Event
18.01.2018
Digitaler Tag 2018
Netzwerkveranstaltung zum Thema „Projektorientierte Lehre“ Wann: 18. Januar 2018 von 11:00–14:00 UhrWo: Senatsaal, Campus der Hochschule Mainz Digitale Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Hochschullehre kommen sie immer mehr zum Einsatz, doch bleiben noch viele offene Fragen: Welche Chancen bieten sich durch die Digitalisierung der Lehre? Wie können innovative Lehrkonzepte aussehen? Wir laden Sie herzlich ein, am Digitalen Tag 2018 einen Blick auf mögliche Herausforderungen und Lösungen zu werfen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig. PROGRAMM Moderation: Prof. Dr. Andrea Beyer und Prof. Dr. Regina StephanVizepräsidentinnen der Hochschule Mainz 11:00 Uhr BegrüßungProf. Dr. Andrea Beyer | Vizepräsidentin der Hochschule MainzProf. Dr. Andreas Hildebrandt | Direktor des Gutenberg Lehrkollegs 11:15 Uhr Follow-Up der PreisträgerVorstellung weiterer Projektverläufe von bereits prämierten Lehrideen des Wettbewerbs „Neue Wege in der Lehre“ 11:30 Uhr Eröffnung der Online-Plattform „Lehrideen vernetzen“Ein hochschulübergreifendes Vernetzungsprojekt zum Transfer didaktischer KonzepteDipl.-Päd. Adrian Weidmann | Zentrum für audiovisuelle Produktion, Johannes Gutenberg-Universität Mainz 11:50 Uhr World-Café „Projektorientierte Lehre“Vernetzung und Austausch mit Lehrenden der beiden Mainzer Hochschulen zu verschiedenen LehrprojektenDr. Petra Bauer | Erziehungswissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität MainzSibylle Kunz | Fachgruppe Wirtschaftsinformatik, Hochschule MainzDr. Bozana Meinhardt-Injac | Psychologisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität MainzDr. Anke Vogel | Buchwissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität Mainz 12:40 Uhr Pause 13:00 Uhr Podiumsdiskussion „Digitale Lehre - Lehrende auf verlorenem Posten?“Moderation: Dr. Malte PersikeGäste:Heike Raab | Staatssekretärin und Bevollmächtigte beim Bund und in Europa, für Medien und DigitalesDr. Konrad Faber | Geschäftsführer des Virtuellen Campus Rheinland-PfalzProf. Dr. Katharina Kluge | Fachrichtung Bauingenieurwesen, Hochschule Mainz 13:30 Uhr Wettbewerb „Neue Wege in der Lehre“Vorstellung der nominierten Ideen und PreisverleihungAusschreibung Wettbewerb – Neue Wege in der Lehre 2018 14:00 Uhr Verabschiedung Kontakt Beate von CisewskiVorzimmer VizepräsidentinnenDigitalerTag@hs-mainz.de
Event
19.01.2018
Virtueller Zoo für Mainz
Vernissage Freitag, 19.01.2018 von 19:00-21:00 Uhr Foyer der Hochschule Mainz, Holzstraße 36, 55116 Mainz Studierende unserer Hochschule und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gestalten Website mit Augmented-Reality-Elementen Flamingos auf dem Domplatz, Seekühe am Rheinufer, ein Drache im Drususstein … Ab Januar 2018 werden Spaziergänger im Mainzer Stadtraum Tieren begegnen können, virtuellen Tieren aus Text und Linie, Farbe und Klang. Sie wohnen an den unterschiedlichsten Orten – auf Hauswänden, Gassen, Plätzen – und sie haben ihre je eigene Geschichte. Sichtbar werden sie mit einer Website, die die versteckten Geschöpfe vor Ort zum Leben erweckt. Gestaltet haben diese Tiere Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz und der Schreibberatung PHILIS des Fachbereichs 05 der Johannes Gutenberg-Universität. In einem interdisziplinären Projektseminar setzten sie sich mit neueren Forschungen zum Mensch-Tier-Verhältnis auseinander und erkundeten zugleich den Mainzer Stadtraum und seine Geschichte. Entstanden sind so Illustrationen, Collagen, Animationen, Gedichte und Geschichten für eine interaktive Plattform, die am 19. Januar 2018 um 19:00 Uhr unter hiddenzoo.hs-mainz.de online geht. Das Besondere: Bestimmte Inhalte können nur vor Ort abgerufen werden. Man muss die Hidden-Zoo-Tiere also suchen gehen, mit dem Smartphone in der Hand. Belohnt wird man mit Augmented-Reality-Elementen, die die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen lassen. Gefeiert wird die Eröffnung von „Deutschlands artgerechtestem Zoo“ mit einer großangelegten Festivalwoche, die neben Führungen, Werkstätten und Lesungen auch theoretische Einblicke in das Feld der Animal Studies bietet. Partner ist neben der JGU und der Hochschule auch das Lyriklabor e.V. Die Schreibberatung PHILIS des Fachbereichs 05 wird durch eine Förderung des BMBF ermöglicht (LOB-Projekt: Förderkennzeichen 01PL17055). Hidden Zoo Festivalwoche: 19.