ASRM/Interventionen: Achim Hupfauf, Vorsitzender ASRM Wiesbaden/Mainz.

23.04.2015, 18:00 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Foyer.

Ausstellung:

23.04.–30.04.2015, 08:00-19:00 h, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Foyer.

Koordination: Prof. Kerstin Molter und Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier

 

"Gemischte Gesellschaft "

Ausstellung und Vortrag

Die Ausstellung Gemischte Gesellschaft zeigt programmatische Entwürfe der Architektur-Studierenden des vierten Semesters der Hochschule Mainz unter der Leitung von Prof. Kerstin Molter, Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier, Prof. Rainer Pagel und Helena Sudermann.

"Wir brauchen neue Konzepte für das Leben im Alter. Im Hinblick auf die demografische Entwicklung einer überalternden Gesellschaft kann die Fürsorge nicht weiter über Institutionen und Einrichtungen erfüllt werden. Viele ältere Menschen können sich die institutionelle Pflege auch einfach nicht leisten. Zur gleichen Zeit besteht ein hoher Bedarf nach bezahlbarem, studentischem Wohnraum. Hohe Anfängerzahlen begründet u.a. in der Wehrpflichtaussetzung und der Schulzeitverkürzung verstärken die Nachfrage."

Vor diesem Hintergrund entwarfen die Architektur-Studierenden der Hochschule Mainz Wohngemeinschaften älterer Menschen zusammen mit Studierenden. Neben den gemischten Appartements waren gemeinschaftliche Flächen zu entwickeln, die den Bedürfnissen der jungen und älteren Menschen gerecht werden und eine besondere Begegnungskultur fördern. So wird die Qualität der gelebten Beziehung bestimmt durch das Angebot kollektiver und individueller Räume. Aufgrund der projektierten Lage an der Ecke Benjamin-Franklin-Straße / John-F.-Kennedy-Straße in Mainz ist das Haus auch als Treffpunkt für Anwohner geeignet.

Vernissage mit Einführung durch Prof. Kerstin Molter und Vortrag von Eva Langenbahn, M.Sc. WMA Stadtsoziologie, TU Kaiserslautern:

29.04.2015, 18:00 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Ausstellungsfläche H1.16

Ausstellung: VERLÄNGERT BIS 29.05.!

29.04.-29.05.2015, 07:00-20:00 h, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Ausstellungsfläche H1.16

Koordination: Prof. Kerstin Molter

 

Einführungsseminar zum Praxisprojekt im SS 2015 und WS 2015/2016

Das Einführungsseminar ist eine Pflichtveranstaltung für alle Teilnehmer/innen am Praxisprojekt im SS 2015 und im WS 2015/2016. Auch für praxisintegriert Studierende! Dies gilt auch bei einem eventuellen Studium im Ausland.

25.03.2015, 13:30-18:45 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstrasse 36, Hörsaal H1.10

Betreuung: Prof. Dr. rer.nat. Josef Schwarz

 

Bachelor-Thesis WS 14/15 MENTAL EDUCATION

Ausstellung der Bachelor-Arbeiten

09.01.2015, 14-16 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Aula.

Verabschiedung der Thesis-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer

09.01.2015, 16-18 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Aula.

Betreuung: Prof. Marc Grief

FLOSUNDK

Werkvortrag von Mario Krämer und Jens Stahnke, FLOSUNDK

16.12.2014, 18:00 Uhr, Raum H3.09/3.11, Standort Holzstraße.

Bekannt geworden sind FLOSUNDK, Saarbrücken über den Symbionten in Merzig, eine Wohnhauserweiterung, die ein bestens gelungenes Beispiel für Weiterbauen darstellt. In ihrem Werk widmen sich FLOSUNDK dem Klein- wie Großmaßstäblichen mit gleicher Intensität und Qualität. Eine Reihe ihrer Projekte stellen Mario Krämer und Jens Stahnke im Rahmen eines Werkberichtes vor.

FLOSUNDK architektur+urbanistik GmbH, Saarbrücken www.flosundk.de/index.php/aktuelles.html

Koordination: Prof. Kerstin Molter und Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier, Entwerfen + Konstruieren

 

 

"Extra Curriculum - Wärmedämmverbundsystem und das verlorene Ansehen der Architektur"

Mark Linnemann und Kerstin Molter haben in ihrem Buch "Wärmedämmverbundsystem und das verlorene Ansehen der Architektur" in pointierten Beiträgen den Stand der Baukultur und die verhängnisvolle Rolle des Wärmedämmverbundsystems beschrieben. Texte und referentielle Bilder aus Kunst und Architektur kommentieren im Wechsel hochaktuell (siehe Spiegel Ausgabe 49 vom 1. Dezember 2014, S.62-70) das Schicksal der gebauten Masse unter ökologischen, ökonomischen und kulturellen Aspekten.

