Wahlen vom 23.2. - 8.3. über HIP

Prüfungsabmeldung

Studierende erhalten ab dem WS 2014/15 generell die Möglichkeit, sich bis 5 Werktage vor Beginn der Klausurenphase bzw. bis 5 Werktage vor jeder Klausur (Teilzeitstudiengänge) über HIP von der Klausur abzumelden, wenn sie die Prüfungsleistung nicht erbringen wollen. Als Werktage gelten die Tage Montag bis Freitag (Samstag, Sonntag und Feiertag gilt nicht als Werktag).

Ausgenommen von der Möglichkeit der Abmeldung sind:

  1. Wiederholungsversuche, da hier gem. § 14 Abs. 2 APO die Wiederholung im Folgesemester erfolgen muss („Pflichtanmeldung“)

  2. Optionen, Wahlpflichtfächer, die über OLAT und HIP belegt wurden und somit verpflichtend zur Prüfungsleistung angemeldet werden

  3. die Fächer, die wegen Fristüberschreitung erbracht werden müssen.


Sofern es bei der elektronischen Abmeldung zu Problemen kommen sollte, ist zwingend ein Meldung noch vor Ablauf der Abmeldefrist im Büro für Prüfungsangelegenheiten zu tätigen.

Elektronische Klausureinsicht

Bei Unstimmigkeiten in der Bewertung nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit Ihrem Prüfer auf.
Ist dieser bis Ende der jeweiligen Widerspruchsfrist nicht erreichbar, oder die Bewertung ist weiterhin Ihrer Ansicht nach nicht in Ordnung, können Sie bei Ihrem zuständigen Prüfungsausschuss einen schriftlichen Widerspruch mit Begründung stellen. Dieser ist über das Büro für Prüfungsangelegenheiten einzureichen.

Bei Problemen mit der Klausureinsicht, wenden Sie sich bitte an folgende Mailadresse: klausureinsicht.wirtschaft(at)hs-mainz.de


Bei Problemen mit dem Login, wenden Sie sich bitte an das ZIK:
Telefon:  06131 - 628 6363
Mail:        helpdesk(at)hs-mainz.de


Fristen

Widerspruchsfristen:

Sommersemesterleistungen:    jeweils zum 31.10.
Wintersemesterleistungen:      jeweils zum 15.04.

Widerspruchsfrist im Fall eines Urlaubssemesters, Auslandssemester, Auslandspraxissemesters:
Sind Sie für ein Semester beurlaubt oder befinden Sie sich in einem Auslandssemester oder Auslandspraxissemester, verschiebt sich Ihre Widerspruchsfrist auf den Stichtag des Folgesemesters.

Beispiel:

  • Klausur wurde geschrieben im WS 12/13: Die Widerspruchsfrist endet am 15.04.2013.
  • Für Studierende, die im Sommersemester 2013 beurlaubt sind, verschiebt sich die Widerspruchsfrist auf den 31.10.2013.

Hinweise zum Krankheitsfall

Das Formblatt zum Nachweis einer krankheitsbedingten Prüfungsunfähigkeit finden Sie im Downloadbereich dieser Homepage.

Bitte beachten Sie hierbei unbedingt folgende Anforderungen:

Grundsätzliches
Medizinische Befunde unterliegen grundsätzlich der ärztlichen Schweigepflicht.
Wenn ein(e) Studierende(r) jedoch krankheitsbedingt zu einer Prüfung nicht erscheint, hat er/sie nach der Prüfungsordnung in Abstimmung mit dem Hochschulgesetz dem Prüfungsamt/-ausschuss die Erkrankung, für deren Vorliegen er/sie die Beweislast trägt, glaubhaft zu machen. Zu diesem Zweck benötigt der/die Studierende ein ärztliches Attest, das es dem Prüfungsamt/-ausschuss erlaubt, die Rechtsfrage zu beantworten, ob Prüfungsunfähigkeit vorliegt.

