Alumnity Wirtschaft Hochschule Mainz e.V.

Rückblick 2017

Alumnity Vortragsabend 2017

Am 21. November lud Alumnity e.V. zum zweiten Vortrag der Veranstaltungsreihe "Alumnity stellt vor“ ins Café Raab in Mainz-Gonsenheim ein. Claudia Huberti , die Vorsitzende des Vereins, sowie der Inhaber des Café´s  Michael Raab begrüßten die etwa 40 erschienenen Gäste und gaben dann das Wort direkt an den Redner Herrn Dr. H. Wahler.

Herr Dr. H. Wahler referierte über "Stress-Fitness" in der neuen Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts und darüber, welche Rolle diese langfristig für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit spielt. Er ist Experte für Stress-Resistenz/Burnout-Prävention und Neuro-Psychologischer Coach.

Ich brenne für meinen Beruf, sagte Herr Dr. H. Wahler über seine Beziehung zum Beruf. Daran blieben nach einem ebenso spannenden wie authentischen Vortrag keine Zweifel. Der Jungunternehmer nahm sich viel Zeit um die Fragen des Publikums zu beantworten und überzeugte nicht nur mit seinem Wissen sondern auch mit seiner sehr bodenständigen, sympathischen Art.

Zitat Dr. Hendrik Wahler:

 „ Ich bin überzeugt, dass jedes Leben es wert ist, große Ziele zu verfolgen.“

Alumnity trifft sich!

Am Dienstag, dem 10.10.2017, fand wie angekündigt, der Alumnity Stammtisch in Weyer´s ErnteHof statt. Diesen betreibt Familie Weyer seit zwölf Jahren. Es handelt sich um die wohl einzige Straußwirtschaft in der Gegend. Im Internet wird bezüglich der Lokation, sogar von einem Ausgehtipp in Mainz gesprochen.

Gegen 19:00 Uhr war die Großzahl der 22 angemeldeten Mitglieder bereits eingetroffen. Zu aller Erfreuen, konnten neben den Absolventen und dem Vorstand auch 5 aktuelle Studierende des Fachbereichs Wirtschaft begrüßt werden. 
Die Karte enthielt Gerichte aus Omas Küche (Pfannkuchen, Flammkuchen…) bis hin zu Steaks und anderen Leckereien. Auch die Getränkeauswahl war sehr groß mit ebenso zu passablen Preisen.
Schön ist es zu sehen, wie sich Alumnity vergrößert, aber ebenso schön ist es mit anzusehen, wie sich neue Bekanntschaften knüpfen und Freundschaften entwickeln. Aus dem breiten Spektrum der Generationen, ergeben sich unglaublich interessante Gespräche.

Im Laufe des Abends trafen auch die letzten Gäste ein, welche unserer Empfehlung gefolgt waren und am Vortrag von Prof. Dr. Hanno Beck teilgenommen hatten. Die Teilnehmer hatten zum Thema: „Glück - was im Leben wirklich zählt“ einiges Interessantes zu berichten. 
Aufgrund des regen Austausches an diesem Abend, ist es dieses Mal in Vergessenheit geraten, Bilder zu machen … aber das sehen wir als ein gutes Zeichen.

Mitgliederversammlung

ALUMNITY AUF DEN SPUREN DES FSV MAINZ 05 - MITGLIEDERVERSAMMLUNG IN DER OPEL ARENA

Die Mitgliederversammlung von Alumnity* fand in diesem Jahr in direkter Nachbarschaft zur Hochschule statt. Der Verein traf sich in der Opel Arena, dem Stadion der Profifußballer des FSV Mainz 05. Wie lange dauerte der Bau des Stadions? Wie sehen die Kabinen der Spieler aus? Wo finden die Pressekonferenzen statt und warum gibt es eine Rasenheizung? Das alles konnten die Vereinsmitglieder in einer 1,5 -stündigen Führung durch das Stadion erfahren. Zahlreiche Fakten und Anekdoten ließen die Teilnehmer in die vielseitige Welt des Profifußballs eintauchen.

Die eigentliche Mitgliederversammlung wurde dann auf den obersten Rängen, in der Loge von Lotto Rheinland-Pfalz abgehalten. 

Während der Sitzung berichtete der Vorstand über die Aktivitäten des letzten Jahres. Die Arbeitsgruppen „Kommunikation“ und „Veranstaltungen“ stellten ihre Ergebnisse vor und nahmen insbesondere zu den Themen „Internetpräsenz“ und „Marketing“ wertvolle Anregungen aus dem Kreis der Mitglieder auf. Der Master-Absolvent Soufiane El-Bali, der bereits seit längerem im Arbeitskreis „Kommunikation“ mitwirkt, wurde als 4. Beisitzer gewählt. Zudem wurde die Studentin Laura Burkhart als 2. Kassenprüferin bestätigt und wird somit Herrn Achim Neyer nächstes Jahr in der Kassenprüfung unterstützen.

