PORTO

islas, icons & destruction

Synopsis: Die Stadt PORTO wird als sozialer, visueller und klanglicher Raum in Kurzporträts verdichtet von jeweils einem Film/Audio-Team. Inspiration ist ebenfalls die Poesie, die in Originalsprache und deutscher Übersetzung vorliegt. Durch die Recherche werden soziale Brennpunkte in der Stadt interessant. 

Es geht um die Un-/Abhängigkeit von Klang und Bild. Innerhalb des Teams können die Funktionen gewechselt werden. Herausforderung ist der Austausch mit der Hochschule Escola das Artes da Universidade Católica Porto, Portugal, der zu einer Herausbildung gemeinsamer internationaler Produktionsteams führen soll.  

Dieses Seminar ist die Fortsetzung des Produktions-Seminars PORTO – Karthografie aus dem Sommersemester 2016 gefördert aus Promos-Mitteln des DAAD

Eckdaten

Produktions-Seminar mit der Hochschule
Escola das Artes da Universidade Católica Porto, Portugal im Mai 2017  

Leitung: 
Prof. Dr. Paulo Ferreiro-Lopes
Prof. Hartmut Jahn 

Tutor:
Philipp Grzemba 

Gefördert aus Mitteln des DAAD