Event
29.05.2017
Forum Baubetrieb - Vortragsreihe der Fachrichtung Bauingenieurwesen in Kooperation mit dem Institut für Baubetrieb
PROGRAMM 3.4.2017 Rechtsanwältin Dr. Dr. Stefanie Theis, LL.MRechtsanwalt Werner TheisKunz Rechtsanwälte & Steuerberater FRAGEN DER VERTRAGSGESTALTUNG BEI PLANUNG MITTELS DER BIM-METHODIK Kunz Rechtsanwälte ist eine der führenden Kanzleien in Rheinland-Pfalz, deren Kompetenz im Bau-, Architekten- und Vergaberecht am Standort in Mainz gebündelt ist. Bei Einsatz der BIM-Methode beim Planen, Bauen und Betreiben von Immobilien ist für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Auftraggeber, Planer und Unternehmen eine gute vertragliche Vernetzung wichtige Voraussetzung, die eine praxisorientierte Bewältigung zahlreicher rechtlicher Fragestellungen erfordert. Besondere Anforderungen sind im öffentlichen Vergaberecht bei den Ausschreibungsunterlagen und der -methodik zu berücksichtigen. Dazu zeigt Fr. Dr. Dr. Stefanie Theis Lösungsansätze wesentlicher vertrags- und vergaberechtlicher Fragestellungen für die Praxis auf. Als thematische Einführung wird der ehem. Abteilungsleiter im Umweltministerium und frühere Bürgermeister, Hr. RA Werner Theis, auf die von der Öffentlichen Hand in die BIM-Planungsmethode gesetzten Erwartungen eingehen. Termin: Montag, 3.4.2017 | 17.30–18.30 UhrOrt: Hörsaal H2.13 | Hochschule Mainz | Holzstraße 36 | 55116 Mainz  29.5.2017 Dipl. Wirt.-Ing. Jörg Löffler, Leitung TCCImplenia Spezialtiefbau GmbH, Mannheim NEUBAU U-BAHN LINIE 5: EISGEKÜHLTER SPEZIALTIEFBAU - EIN GROSSPROJEKT IN BERLIN Fa. Implenia Spezialtiefbau entwickelt Komplettlösungen für Baugruben, Stützbauwerke, Tiefgründungen und Lärmschutzwände.  Im Vortrag wird mit dem Neubau der U-Bahn Linie 5 über den nicht alltäglichen Ablauf eines der größten Verkehrsinfrastrukturprojekte in Berlin referiert, mit dem Fokus auf den Spezialtiefbau und horizontaler Vereisungsbohrungen. Das Projekt im Auftrag der Berliner Verkehrsbetriebe umfasst den Bau von zwei rund 1,6 Kilometer langen Tunnelröhren, die im Schildvortrieb erstellt werden sowie die Rohbauarbeiten für eine Gleiswechselanlage und zwei neue Bahnhöfe „Museumsinsel“ (in bergmännischer Bauweise) und „Unter den Linden“ (in Deckelbauweise). Termin: Montag, 29.5.2017 | 17.30–18.30 UhrOrt: Hörsaal H2.13 | Hochschule Mainz | Holzstraße 36 | 55116 Mainz  12.6.2017 Dipl.-Ing. (FH) Martin HaslauerGleitbau Ges.mbH, Salzburg SYNERGIEEFFEKTE VON GLEITSCHALUNGSTECHNIK IN KOMBINATION MIT VORSPANNSYSTEMEN Fa. Gleitbau Ges.m.b.H nimmt heute dank innovativer Technologie und speziellem Know-how eine führende Rolle am internationalen Gleitschalungsmarkt ein, die seit kurzem das Vorspannsystem ‘VBT-Systems‘ im eigenem Produktsortiment führt. Im Vortrag wird anhand von Ausführungsbeispielen bei der Errichtung von Stahlbetonsilos auf wichtige Ausführungsdetails eingegangen. Die Kombination von Gleitschalung und Vorspanntechnik ermöglicht hier detaillierte Sonderlösungen und Synergieeffekte. Ergänzend wird ein Einblick in die sehr vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Gleitschalungen gewährt.  Termin: Montag, 12.6.2017 | 17.30–18.30 UhrOrt: Hörsaal H2.13 | Hochschule Mainz | Holzstraße 36 | 55116 Mainz  ANSPRECHPARTNER Prof. Dipl.-Ing. Jochen LüerTel.: 06131 / 628-1324Fax: 06131 / 628-91324E-Mail: jochen.lueer@hs-mainz.de PDF zur Vortragsreihe