Um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen, trafen sich einige der Teilnehmer nach Ende der ordentlichen Mitgliederversammlung in Weyer´s ErnteHof. Dort gab es dann Gelegenheit zur weiteren Diskussion und Vernetzung. (Juni 2017)

Treffen der ehemaligen Pro­fes­soren

In diesem Jahr entschied sich Alumnity erstmalig, eine eigenständige Veranstaltung für ehemalige Professoren des Fachbereichs zu veranstalten.  8 früher am Fachbereich tätige Professoren folgten deshalb am Montag, dem 8. Mai, der Einladung der Vereinsvorsitzenden Claudia Huberti. Treffpunkt war in den Räumlichkeiten der Hochschule in der Lucy-Hillebrand-Straße in Mainz.

Es wurde zu diesem Anlass keine Mühe gescheut und ein informatives Rahmenprogramm organisiert. Bei Kaffee und Kuchen wurde den Anwesenden Alumnity e.V. vorgestellt und ein Einblick in Neuerungen und Entwicklungen am Fachbereich ermöglicht.

Großes Interesse löste der Bericht über die aktuelle Hochschulentwicklung bzgl. der Bachelor- und Masterstudiengänge aus, worüber die Dekanin Frau Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher referierte. Im Folgenden berichtete Frau Prof. Dr. Andrea Beyer über Veränderungen beim BWL-Vollzeitstudium. Sie beschrieb u.a. den Kurs „Methodik, Systematik, Präsentation“, welcher es den Studierenden erleichtern soll, wissenschaftliche Arbeiten erfolgreich zu verfassen. Zudem berichtete sie über die am Fachbereich angebotenen Integrale, welche von Studierenden des ersten und zweiten Semesters belegt werden können. Ein Beispiel hierfür ist das Integral „Must-Haves für Führungskräfte“, womit den Studierenden ein „Blick über den Tellerrand hinaus“ ermöglicht werden soll, so Frau Beyer. Im Anschluss gab Herr Prof. Dr. Sven Fischbach einen Überblick über die Entwicklung im Bereich der berufsintegrierenden/dualen Studiengänge und über die Unterschiede der Teilzeit-Studienstruktur gegenüber dem Vollzeitstudium.

Weniger Zeit blieb letztendlich für die Kommunikation untereinander. Hierfür wird im Folgejahr mehr Zeit eingeplant werden. Die Veranstaltung führte insgesamt zu sehr positivem Feedback und zu dem Vorschlag, sie jährlich durchzuführen.

Sehr erfreulich war auch, dass spontan im Anschluss an die Veranstaltung ein ehemaliger Professor seine Bereitschaft, Mitglied zu werden, äußerte.

Alumnity trifft sich!

Am 11.04.2017 fand der erste von zwei jährlichen Alumnity-Stammtischen statt.  Hierfür wurde in diesem Jahr Weyer´s ErnteHof aufgrund des vielseitigen Essensangebots und des sehr ansprechenden Ambientes als Lokation gewählt. 

In unmittelbarer Nähe zur neu erbauten Hochschule Mainz nutzten die 21 erschienen Mitglieder die Möglichkeit, sich auszutauschen und besser kennenzulernen.

Auch im Jahr 2017 neu beigetretene studentische Mitglieder konnten an diesem Abend erstmalig an der Alumnity Gemeinschaft teilhaben.

Dies zeigt, Alumnity ist aktiv und wird immer interessanter für zukünftige Absolventen.

Es fand ein reger Austausch über eigene Erfahrungen und Erlebnisse an der Hochschule statt und neue Bekanntschaften wurden geschlossen, sowie das Wiedersehen von bekannten Gesichtern genossen. 

40 Jahre BIS

Am 04.02.2017 feierte der Fachbereich Wirtschaft 40-jähriges Bestehen des berufsintegrierenden Studiums (BIS).

Die Vorstandsmitglieder Guido Seibel und Christian Nagel unterstützten die Vorsitzende Claudia Huberti am Alumnity Informationsstand. 

Nach der sehr vielseitigen und würdigenden Feierstunde bestand bei leckerer Bewirtung die Möglichkeit zum Austausch und zum Netzwerken. Dies nutzten die drei Vorstandsmitglieder, um über das Engagement und das Angebot von Alumnity zu informieren.

Sehr schön war auch die Anwesenheit von einigen führeren Professoren, worüber sich auch deren ehemalige Studenten sehr freuten. Und sogar unser Mitglied und frühere für den Verein wirkende Kollegin Nina Macher zog diese Feierlichkeit mit ihrer Tochter zurück an ihre frühere Wirkungsstätte.

Neujahrsfrühstück und Führung

Am 29. Januar trafen sich 36 Alumnity-Mitglieder im Mainzer "Ballplatz-Café Novum" zu einem leckeren Neujahrsfrühstück. Die Vorsitzende Claudia Huberti begrüßte alle ganz herzlich mit einem Glas Sekt. In entspannter Atmosphäre konnten Kontakte geknüpft und Neues über den Verein und die Hochschule ausgetauscht werden.

Die Gespräche fortsetzend ging die Gruppe dann zum Gutenberg-Museum, wo eine Führung interessante Einblicke in die Buchdruckerkunst gab. Der Sohn eines Mitglieds durfte dann sogar an der Herstellung eines Blattdrucks mitwirken. Ein Film rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Dies war ein schöner Auftakt für das Vereinsjahr 2017, in dem die Mitgliedergewinnung und das Netzwerken untereinander Priorität haben soll.