Erstmalige Prüfungsunfähigkeit
Im Falle der erstmaligen Prüfungsunfähigkeit genügt ein einfaches ärztliches Attest ohne weitere Angaben, das aus ärztlicher Sicht die Prüfungsunfähigkeit (nicht: „Arbeitsunfähigkeit“) bescheinigt. Eine Entbindung des behandelnden Arztes von der Schweigepflicht ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Ab dem zweiten Fall der Prüfungsunfähigkeit:

Qualifiziertes Attest

Ab dem zweiten Fall der Prüfungsunfähigkeit haben Sie die Wahl, die Prüfungsunfähigkeit durch ein qualifiziertes Attest Ihres behandelnden Arztes nachzuweisen, das folgende Angaben enthalten muss:

-Termin der ärztlichen Behandlung
-Dauer der Erkrankung,
-Art und Umfang der Erkrankung/Befundtatsachen sowie Auswirkungen der Erkrankung auf die Prüfungsfähigkeit. Die Angabe der Diagnose ist nicht erforderlich.

Für die Ausstellung dieses qualifizierten ärztlichen Attestes ist es erforderlich, dass Sie im Rahmen Ihrer Mitwirkungspflicht den behandelnden Arzt insoweit partiell von der ärztlichen Schweigepflicht entbinden (s. u.), um eine Überprüfung der Prüfungsunfähigkeit im oben genannten Rahmen zu ermöglichen. Wir empfehlen die Verwendung dieses Formblatts. Die Prüfungsunfähigkeit kann vom behandelnden Arzt auch ohne das Formblatt bescheinigt werden; allerdings kann die ärztliche Bescheinigung vom Prüfungsausschuss zurückgewiesen werden, wenn erforderliche Angaben fehlen.

Amtsärztliches Attest
Alternativ können Sie unverzüglich einen Untersuchungstermin beim amtsärztlichen Dienst der Stadt Mainz, Gesundheitsamt, vereinbaren und ein amtsärztliches Attest beibringen, das Ihre Prüfungsunfähigkeit bescheinigt.

Bei wiederholter Geltendmachung von Prüfungsunfähigkeit (d. h. bei Prüfungsunfähigkeit bei insges. mindestens fünf Klausuren in mindestens zwei Semestern) muss bei erneuter Geltendmachung von Prüfungsunfähigkeit bei weiteren Klausuren grundsätzlich immer unverzüglich ein amtsärztliches Attest vorgelegt werden.

Das gleiche gilt bei Geltendmachung von Prüfungsunfähigkeit, wenn ein Student die Prüfung bereits begonnen hat.

Bei krankheitsbedingtem Abbruch einer Prüfung sind die aufsichtführenden Personen zu informieren.

In besonderen Fällen, insbesondere bei Offensichtlichkeit der Prüfungsunfähigkeit, wie z. B. bei nachgewiesenen Krankenhausaufenthalten, kann auf Antrag des Studierenden von dem Erfordernis des amtsärztlichen Attests abgesehen werden.

Kosten
Die Kosten der ärztlichen oder amtsärztlichen Bescheinigung werden nicht von der Fachhochschule übernommen.

Kontakt

pruefungen.wirtschaft(at)hs-mainz.de

Ansprechpartner

Tanja Fuchs

Zeugniserstellung
Fragen zu Vollzeitstudiengängen

Christine Held

Klausureinsicht
Fragen zu Teilzeitstudiengängen

Tanja Perius-Siegl

Widersprüche/Prüfungsausschuss

Änderung Öffnungszeiten

Vom 30.01. - 12.03.2017

Di 13:00 – 15:30

Do 09:00 - 12:00 sowie 13:00 - 15:30

Fr 11:30 - 12:00 sowie 13:00 - 13:30 (3. und 10.03.)

Telefonische Erreichbarkeit
unter 06131 – 628 3141

Mi 9:00 - 11:00 sowie 11:30 - 13:30

Abgaben außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie am Empfang tätigen.

Anschrift

Hochschule Mainz
University of Applied Sciences
Prüfungsmanagement Wirtschaft
Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz