This content is not available or only partially available in English.

Random Lines

Automatisierte Zeichenmaschinen

Wer sich letzte Woche im Foyer der Holzstraße über die miteinanderverzahnten raumgreifenden Scheiben wunderte, dem wird an dieser Stelle nun die Auflösung geboten: Bei dem beeindruckenden, aber arachisch wirkenden Konstrukt handelte sich um eine automatisierte Zeichenmaschine, die mit Little-Bits-Komponenten gebaut wurde und grafische Markierungen auf Papier hinterlässt.
Littlebits wiederum sind elektronische Bausteine, die magnetisch mit einander verbunden variable Lösungen ermöglichen. Input- und Outputmodule werden durch Stromzufuhr, Regler und Sensoren ergänzt und ermöglichen so ohne Programmierung individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.
Das Seminar »Random Lines« unter der Leitung von Prof. Anna-Lisa Schönecker und Benjamin Knichel nutzt Littlebits um eigenwillige Maschinen zu konstruieren, die automatisierte Zeichenserien erstellen.

Eckdaten

Seminar:
»Random Lines«

Studierende:
Ronja Butschbacher // Michèle Dörsam // Raquel Estrada Quintanilla // Michelle Federico // Melih Kaleciklioglu // Julia Königsberger-Milkoweit // Rebecca Schönwitzv // Hannah Thoma // Julian Lehmann // Paul Schmidt

Betreut von:
Prof. Anna-Lisa Schönecker

Studiengang:
Kommunikationsdesign