This content is not available or only partially available in English.

ZIM Projekt MVHolz

Modulare Vergussknotentechnologie für ebene Fachwerkkonstruktionen aus Rundholz

Am 1. Oktober 2019 startete das Kooperationsprojekt „Modulare Vergussknotentechnologie für ebene Fachwerkkonstruktionen aus Rundholz“, welches durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über insgesamt 26 Monate in Höhe von 570.000 € gefördert wird. Neben den Zuwendungen aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) werden weitere 380.000 € von den Projektpartnern beigesteuert.

Eckdaten

Zeitraum:
2019 bis ongoing

Beteiligte:
Prof. Dr.-Ing. Kay-Uwe Schober
M.Eng. Tarick Chahade
M.Eng. Philipp Schäfer 


Als Partner nehmen neben dem Institute of Innovative Structures (iS-mainz) der Hochschule Mainz die Modell- und Formenbau GmbH Sachsen-Anhalt sowie das Sachverständigen-Ingenieurbüro Oppel am Kooperationsforschungsprojekt teil.

Gegenstand des Vorhabens ist die Entwicklung eines neuartigen leistungsfähigen Verbundsystems für Rundhölzer in Tragwerken des Systembaus, des Hallenbaus oder optisch ansprechende Konstruktionen des Gesellschaftsbaus. Es stützt sich dabei auf digital gefertigte Epoxidharz-Formgussverbindungen, welche eine ideale Lastübertragung mit architektonischer Vielseitigkeit verknüpfen. Das neuartige Design der Knoten erlaubt eine spannungsoptimierte Geometrie und einen richtungsunabhängigen Kraftfluss. Sie werden wetterresistent und modular aufgebaut sein, um das Anwendungsspektrum auf Bauten im Freien zu erweitern, Vorfertigungen ganzer Bauteile im Werk zu meiden und Bauzeiten zu reduzieren. Im Rahmen einer Promotion werden dazu weitere Aspekte zum „Kleben mit dicker Fuge“ und der Optimierung der Vergussmasse experimentell erforscht. 

Partner

Kontakt

Tarick Chahade
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
T +49 6131 628-1372
tarick.chahade (at) hs-mainz.de
Philipp Schäfer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
T +49 6131 628-1366
philipp.schaefer (at) hs-mainz.de