Zwei Designstudentinnen der Hochschule Mainz gewinnen Preise beim Schott Design Awards

Eckdaten

Seminar:
Gestaltungsgrundlagen

Betreut von: 
Prof. Anna-Lisa Schönecker 

Studiengang:
Kommunikationsdesign

Surface Design in innovativen Farbräumen der Ceran-Glasflächen war das Thema des von der Schott AG ausgelobten Schott Design Awards. 

Mit ihren Beiträgen haben die Studierenden des Seminars Gestaltungsgrundlagen unter der Leitung von Prof. Anna-Lisa Schönecker die Ceranflächen aus dem schwarzen Küchen-Allerlei herausgehoben und mit ungewöhnlichen, neuartigen und zeitgemäßen Farb- und Flächenkompositionen an der Ausschreibung teilgenommen. Bei einem Besuch der Firma Schott in Mainz konnten sich die Studierenden dann auch ein Bild von den Herstellungstechniken, Materialeigenschaften und Gestaltungsparametern machen.

Im Wettbewerb setzen sich schließlich die Mainzer Kommunikationsdesign-Studentinnen Hanh Phan und Olivia Nigl durch. Bei der Preisverleihung im Berliner Umspannwerk wurde Hanh Phan für ihren Entwurf »OnLines« mit dem ersten Preis und 3000 Euro ausgezeichnet  Die Induktionskochfläche mit ihrem Design wird von Bauknecht produziert und ab November 2016 zu kaufen sein. Olivia Nigl erhielt für ihren Entwurf „Capacité“ den mit 3000 Euro dotierten Publikumspreis. Betreut wurden die Arbeiten von Prof. Anna-Lisa Schönecker.