-26. 1. 2018hiddenzoo.hs-mainz.de VernissageFoyer der Hochschule Mainz, Fachbereich Gestaltung, Holzstraße 36, 55116 MainzFreitag, 19.01.2018, 19:00-21:00 Uhr InformationscaféGrüner Salon, Neutorstraße 29, 55116 MainzMo-Fr: 16:00-19:00 UhrSa: 12:00-19:00 UhrSo: 12:00-17:00 Uhr FührungenStartpunkt Grüner Salon, Neutorstraße 29, 55116 MainzMo-Sa: 17:00 UhrSo: 20:00 Uhr Tierwerkstatt // Gestaltungsworkshop mit Bühnenbildnerin Manuela PirozziGrüner Salon, Neutorstraße 29, 55116 MainzSamstag, 20. 1. 2018, 14:30-17:00 Uhrmax. 12 Personen; um Anmeldung bis zum 19. 1. wird gebeten unter philis@uni-mainz.de Ich werd‘ zum Tier! // Lesung studentischer TexteGute Stube, Hopfengarten 10, 55116 MainzSonntag, 21. 1. 2018, 17:00-21:00 Uhr Das Tier in Dir // Tanzworkshop mit Marco JodesFoyer der Hochschule Mainz, Fachbereich Gestaltung, Holzstraße 36, 55116 MainzDienstag, 23. 1. 2018, 18:00-20:00 Uhrmax. 20 Personen; um Anmeldung bis zum 19. 1. wird gebeten unter philis@uni-mainz.de Hairy & scary // Lesung klassischer TexteGrüner Salon, Neutorstraße 29, 55116 MainzMittwoch, 24. 1. 2018, 20:00-22:00 Uhr Wir mit Tier // Ein VortragsabendFoyer der Hochschule Mainz, Fachbereich Gestaltung, Holzstraße 36, 55116 MainzFreitag, 26. 1., 18:00-20:00 Uhr Hidden Zoo ist ein Projekt mit Studierenden der Hochschule Mainz und der Johannes Gutenberg-Universität MainzKuratorium: Holger Reckter, Kerstin Rüther, Anna-Lisa Schönecker KontaktKerstin Rütherruether@uni-mainz.de Prof. Anna-Lisa Schöneckerschoenecker@hs-mainz.de
Event
23.01.2018
Präsentation und Ausstellung
Best of Abschlussarbeiten Architekturausbildung Rheinland-Pfalz Wann: 23. Januar 2018 um 18:30 UhrWo: Zentrum Baukultur im Brückenturm | Rheinstr. 55 | 55116 Mainz Fünf Hochschulen, zehn Projekte – erstmals präsentieren sich alle Architekturhochschulen in Rheinland Pfalz mit einer Auswahl herausragender Diplomarbeiten und Masterthesen aus dem akademischen Jahr 2016/2017. Sie thematisieren ebenso anschaulich wie differenziert  architektonische Konzeptionen, die in der Vielfalt der Aufgaben und Typologien ein durchgängig hohes Niveau verbindet. Damit erlauben sie interessante Perspektiven auf Profile und Positionen der Architekturausbildung in Rheinland-Pfalz: Vor diesem Hintergrund beleuchtet der Trialog von Politik, Lehre und Berufspraxis das Verhältnis von Baukultur undHochschulpolitik in Rheinland-Pfalz. Das Zentrum Baukultur lädt herzlich ein zur Präsentation und Ausstellung | Best of | Abschlussarbeiten Architekturausbildung Rheinland-Pfalz Programm Begrüßung Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz Impulse Beitrag der Ausbildung zur BaukulturProf. Dr.-Ing. Lutz Beckmann, Jade Hochschule Oldenburg, stellv. Vorsitzender Fachbereichstag ArchitekturProf. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz Trialog Baukultur und Hochschulpolitik in Rheinland-PfalzProf. Dr.-Ing. Lutz BeckmannGerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-PfalzProf. Dr. Konrad Wolf Blitzlichter Best of – Abschlussarbeiten Architekturausbildung Rheinland-PfalzStudierende und betreuende Professoren Moderation Prof. Dr.-Ing. Julius Niederwöhrmeier Ausstellung 24. Januar bis 16. Februar Im Anschluss an die Veranstaltung ist Gelegenheit zu Gesprächen bei Wein und Brezeln.www.zentrumbaukultur.de | info@zentrumbaukultur.de