Grußwort der Staatsministerin

Grußwort von Frau Staatsministerin Ulrike Höfken, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz

"Mangelnde Wärmeisolierung und Schimmelbildung, nicht fachgerecht geplante oder verlegte Wasserleitungen und Verkeimung des Trinkwassers, Ausdünstungen von Parkettklebern, Schadstoffe und Keime in Lüftungs- oder Klimaanlagen, mangelhafter Lärmschutz – dies alles sind nur einige Beispiele aus einer ganzen Reihe von potenziellen Risikoquellen, die insbesondere bei Großprojekten weitreichende Konsequenzen nicht nur finanzieller Art haben können. Ein Großteil dieser Risiken lässt sich bereits im Planungsstadium von Bauprojekten verhindern. Dazu müssen aber die Grundsätze des nachhaltigen Bauens konsequent angewendet werden. Rheinland-Pfalz geht hier einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, in dem es sich am Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen des Bundes orientiert. Ich freue mich, dass der Neubau der Fachhochschule Mainz, 2. Bauabschnitt, nach diesem Bewertungssystem geplant und errichtet wird. Bei der projektierten Sanierung des Landtagsgebäudes werden wir Nachhaltigkeitskriterien  auch bei einer Bestandsimmobilie anwenden. Ich bin mir sicher, dass verantwortungsbewusstes  Immobilienmanagement in der Zukunft  vom Nachhaltigkeitsgedanken getragen sein muss, denn dies gewährleistet langfristig die besten ökonomischen und ökologischen Ergebnisse."

Der Staatssekretär Dr. Thomas Griese (MULEWF) wird das Grußwort der Landesregierung an uns richten mit uns diskutieren.

Moderation Frauen der Immobilienwirtschaft e.V.

Durch die Tagung führen u.a. die Frauen der Immobilienwirtschaft e.V., Ansprechpartnerin Birgit Schaarschmidt, Rechtsantwältin.

Grußwort des Präsidenten

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Muth, Präsident Hochschule Mainz

"Der Mainzer Immobilientag diskutiert aktuelle Aufgabenstellungen der Immobilienwirtschaft  nun zum 5. Mal:  “Risiken im Immobilienmanagement” von Grundstücken und Gebäuden ist das diesjährige Motto und wird aus Sicht der Wohnungswirtschaft, bei Kirchen und der Öffentlichen Hand, in Industrie und Gewerbe diskutiert. Die Fachhochschule Mainz bietet die ideale Plattform zum Austausch zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Hier werden in Retrospektive und Ausblick Handlungsmöglichkeiten für die tägliche Arbeit bei kleinen und Großprojekten vorgestellt.
In den Studiengängen Technisches Gebäudemanagement (TGM, Bachelor/Master) bildet die Hochschule Mainz diejenigen seit mehr als 10 Jahren aus, die für einen effektiven und effizienten Betrieb der Gebäude sorgen. Mit der Verleihung des  MIT 2014 Award wird eine herausragende Abschlussarbeit gewürdigt, die zu aktuellen Fragenstellungen praktisch verwertbare Erkenntnisse liefert.”

Ansprechpartner Dekanat

Prof. Dr. Karl-Albrecht Klinge

Dekan
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1010
dekanat.technik(at)hs-mainz.de

Prof. Dr. phil. habil. Regina Stephan

Prodekanin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1234
regina.stephan(at)hs-mainz.de

Rita Keßler-Morath

Geschäftsführerin
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1012
Fax +49 (0) 6131 - 628 -1009
dekanat.technik(at)hs-mainz.de

N. N.

Geschäftszimmer
Tel. +49 (0) 6131 - 628 -1013
Fax +49 (0) 6131 - 628 -91013
dekanat.technik(at)hs-mainz.de