Event
22.11.2017
Weit weg von Brüssel
Foto-Ausstellung von Stefan Enders Vernissage Wann: 22. November 2017, 19 UhrAusstellungseröffnung durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, Michael EblingWo: Rathaus Mainz, Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz Niemand ahnte, welche Aktualität dieses Projekt bekommen würde, als Stefan Enders, Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule Mainz, im März 2015 zu seiner Reise einmal rund um die EU aufbrach. Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Er wollte Menschen treffen, die fernab von der politischen Schaltzentrale in Brüssel leben, also nicht in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen. Sieben Monate lang fuhr er mit seinem Caravan die Außengrenzen von 15 europäischen Staaten ab: von Schottland über Portugal, Griechenland bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens. 31.000 km – einmal »rund um die Europäische Union«. Mehr als 200 Menschen hat Stefan Enders dabei porträtiert. In intensiven SW-Bildern erweist er allen Portraitierten den gleichen Respekt: dem Fabrikdirektor genauso wie dem Gewerkschaftsboss, der Arbeiterin, den Arbeitslosen bis hin zu den in Europa gestrandeten Flüchtlingen. Seine Farbaufnahmen betten das Projekt in die aktuelle historische Situation Europas ein. Herausgekommen ist eine Hommage an die Menschen dieses Europas, eine poetisch-kritische Auseinandersetzung voll Sympathie und Strahlkraft. Die Ausstellung »Weit weg von Brüssel«, die unter der Schirmherrschaft des Europäischen Ausschusses der Regionen zuerst in Brüssel gezeigt wurde, wird am 22. November im Mainzer Rathaus eröffnet, bevor sie im nächsten Jahr auf Reisen durch verschiedene europäische Länder gehen wird. Sie zeigt die beeindruckenden Ergebnisse dieser Reise – großformatige Bilder, begleitet von faszinierenden und oft berührenden Geschichten der Menschen und ihrer Lebenswirklichkeiten. Zur Eröffnung der Ausstellung wird außerdem der gleichnamige Bildband präsentiert. »Den Stimmen aus den entferntesten Städten und Regionen in Brüssel Gehör verschaffen, das ist auch der Auftrag des Europäischen Ausschusses der Regionen. Nur an der Basis kann es Europa schaffen, neue politische Ansätze zu finden, um wieder ein echtes Band des Vertrauens zu den Europäerinnen und Europäern zu knüpfen. – Aus diesem Grund bin ich sehr stolz, dass der Europäische Ausschuss der Regionen die Schirmherrschaft für dieses ganz besondere und besonders europäische Projekt übernommen hat.« (Karl-Heinz Lambertz, Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen) Ausstellung Dauer: 23. November 2017 - 17. Januar 2018 Öffnungszeiten:Montag bis Freitag von 8:00-18:00 UhrSamstag von 9:00-14:00 UhrSonn- und Feiertage geschlossen Stefan Enders studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei, bevor er sich der Fotografie zuwandte. Ihn faszinierte die unausweichliche Nähe zur Realität, die er als Fotograf eingehen musste. Über 20 Jahre lang arbeitete er für internationale Magazine vor allem für Stern, Der Spiegel, Focus, GEO und Merian. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet. Im Jahre 2005 wurde er von der Hochschule Mainz zum Professor für Fotografie berufen. Stefan Enders lebt in Köln und Mainz. Unter der Schirmherrschaft