This content is not available or only partially available in English.

Häufig gestellte Fragen

Pro Wintersemester stehen 30 Studienplätze zur Verfügung, die Gruppengröße ist im Schnitt entsprechend.

 

Das MScBA-Studium ist ein konsekutives Studium. Deshalb werden grundsätzlich keine Studiengebühren erhoben. Zu entrichten ist lediglich ein Semesterbeitrag in Höhe von ca. 325 Euro. In diesem sind das Semesterticket für den Großraum Frankfurt/Wiesbaden/Mainz und Leistungen des Studierendenwerks enthalten. Für Studierende, die bereits über einen Masterabschluss oder einen Diplomabschluss verfügen, ist das Studium ein Zweitstudium. Hierfür werden in Rheinland-Pfalz Studiengebühren erhoben, die derzeit bei ca. 650 Euro pro Semester liegen.

Die Kosten der internationalen Exkursion sind von den Teilnehmern zu tragen. Hierfür sollten Sie im Schnitt 1.300 Euro einkalkulieren.

 

Das Praktikum muss mindestens drei Monate Vollzeit umfassen und einen einschlägigen betriebswirtschaftlichen Bezug haben. Die betriebliche, praktische Tätigkeit kann in einem zusammenhängenden Zeitraum in Vollzeit absolviert werden. Es werden aber auch zeitlich auseinanderliegende einschlägige Tätigkeiten anerkannt, wenn sie den Voraussetzungen entsprechen und in der Summe drei Monate ergeben. Zudem können Ausbildungen, Vollzeitanstellungen oder Werkstudententätigkeiten anerkannt werden.

 

Als einschlägige betriebliche, praktische Tätigkeit im Rahmen der Studienvoraussetzungen werden beispielsweise anerkannt: Tätigkeiten in kaufmännischen Abteilungen wie Personal, Marketing, Controlling, Finanzen, Einkauf oder Vertrieb; (Projekt-)Tätigkeiten im Projektmanagement, in der Logistik, im Qualitätsmanagement, in Ingenieurgesellschaften sowie Aufgaben in wissenschaftlichen Institutionen.

 

Wenn Sie es einrichten können, an einem der Vorlesungstage die Veranstaltungen um 13:30 Uhr zu besuchen und am anderen Vorlesungstag regelmäßig um 17:00 Uhr, ist das Studium im Idealfall in sechs Semestern zu absolvieren.

 

Der Englischnachweis darf nicht älter als zwei Jahre sein. Das Ergebnis des Sprachtests muss zwei Monate nach Studienbeginn vorliegen.

 

Wenn Sie mindestens ein Semester an einer englischsprachigen Hochschule studiert haben, und ein Transcript of Records mit Ausweis der besuchten und bestandenen Kurse vorliegt, ist ein besonderer Sprachtest nicht erforderlich.

 

Nein. Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden.

 

In den Lehrveranstaltungen zur Forschungsmethodik und Volkswirtschaftslehre wird Lehrstoff aus Grundlagenvorlesungen Statistik und Mathematik aus Bachelorstudiengängen vorausgesetzt. Das umfasst beispielsweise Kennzahlen der deskriptiven Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Stichprobentheorie, Konfidenzintervall, Hypothesentest, Korrelation und Regression (für Statistik) und elementare Algebra sowie einfache Differenzialrechnung für Volkswirtschaftslehre. Wenn Sie diese Vorkenntnisse nicht mitbringen, sollten Sie sich vor Beginn des Studiums in diese Themengebiete intensiver einarbeiten.

 

Die Module Personalmanagement & Organisation, Marketing und Controlling setzen sich aus einem Vorlesungsteil und dem sog. Unternehmensprojekt zusammen. In einem dieser drei Module bzw. Unternehmensbereiche ist ein dreimonatiges Vollzeitpraktikum zu absolvieren. Studierende, die den Studiengang in Teilzeit absolvieren, beispielsweise einen festen Anstellungsvertrag haben, dauerhaft als Werkstudent(in) tätig sind oder einer vergleichbaren, parallel zum Studium laufenden Beschäftigung nachgehen, müssen kein Praktikum in einem anderen Unternehmen vorweisen. In den beiden Unternehmensbereichen, in denen kein Praktikum absolviert wird, müssen die Studierenden im Rahmen des Unternehmensprojektes eine praxisbezogene Hausarbeit erstellen.