Vortrag von Mark Linnemann:

09.12.2014, 18.00 Uhr, Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Raum H 1.11

Koordination: Prof. Kerstin Molter

 

 

Werkschau Master-Studiengang Architektur, Jahrgang 2013/14

Studienarbeiten des letzten Master-Jahrganges Architektur: Integrierte Wohnungsbauentwicklung. Jahresprojekt Stadt Hanau - Innenentwicklung und Wohnungsbau. Typologische Analysen und Typologisches Entwerfen. Pläne und Modelle.

Ausstellung 08.10. - 17.10.2014, Raum H1.16, Standort Holzstraße

Betreuung: Prof. Michael Spies

 

Bachelorthesis SS 2014 URBAN.HYBRID

Ausstellung der Bachelor-Arbeiten 

27.06.2014, 9-15 Uhr in der Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Aula


"Extra Curriculum - Energie"

Über das integrierte Verständnis von Architektur und Haustechnik und energetische Konzepte, die keinen hohen technischen Einsatz erfordern, referiert Gerhard Kuder vom Büro Balck + Partner, Heidelberg (www.balck-partner.de). Balk + Partner sind bekannt u. a. durch die Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung kybernetischer Projekte mit Pfeifer Architekten und Christoph Kuhn Architekten.

Vortrag: 02.06.2014, 10:00 Uhr, Hochschule Mainz, Standort Holzstraße, Raum H1.11.

Betreuung: Prof. Kerstin Molter

 

"Marina_500" - Konzepte für den Zollhafen Mainz

Ausstellungseröffnung und Vortrag

Studierende der Lehreinheit Architektur haben sich in Ihrer Bachelor-Thesis auf unterschiedlichste Weise und in einer vom städtebaulichen Ansatz bis zur konstruktiven Vertiefung durchgängigen Qualität mit einem der attraktivsten Standorte im neuen Mainzer Stadtquartier Zollhafen, der Marina am Stromkilometer 500, auseinandergesetzt. In anschaulichen Modellen, Zeichnungen und Erläuterungen präsentieren sie einen breiten Querschnitt ihrer architektonischen Konzepte.

Ausstellungseröffnung mit Vortrag: 16.04.2014, Beginn 18.30 h, Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Rheinstraße 55, Mainz (Brückenturm),

Ausstellung: 17. - 24.04.2014, Mi - Fr 14 - 18 Uhr, Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Rheinstraße 55, Mainz (Brückenturm),

Betreuung: Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier

 

 

Wohnpositionen "Architektur & Wohnungsbau"

Vortragsreihe im Sommersemester 2014:

Dienstags, 18 Uhr in der Hochschule Mainz, Holzstraße 36, Raum H1.11:

18.03.2014 - Stein Hemmes Wirtz, Kasel Frankfurt Saarbrücken

08.04.2014 - Clemens Kober Architekt BDA, Kassel

29.04.2014 - Matthias Schrimpf Architekten IfuH Berlin/Darmstadt

Betreuung: Prof. Michael Spies

 

NEBENAN

Untersuchungen der Architekturstudierenden des 2. Semesters über die Typologie des Doppelhauses. Ausstellung + Vernissage:

Vernissage mit Vortrag von Wolfgang Novak, Architekt, Anah Salzburg, 25.03.2014, 18:00 Uhr, Aula, Standort Holzstraße

Ausstellung 25.03. - 04.04.2014, Raum H1.16, Standort Holzstraße

Betreuung: Prof. Kerstin Molter

 

 

Bachelor-Arbeit WS 13/14 "Marina_500"

Thema der Thesis, herausgegeben von Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier, war der Entwurf der "Marina_500" am ehemaligen Zollhafen in Mainz. Eine Auswahl der Entwürfe wird in einer öffentlichen Ausstellung im Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Rheinstraße 55, Mainz (Brückenturm) präsentiert:

Ausstellungseröffnung und Vortrag am 16.04.2014, 18.30 Uhr,

Ausstellung 17. - 24.04.2014, Mi - Fr 14 - 18 Uhr.  

17.01.2014: Wir gratulieren unseren Absolventinnen und Absolventen herzlich zum erfolgreichen Abschluss ihrer Bachelor-Arbeit!

 

Sommerrock Holzbaupreis 2013 - 1. Preis für den mobilen Ausstellungspavillon "24 mal 48" der Lehreinheit Architektur

Der Baugewerbeverband Rheinland-Pfalz hat am 6. Dezember 2013 in Trier erneut den Sommerrock-Holzbaupreis verliehen. Die Auslobung richtete sich an Studierende der Hochschulen Kaiserlautern, Koblenz, Mainz und Trier sowie der Technische Universität Kaiserslautern.

