Der eigene Antrieb

Oder wie uns das Rad bewegt

Vom 30.4.–1.11.2016 zeigte das Dresdner Kunstgewerbemuseum im Schloss Pillnitz unter dem Titel eine Ausstellung zu Fahrraddesign und -kultur. Unter der Leitung von Prof. Julia Kühne in Kooperation mit der Kuratorin der Ausstellung Petra Schmidt und Max Wolf von MESO International entstanden im Wintersemester 2015/16 Videos, Animationen und Installationen, die innerhalb der Ausstellung gezeigt wurden. 

Neben der Faszination für das Designobjekt Fahrrad geht es jedoch in der Ausstellung um die Bewegung an sich: In Abschnitten wie »Die Entdeckung der mechanischen Bewegung«, »Sportliche Bewegung«, »Gesellschaft in Bewegung«, »Emotional bewegend« und die »Moderne Mobilität« geht sie der Entwicklung des Fahrrads nach. Denn der Mensch bewegt sich selbst mit dem Rad, gleichermaßen bewegt das Fahrrad aber auch den Menschen – nicht zuletzt emotional. 

Die Projekte der Studierenden fügen sich ein in die verschiedenen Abschnitte und bereichern die statischen Exponate und Schautafeln. 

Die Ausstellung wurde schon in zahlreichen Presseberichten thematisiert und stößt auf reges Besucherinteresse. 

Eckdaten

Zeitraum:
30.04. – 01.11.2016

Teilnehmer:
Svenja Büttner, Niklas Kattwinkel und Marc Zeman, Qiujie Lu und Wenjie Xiao, Selin Koca und Sophia-Zoe Spiegel, Denise Bischof, Steven Prael, Dennis Brücher und Joshua Ulitzsch, Alex Spöttel, Rubin Schröder

Fotos:
Tomas Soucek

Weitere Informationen:
www.der-eigene-antrieb.de
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ausstellung-zur-fahrrad-kultur-in-dresden-anhaengsel-des-autos-a-1089059.html