Studiengangbeschreibung

Der Master-Studiengang umfasst eine Regelstudienzeit von 4 Semestern.

Das Studium ist modular aufgebaut. Es existiert eine große individuelle Studiengestaltung durch die Belegung vieler Wahlpflichtmodule. Die Studierenden wählen hier in jedem Semester fünf der angebotenen Module. Die Wahl einzelner Module unterliegt dabei unter Umständen gewissen Restriktionen, denn die Teilnahme an einigen Modulen bedingt die erfolgreiche Teilnahme an anderen Modulen in vergangenen Master-Semestern (Empfehlung).

Jedes Modul umfasst 5 Semesterwochenstunden (SWS) und wird bei erfolgreicher Teilnahme (Studien- und/oder Prüfungsleistungen) mit 6 credits (ECTS-Anrechnungspunkte) bewertet. Einzig das Pflichtmodul Projektarbeit (mit Kolloquium) im 3. Mastersemester bildet eine Ausnahme, da diese Modul für drei Module steht und somit 15 Semesterwochenstunden hat und mit 18 ECTS-Anrechnungspunkte bewertet wird.

Die Prüfungen werden studienbegleitend und modulweise absolviert. Die Bewertung der Prüfungsleistungen erfolgt sowohl klassisch (deutsches Notensystem mit Noten von 1 bis 5) als auch als ECTS-grades (A bis F)

Zusätzlich zum Master-zeugnis wird ein "Diploma-Supplement" ausgegeben. Aufgrund des ECTS-Systems können Teile des Studiums an Partnerhochschulen oder selbst gewählten Hochschulen und Universitäten im In- und Ausland absolviert werden.

Die angebotenen Module der ersten 3 Semester lassen sich in 4 Kategorien einteilen:

  1. Grundlagenvertiefung (2 Module):
  • Geometrische Modellierung
  • Spezielle Methoden zur Ausgleichungsrechnung und Statistik
  1. Module zur Geoinformatik (8,5 Module):
  • Entwicklung graphisch-interaktiver Anwendungen
  • Prozessorientierte Programmierung
  • Digitale Datenanalyse
  • Software-Engineering
  • Geodatenmodellierung und Algorithmen
  • Verteilte Geoinformationssysteme
  • Interdisziplinäre Anwendungen raumbezogener Informationstechnik
  • Projektarbeit mit Kolloqium (Zuordnung: je Hälfte G/V)
  1. Module zur Vermessung (10,5 Module):
  • Ingenieurvermessung 1
  • Ingenieurvermessung 2
  • Messtechnik
  • 3D-Photogrammetrie
  • Landmanagement
  • Facility Management
  • Interdisziplinäre Anwendungen raumbezogener Messtechnik
  • Archäologisch-geophysikalische Prospektion
  • Infrastrukturplanung
  • Projektarbeit mit Kolloqium (Zuordnung: je Hälfte G/V)
  1. Allgemeine Module (2 Module):
  • Immobilien- und Baurecht
  • Unternehmerisches Handeln und Marketing

Im 4. Studiensemester schließt sich im Allgemeinen die 6-monatige Master-Arbeit (30 ECTS-Anrechnungspunkte) an.

Bei erfolgreichem Studium erhält der Studierende den Hochschulgrad Master of Science (M.Sc.). Dieser Abschluss qualifiziert zum höheren Dienst im öffentlichen Dienst oder zur Promotionsberechtigung.

Auslandsstudium

Jedes Studiensemester kann als Auslandssemester absolviert werden, sofern genügend ECTS-Anrechnungspunkte im Ausland erworben werden und die belegten Module mit denen des Bachelor-Studiengangs thematisch vergleichbar sind (die Vergleichbarkeit wird vom Prüfungsausschuss festgestellt).

In der Regel macht ein solches Vorgehen für den Studierenden erst Sinn, wenn ein gewisses fachliches Wissen vorhanden ist. Es empfiehlt sich daher ein Auslandssemester nicht vor dem 5. Bachelor-Semester einzuplanen.

Partnerhochschulen

Die Lehreinheit Geoinformatik und Vermessung unterhält intensive Kontakte zu mehreren europäischen Partnerhochschulen.

Frankreich

Ecole Supèrieur des Géomètres et Topographes (E.S.G.T.) du CNAM in Le Mans

Université de Bourgogne, Laboratoire Electronique Informatique et Image (Le2i) (Labor für Bildverarbeitung und Elektronik) in Dijon

Großbritannien

The Nottingham Trent University (TNTU), Dept. of Civil and Structural Engineering in Nottingham

Schweden

University of Gävle in Gävle (Lehrveranstaltungen in englischer Sprache)

Spanien

Universidad Polytécnica de Valencia, Escuela Técnica Superior de Ingeniería Geodésica, Cartografía y Topografía (E.T.S.I) in Valencia

Tschechien

CTU Prague, Faculty of Civil Engineering, Department of Irrigation, Drainage and Landscape Engineering in Prag
Seite auf Tschechisch 

Beratung, Auskünfte und Anmeldung

Wichtig ist ein sehr früher Entschluss (mindestens sechs Monate vor Studienbeginn im Ausland), da möglicherweise sowohl in Mainz als auch im Ausland organisatorische Maßnahmen im Lehr- und Prüfungsplan getroffen werden müssen. Außerdem erfordert die Beantragung von Zuschüssen eine größere Vorlaufzeit. Die Planung eines Auslandsaufenthalts sollte im Rahmen einer Studienberatung erfolgen.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Renate Czommer

Leiterin des Studiengangs
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1439
renate.czommer(at)hs-mainz.de

Margaritha Vogt

Geschäftszimmer / Assistentin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1412 oder -1451
margaritha.vogt(at)hs-mainz.de

Tobias Hargesheimer

Assistent
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1453
tobias.hargesheimer(at)hs-mainz.de

Wichtige Dokumente

Studiengangsflyer

Prüfungsordnung

Fachprüfungsordnung

Modulhandbuch

Modulübersicht

Virtuelles Geschäftszimmer

Forschung

i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik

Fachschaft

Fachschaft - Geoinformatik und Vermessung

CHE Ranking

Schnell und forschungsstark: Die Geoinformatik der Hochschule Mainz belegt im CHE Hochschulranking 2015 Spitzenplätze

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.