24 mal 48 mm - der Querschnitt einer einfachen Holzlatte, ein Standardprodukt: aus diesem Halbzeug war das konstruktive Konzept des Pavillons der LE Architektur für den Studieninfotag 2013 zu planen und umzusetzen.

Als Materialien standen neben Dachlatten nur Kunststoffplanen zur Verfügung, wie sie bei Dachdeckungen oder Gerüsten eingesetzt werden. Das Ergebnis, ökonomisch, einfach montier- und demontierbar und wieder verwendbar, spricht für sich: konstruktiv mit einem Gewicht von etwa 1700 g/m3 tatsächlich ein Leichtgewicht - vor allem aber beeindruckender Beleg einer gelungenen Gruppenleistung der teilnehmenden Studierenden:

Christoph Bartram, Marie Bartz, Nadine Bregenzer, Steffen Brosda, Alexander Driemel, Andreas Faller, Stefanie Hahr, Moritz Happel, Alexander Huf, Tobias Küke, Christof Mallmann, Luna Merse, Manuel Müller, Lara Ohmayer, Janina Radowitz, Jan Rehe, Tobias Ruppert, Waldemar Seldenreich, Eva Wojciechowski, Marejke Worster, Mirijam Zechiel.

Betreuung: Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier

 

Hochschulpreis 2013 der Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz

In diesem Jahr lagen der Preisprüfungsjury im Fachbereich Architektur vier gleichwertige Arbeiten höchster Qualität vor. Nach ausführlicher Erörterung kam die Jury zu dem Ergebnis, dass es nicht sachgerecht wäre, zwischen den Arbeiten Abstufungen vorzunehmen und beschloß, jede der vier Arbeiten mit einem Anerkennungspreis auszuzeichnen, bei gleicher Dotierung. So erhielt die Bachelor-Absolventin der Fachhochschule Mainz, Julia Schwall einen der vier Anerkennungspreise. Die Aufgabenstellung: Gestaltung der Räume für eine zukünftige Stadtbibliothek in Mainz mit zusätzlichen kulturelle Nutzungen, wie Kurs- und Seminarveranstaltungen sowie Club- und Vereinsaktivitäten. Das „Mediahaus“ versteht sich als Treffpunkt der Bürger in der Stadtmitte, um Informationen zu gewinnen und auszutauschen. Dafür werden neben den drei Hauptnutzungsbereichen ein Café und ein Veranstaltungssaal vorgesehen.

Betreuung: Prof. Kazuhisa Kawamura

 

Gutenberg-Stipendium der Stadt Mainz 2013

In ihrer Entwurfsarbeit „Neues Canisius-Zentrum“ im Studiengang Architektur hat Julia Schwall ein städtebauliches Konzept für ein neues Quartierszentrum im Mainzer Stadtteil Gonsenheim entwickelt, das Wohnraum schafft und die Bewohner durch Geschäfte mit dem Bedarf des täglichen Lebens versorgt. Mit den entstandenen öffentlichen, halböffentlichen und privaten Freiflächen bildet das Zentrum eine Anlaufstelle zum Einkehren, Treffen und Verweilen für alle Bewohner – ein unverwechselbarer, zeitgemäßer Ort mit hohem Identifikationspotential.

Betreuung: Prof. Heribert Hamann

 

 

 

 

Ansprechpartner

Prof. Rainer Pagel

Lehreinheitsleiter
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1210
rainer.pagel(at)hs-mainz.de

Hildegard Hummitzsch

Geschäftszimmer
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1211
hildegard.hummitzsch(at)hs-mainz.de

Henning Grahn

Assistent
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1247
henning.grahn(at)hs-mainz.de

Johanna Sill

Assistentin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1014
johanna.sill(at)hs-mainz.de

Helena Sudermann

Assistentin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1246
helena.sudermann(at)hs-mainz.de

Stefani Weiß

Assistentin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1242
stefani.weiss(at)hs-mainz.de

Assistentenzimmer
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1244

Pinnwand

Bachelor-Thesis WS 15/16 "Stadtbausteine"

Aufgabensteller: Prof. H. Hamann

Zeitplan Bachelor-Thesis WS 2015/16

Stundenpläne SS 15

Stundenpläne BaA für das Sommersemester 2015

Stundenpläne BaAP für das Sommersemester 2015

 

Plotservice

Caritasgebäude Holzhofstraße 8, Raum CG1.09

Kontakt: Bartsch99(at)gmx.de (Projekt Zollhafen)