This content is not available or only partially available in English.

Besonderheiten dieses Studiengangs

Competence Workshop – IT Sourcing

Im Rahmen der Lehrveranstaltung IT Resource Management fand ein eintägiger Competence Workshop zu dem Thema „IT Sourcing“ für die Masterstudierenden statt.

Referenten von den Unternehmen: T-Systems, ZDF, IPS Services GmbH,  BRITA GmbH, Accenture GmbH und Omada GmbH hielten Impulsvorträge und beleuchteten das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Aspekte waren etwa Sourcing Strategien, Personalentwicklung eigener IT Mitarbeiter als Alternative zum Sourcing von Fremdpersonal, Outsourcing oder Fokus auf Einkauf von Commodities, Sourcing im Mittelstand, Providermanagement im Betrieb und in Projekten sowie Personalsourcing.

Enterprise Architecture Management - Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Wie nutzen Unternehmen Methoden und Werkzeuge des Enterprise Architecture Managements, um sich aktuellen Herausforderungen zu stellen und auf zukünftige Entwicklungen bestmöglich vorbereitet zu sein? Dies war die zentrale Frage eines Kompetenzworkshops, der am 18. Januar 2013 im Rahmen des Masterstudiengangs IT Management an der Hochschule Mainz durchgeführt wurde.

Verantwortliche und leitende Unternehmensarchitekten der DekaBank, von Schufa, Lufthansa, Boehringer Ingelheim und Merck präsentierten aktuelle Anwendungsfälle aus ihren Unternehmen. Neben Vorgehensweisen zur strategiekonformen Ausrichtung von Unternehmensarchitekturen mit Hilfe von Handlungsfeldanalysen und Szenarioplanung wurden derzeit laufende Projekte zur IT Konsolidierung  und Anwendungsmigration aus der Finanz- und Pharmabranche vorgestellt. Wie Enterprise Architecture Management in Unternehmen zum Fliegen kommen kann, zeigten Vorträge aus der Beratungspraxis von iteratec und T-Systems.

Vortragsthemen und Referenten im Einzelnen:

  • IT Konsolidierung am Beispiel einer Bank, Christian Winterhalder, Leitung Strategie und Architektur
    Achim Wagner, Leitung IT Steuerung und Architektur, DekaBank
  • Anwendungsbeispiele für die Unterstützung von Migrationsvorhaben mit einer Unternehmensarchitektur, Frank Jungbeck, Enterprise Architecture, SCHUFA Holding AG
  • IT Architekturmanagement – Nonstop you! Fokussierung des Architekturmanagements bei der Lufthansa, Carsten Breithaupt, Enterprise Architecture, Lufthansa AG
  • Enterprise Architektur: Handlungsfeldanalyse und Szenarioplanung, Susanne Koch, Head CoE Enterprise Architecture, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
  • Unternehmensstrategie als Werkzeug zur Applikationskonsolidierung, Dr. Bernhard Schaffrik, Head of Global IT Enterprise Architecture, Merck KGaA
  • Enterprise Architecture Management zum Fliegen bekommen, Dr. Christian Schweda,  Leiter EA Research, iteratec GmbH
  • T:EAM – das Enterprise Architecture Management Framework der T-Systems, Hans-Jürgen Groß, Head of PE Architecture, T-Systems International GmbH

 

Für die ca. 50 Besucher des Workshops – Studierende, Lehrende verschiedener Hochschulen sowie einige Unternehmensvertreterinnen und -vertreter – wurde der wachsende Stellenwert, den Enterprise Architecture Management an der Schnittstelle von IT und Business einnimmt, deutlich sichtbar. 

Competence Workshop – IT Integration Management

Mit einem Competence Workshop unter Teilnahme externer Referenten wurde die Vorlesung „IT Integration Management“ des Masterstudiengangs IT Management abgerundet.

Unter den Gästen waren Vertreterinnen und Vertreter großer Hard- und Softwareanbieter, aber auch IT Manager, welche die strategische und technische Bedeutung von Integrationen sowie konkrete, etablierte Konzepte ihrer Unternehmen vorstellten.

Unter dem diesjährigen Motto „One last thing“ wurden viele interessante Themen aus dem Bereich des Integrationsmanagements vorgestellt und diskutiert. Der Bogen spannte sich dabei von Fragestellungen mit unmittelbarem Bezug zur heutigen Unternehmenspraxis der Studierenden bis hin zur Vorstellung zukünftiger Entwicklungen. Themen zur Integration klassischer Host-Systeme waren daher ebenso zu finden wie Fragen zur Sicherheit integrierter Systeme und zum zukünftigen Zusammenspiel verteilter, synchronisierter In-Memory-Lösungen. 

Workshop – Innovative Unternehmensanwendungen mit In-Memory Data Management

Die Masterstudierenden nahmen am 2.12.2011 an dem Workshop zum Thema „Innovative Unternehmensanwendungen mit In-Memory Data Management“ teil, der als Veranstaltung des GI-Fachbereichs Wirtschaftsinformatik positioniert war.